Testbericht

Ansmann AES 3 - Strom sparen

Die grüne Steckdose für 12 Euro soll dem Standby-Verbrauch den Garaus ohne Komfort-Einbußen machen.

Ansmann AES 3

© Archiv

Ansmann AES 3

Der Aufbau ist simpel: Vom Zwischenstecker zweigt ein Kabel ab, und am Ende hängt ein roter Schalter. Zuerst muss dem AES 3 beigebracht werden, was Standby bedeutet. Wenn alle angeschlossenen Geräte im Standby sind, wird ein kleiner grüner Knopf gedrückt, und der AES 3 merkt sich den aktuellen Verbrauch. Jetzt ist es einfach: Rechner runterfahren sowie alle anderen Geräte "ausschalten", und eine Minute nachdem alle Geräte entschlummert sind, dreht der AES 3 den Saft gänzlich ab. Morgens einmal auf den roten Knopf drücken, der Rechner fährt - bei entsprechender Einstellung - hoch. Die gemessene Leistung, wenn der AES 3 abschaltet, beträgt tatsächlich 0,0 Watt. Ein ähnliches Gerät gibt es auch für das Wohnzimmer. Hier gibt die Fernbedienung das Signal zum Wiedereinschalten.

Fazit: Simple und komfortable Lösung um den Standby-Verbrauch zu eliminieren.

www.ansmann.de

Mehr zum Thema

Canon Pixma IP 8750 Test
Tintenstrahldrucker

W-LAN, passable Druckkosten und gute Qualität: Der Canon Pixma IP 8750 zeigt sich im Test als gutes Einsteigermodell zum günstigen Preis.
Reflecta ProScan 10T
Dia-Scanner

Mit dem Reflecta ProScan 10T können sie alte Dias digitalisieren. Im Test zeigt der Dia-Scanner ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Hama Protour 140
Zubehör für Spiegelreflexkameras

Wir haben Fototaschen von Booq, Dörr, Crumpler, Hama, Samsonite und Vanguard getestet und stellen Ihnen sechs Modelle für die kleine SLR-Ausrüstung…
Lowepro ProTactic 350 AW
Kamerarucksack

63,5%
Der Lowepro ProTactic 350 AW ist ein Kamerarucksack mit ordentlich Stauraum bei noch relativ kompakten Ausmaßen. Im…
Joby Gorillapod
Flexibles Mini-Stativ

Das leichte Mini-Stativ erweist sich als flexibler Begleiter für Fotografen.