Testbericht

Acer Aspire 5755G im Test

Das Aspire 5755G-2454G50Mtks ist mit einem Intel Core i5 ausgestattet. Mit dem i5-2450M mit zwei Kernen besitzt das Notebook eine starke CPU. Das Notebook für Sie im Test.

Acer Aspire 5755G  im Test

© Hersteller

Acer Aspire 5755G im Test

Die CPU arbeitet mit einer Taktrate von 2,5 GHz, im Turbo-Modus sind maximal 3,1 GHZ möglich. Als Grafikchip kommt bereits der neue GeForce GT 630M von Nvidia zum Einsatz.

Der Chip basiert trotz der 600er-Bezeichnung noch auf der Architektur der GeForce-400-Serie und kann auf zwei GByte Grafikspeicher zugreifen. Der Acer erzielt mit 958 Punkten im Performance-Modus des 3DMark 11. Die Leistung reicht somit für grafisch weniger anspruchsvolle Spiele. Die Führung übernimmt der Acer bei der Systemperformance: Hier kommt das mit vier GByte RAM bestückte Notebook auf 7373 Punkte.

Ordentlich ist die Akkulaufzeit mit mehr als sechs Stunden. Weitere Pluspunkte sind, dass einer der drei USB-Ports bereits USB 3.0 und den Intel-Wireless-LAN-Adapter WiDi 2.0 unterstützt - Bluetooth beherrscht das Acer-Notebook dagegen nicht. Das Chiclet-Keyboard des Aspire 5755G verfügt über Tasten mit einem angenehmen Druckpunkt, die Cursortasten sind aber sehr klein ausgefallen. Auch das Elan-Touchpad ist relativ klein dimensioniert.

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente…
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…