Testbericht

Acer Aspire V5-531

Leider hält die Gehäusequalität des leichten und flachen Acer Aspire V5 nicht das, was sein schickes Outfit im Ultrabook-Look verspricht.

image.jpg

© Hersteller

Jetzt kaufen
EUR 2.388,76

Pro

  • schickes Design

Contra

  • mittelmäßige Leistung
  • durchschnittlicher Akku
Vielversprechend

Das nur 23 Millimeter dicke Aspire V5-531 erinnert auf den ersten Blick eher an ein Ultrabook als an ein günstiges Notebook der Einstiegsklasse. Allerdings hält das silberne Kunststoffgehäuse bei der Stabilität nicht das, was die Optik verspricht. Speziell die Displayabdeckung ist sehr labil, für den Transport des Acer empfiehlt sich daher eine dick gepolsterte Notebook-Tasche.Auch der Prozessor im Aspire V5 lässt seine Verwandtschaft zum Ultrabook erkennen: Der Pentium 997 mit 1,6 GHz ist mit maximal 17 Watt Leistungsaufnahme speziell für flache Geräte gedacht. Die CPU mit zwei Kernen gehört zur Sandy-Bridge-Familie, allerdings ist die im Prozessor integrierte Intel-HD-Grafikeinheit langsamer als die in den vergleichbaren Core-i3-Prozessoren. Bei der 3D-Performance und der Systemleistung belegt das V5 einen Platz im Mittelfeld.

Bei der Mobilitätswertung profitiert das Acer von seinem relativ niedrigen Gewicht von 2,2 kg, bei der Akkulaufzeit belegt es dagegen mit 213 Minuten nur einen hinteren Rang. Die sonstige Ausstattung entspricht mit vier GByte RAM, einer 500-GByte-HDD und einem DVD-Brenner dem Klassenstandard.

Pluspunkte sind das sehr große Touchpad mit integrierten Maustasten sowie die USB-3.0-Buchse und die schnelle Gbit-Netzwerkschnittstelle. Das 15,6-Zoll-Display mit TN-Panel gehört zum spiegelnden Glare-Typ. Es lässt Farben lebendiger erscheinen, als matte Displays, dafür ist aber sein Inhalt im Freien bei Sonnenlicht fast nicht mehr erkennbar. Da Windows 8 im Gegensatz zum Vorgänger Windows 7 keine Filme von DVD abspielen kann, übernimmt beim Aspire die Acer-eigene Clear.Fi-Media-Software diese Aufgabe.

Mehr zum Thema

Acer Aspire S7
Superschick und superflach

Mit dem Aspire S7 tritt Acer gegen das Apple MacBook Air und die Zenbooks von Asus an. Und das S7 mit Touchscreen und Windows 8 macht seine Sache sehr…
Acer Aspire S3 im Test: Wir testen das Ultrabook mit Windows 8 und Ivy Bridge-Prozessor.
Testbericht

Acer hat das Aspire S3 nun in einer neuen Version mit Ivy-Bridge-Prozessor und Windows 8 auf den Markt gebracht. Wir haben den Test.
Acer Iconia W510
Testbericht

Mit einem Preis von 600 Euro ist das Iconia W510 eines der günstigsten Windows-8-Tablets. Und mit dem Keyboard-Dock verwandelt es sich in ein kleines…
Wir haben das Acer Aspire V5-122P im Test.
Notebook mit Jaguar-Herz

PC Magazin hat das Acer Aspire V5-122P-61454G50nss im Test. Das Notebook kommt mit AMDs A6-Prozessor auf Jaguar-Basis.
Acer Aspire V 15 Nitro Black Edition im Test
Notebook

Acer bietet nun das 15,6-Zoll-Gaming-Notebook Aspire V 15 Nitro in der Black Edition auch mit 4K-Display an. Im Test muss es sich beweisen.