Menü

Testbericht Backup- und Image-Software Acronis Trueimage 13 im Test

Acronis legt eine neue Version seiner Backup-Lösung True Image vor. Wir haben Acronis Trueimage 13 im Test.

Acronis Trueimage 13
vergrößern
© Hersteller/Archiv

Acronis Trueimage 13
Gesamtwertung: sehr gut
  • +zusätzliche Cloud-Dienste
  • +Non-Stop-Backup
  • +Sicherung im laufenden Betrieb

Acronis Trueimage 13 im Test: Das Kernthema Backup scheint weitgehend ausgereizt zu sein, hier gibt es wenig Neuerungen. Stattdessen hat der Hersteller die Cloud-Dienste erweitert: Anwender können nun sowohl über das Web als auch über mobile Geräte auf die Cloud-Daten zugreifen. Für mobile Plattformen auf Android- und iOS-Basis gibt es zudem angepasste Apps. Die Synchronisation erfolgt dabei über mehrere Speicherorte hinweg: Lokal, mobil, Web, USB-Stick oder im Netzwerk (NAS).

Mehr lesen

Außerdem können die Anwender Online-Daten mit anderen tauschen. Die Cloud-Dienste kosten 4,95 Euro im Monat für 250 GByte Speicherplatz. Bei den klassischen Backup-Funktionen war True Image der Sieger in unserem letzten Vergleichstest (Ausgabe 1/2012). Es bietet eine Vielzahl an Optionen, die unter einer übersichtlichen und klaren Oberfläche untergebracht sind. Insbesondere die an den konkreten Aufgaben orientierte Benutzerführung hat uns gefallen. Das Programm führt eine Nonstop-Sicherung für Daten durch. Die neue Version ist nun Windows-8-fähig.

Ratgeber: Grundausrüstung für Windows

Fazit: Die neue Version von Trueimage bietet die klassischen Backup- und Imaging-Funktionen in gewohnter Qualität. Ein Update lohnt sich allerdings nur für die Anwender, die die neuen Synchronisationsdienste in der Cloud nutzen wollen.

Angebote 
alle Angebote

 
Anzeige
Anzeige
x