Wir machen Technik einfach
Testbericht

AgfaPhoto AS1150

Der kompakte Scanner (16 x 5 x 4 cm) für Fotos (bis 10 x 15 cm) und Kleinbild-Negativstreifen bietet eine optisch Auflösung von bis zu 1.800 x 1.200 Pixeln. Das ist für den Hausgebrauch durchaus ausreichend.

image.jpg

© PCgo

Die Bilder lassen sich direkt auf eine optionale Speicherkarte (SD, SDHC, MMC, MS, xD) im JPEG-Format ablegen, per USB an den PC oder einen USB-kompatiblen digitalen Bilderrahmen senden. Ein Fotoscan dauert nur etwa 10 Sekunden. Strom bekommt der Scanner aus der Steckdose.

Testurteil:

AgfaPhoto AS1150

99,99 €; www.agfaphoto.com + kompakte Bauweise+ schneller Scan- kein Akku

Gesamtwertung: sehr gut 81 %

Preis/Leistung: gut

Mehr zum Thema

Teclast TBook 16 Power im Test
Dual-Boot-Tablet

Das Teclast TBook 16 Power sieht aus wie ein Surface-Tablet und überzeugt bei einem Preis von unter 300 Euro mit guter Performance. Unser Test.
Bose SoundTouch 130 im Test
Multiroom-System mit Surround

79,0%
Das Surround-System Bose SoundTouch 130 kombiniert Soundbar, Konsole und Subwoofer. Wie überzeugt das Set im Test?
Dali, Lautsprecher, Test
Soundbar

80,0%
Die Kubik ONE ist die Soundbar-Premiere von Dali - und die ist äußerst gelungen. Hier unser Testbericht.
Rapoo K2600 Wireless Multimedia Touchpad Keyboard
Schnurlose Tastatur mit Touchpad

Die kabellose Tastatur K2600 samt Touchpad ist für Windows- und Smart-TV-Nutzer interessant. Wie gut sie funktioniert, zeigt unser Praxistest.
Fritzbox 7590 im Test
Fritz im schicken Frack

89,0%
AVM verpasst seinem neuen Flaggschiff, der Fritzbox 7590, ein modernes Outfit. Auch die inneren Werte des Routers können…