Einfach riesig

Workshop: Makrofotografie - Bilder aus der Froschperspektive

Im Urlaub gibt es für viele kein Halten mehr. Es wird fotografiert, was das Zeug hält. Man versucht, die faszinierende Landschaft einzufangen - meist ohne Erfolg. Wechseln Sie die Perspektive und fotografieren Sie die Welt von unten.

Fotografieren aus der Froschperspektive

© Archiv

Zigview S2, Preis: ca. 250 Euro, Info: www.kaiser-fototechnik.de

Gigantische Blütenkelche, bunt schimmernde Blumenmeere, filigran strukturierte Blätter und das unendliche Blau des Himmels: Willkommen in der Welt des Frosches! Einer Welt, die wir normalerweise nicht wahrnehmen.

Es sei denn, Sie begeben sich auf Augenhöhe mit dem quakenden, grünen Vierbeiner und wagen es, aus dieser recht ungewöhnlichen Perspektive, der so genannten Froschperspektive, zu fotografieren. Was auf den ersten Blick völlig banal aussieht, entpuppt sich beim Blick von unten plötzlich als reizvolles Motiv. Ein paar rote Tulpen verwandeln sich zu einem berauschenden Blütenmeer, ein einfacher Waldpilz mutiert zu einem Wichtelriesen vor märchenhafter Zauberkulisse.

Der Grund: Im Gegensatz zu normalen Bildern erhalten von unten fotografiert alle vertikalen Objekte, also nach oben wachsende Blumen, Pflanzen und Bäume eine vorherrschende Bedeutung. Die Räumlichkeit verliert ihre Grenzen, Pflanzen ihre Dimensionen. Sie wirken plötzlich höher, größer, mächtiger oder auch erdrückender, je nachdem, was Sie und wie Sie es fotografieren.

Dies gilt übrigens umso mehr, je näher Sie sich am Objekt befinden und je kürzer die Brennweite ist. Wird von schräg unten fotografiert, bekommt zudem der Hintergrund, etwa der Himmel, eine andere Bedeutung: Wolken wirken dramatischer, ein blassblauer Horizont beruhigt ein feuriges Szenario im Vordergrund, ein stahlblauer Himmel dient als harmonischer Background für ein stilvolles Pflanzen-Portrait.

Der Haken an der Sache: Um diese durchaus spannende, aber ungewöhnliche Perspektive zu finden, muss man eine ungewohnte Körperhaltung einnehmen: Sie müssen in die Knie gehen oder sich auf den Boden legen. Dass die Hose also ein paar Flecken abkriegt, ist in Kauf zu nehmen. Kameratechnisch kommt das Problem hinzu, dass man nur schwer bis gar nicht auf den Monitor oder durch den Sucher schauen kann.

Ein klarer Vorteil ist jetzt eine Kamera mit LiveView-Funktion. Auch ein aufgesteckter Winkelsucher leistet Abhilfe, ist aber nicht ganz billig in der Anschaffung. Oft bleiben nur der blinde Schuss und die Hoffnung, das Motiv eingefangen zu haben. Welches Zubehör wir Ihnen außerdem empfehlen, lesen Sie in "Das richtige Equipment".

Im Workshop auf den folgenden zwei Seiten zeigen wir Ihnen, was alles in der Fotografie möglich ist...

Mehr zum Thema

Gimp,Tricks,Bilderbearbeitung,Tipps,Tutorial
Photoshop-Alternative

Die freie Bildbearbeitung Gimp hat in der neuesten Version mächtig an Bedienkomfort gewonnen. Farben, Kontrast, Ausschnitt und Schärfe sind damit im…
Gimp kreativ erweitert
Photoshop-Alternative

Gimp ist kostenlos und eine gute Photoshop-Alternative. Mit diesen 5 Plug-ins lässt sich die Open-Source-Software sinnvoll erweitern.
Photoshop-Alternativen (Symbolbild)
Photoshop-Alternativen

Für Privatanwender muss es nicht immer das teure Adobe Photoshop sein. Wir stellen kostenlose Alternativen für PC und Mac vor.
Filme auf PC
Anleitung

Ob Stream, Video-DVD oder Blu-ray - mit den passenden Tools lassen sich Filme im Handumdrehen kopieren. Wir zeigen, wie.
Any Video Recorder
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können