Testbericht

AgfaPhoto AS1150

Der kompakte Scanner (16 x 5 x 4 cm) für Fotos (bis 10 x 15 cm) und Kleinbild-Negativstreifen bietet eine optisch Auflösung von bis zu 1.800 x 1.200 Pixeln. Das ist für den Hausgebrauch durchaus ausreichend.

image.jpg

© PCgo

Die Bilder lassen sich direkt auf eine optionale Speicherkarte (SD, SDHC, MMC, MS, xD) im JPEG-Format ablegen, per USB an den PC oder einen USB-kompatiblen digitalen Bilderrahmen senden. Ein Fotoscan dauert nur etwa 10 Sekunden. Strom bekommt der Scanner aus der Steckdose.

Testurteil:

AgfaPhoto AS1150

99,99 €; www.agfaphoto.com + kompakte Bauweise+ schneller Scan- kein Akku

Gesamtwertung: sehr gut 81 %

Preis/Leistung: gut

Mehr zum Thema

Onyko LS7200
TV-Sound optimieren

78,0%
Onkyo bringt mit der LS7200 eine Dolby Atmos- und DTS:X-Soundbar auf den Markt. Sie ist das vierte System ihrer Art,…
Duden Korrektor 12
Word-Rechtschreibprüfung

92,0%
Die Word-Rechtschreibprüfung ist seit jeher eine Katastrophe. Gut, dass es mit dem Duden Korrektor 12 einen brauchbaren…
iLife A4 im Test
Staubsaug-Roboter aus China

Der ILIFE A4, ein Saugroboter aus China, zeigt im Test, dass eine saubere Wohnung nicht von Hand gereinigt werden muss. Auch teuer muss das nicht…
Sony PS4 und VR-Headset Anschlüsse
Virtuell mit PS4

PS VR bringt Virtual Reality auf die PS4 und die PS4 Pro. In unserem Testbericht lesen Sie über unsere Erfahrungen mit der Sony-VR-Brille für die…
HP Elite Slice G1
Business-Desktop-Rechner

80,0%
Der HP Elite Slice ist ein schicker Business-PC, der modular aufgebaut ist. Ein Modell mit Zukunft? Wir haben die…