Erdkunde am PC

Workshop Google Earth: Alle Features nutzen

In ferne Länder reisen, durch Straßen fremder Städte laufen, in den Weltmeeren nach versunkenen Schätzen tauchen: mit der neuesten Version der Software Google Earth können Sie das und vieles mehr bequem vom PC aus tun.

  1. Workshop Google Earth: Alle Features nutzen
  2. Google Street View
  3. Flugsimulator in Google Earth
  4. 4 Tipps:
Erde-Aufmacher

© Archiv

Erde-Aufmacher

Tipp 1: Google Earth - die Grundlagen

Bewegen Sie den Mauszeiger in die rechte obere Ecke des Programmfensters, werden die dort bereits angedeuteten Steuerelemente sichtbar. Statt die Steuerelemente zu benutzen, um den virtuellen Globus zu bedienen, können Sie auch so vorgehen: Zum Drehen bewegen Sie den Mauszeiger auf den Globus, halten die linke Maustaste gedrückt und bewegen die Maus.

Zum Zoomen, dem Vergrößern oder Verkleinern des Ansichtsmaßstabs, benutzen Sie das Mausrad. Hat Ihre Maus keines, drücken Sie die rechte Maustaste und bewegen Sie die Maus nach vorn ( Ein-) oder hinten (Auszoomen). Um den Ansichtswinkel zu verändern, halten Sie die "Strg"-Taste und die linke Maustaste gedrückt, während Sie die Maus nach vorn (steilerer Winkel, Draufsicht) oder hinten (flacherer Winkel, seitliche Sicht) ziehen.

Im unteren Bereich der Satellitenaufnahmen sehen Sie links den Abbildungsmaßstab und das Aufnahmedatum, rechts die aktuelle Sichthöhe. In der Mitte lesen Sie die Koordinaten der Position ab, über der sich der Mauszeiger befindet. Bewegen Sie ihn aus dem Satellitenbild heraus, werden die Koordinaten der Bildmitte angezeigt. Am linken Rand des Programmfensters sehen Sie den Bereich "Suche" sowie die Bereiche "Orte" und "Ebenen" (siehe Tipp 2). Unter "Suchen" geben Sie auf dem Reiter "Anfliegen" ein Land, einen Ort oder Koordinaten ein und drücken die Eingabetaste, um dorthin geleitet zu werden. Mit den Reitern "Unternehmen suchen" und "Route" wird Google Earth zum Branchenbuch und Routenplaner.

Bildergalerie

Google Earth 5
Galerie
Software:Online-Software

Tipp 2: "Orte" und "Ebenen" nutzen

Google Earth 5

© Archiv

Google Earth bietet jede Menge interessanter Infos beim Klick auf sogenannte Datenpunkte.

Im Bereich "Orte" am linken Rand des Programmfensters finden Sie den Ordner "Meine Orte". Hier werden etwa die Orte gespeichert, die Sie sich merken, indem Sie sie markieren. Suchen Sie Ihren Heimatort. Klicken Sie auf die Schaltfläche mit dem gelben Pin am oberen Rand des Programmfensters.

Verschieben Sie die Stecknadel an die Stelle, die Sie markieren möchten. Geben Sie im Fenster "Google Earth - Neu: Ortsmarke" bei "Name" eine Bezeichnung für die Stelle ein, etwa "Mein Heimatort". Klicken Sie bei Bedarf auf die Pin-Schaltfläche neben dem Eingabefeld "Name", um ein anderes Markierungssymbol auszusuchen.

Schließen Sie das Ortsmarken-Fenster mit "OK". Nun befindet sich Ihr Heimatort unter "Meine Orte". Unter "Meine Orte" gibt es auch den Ordner "Sightseeing", der Sehenswürdigkeiten beinhaltet. Klicken Sie doppelt auf ein Reiseziel, um dorthin zu gelangen. Im Bereich "Ebenen" finden Sie eine Vielzahl von Datenpunkten, die Sie wahlweise ein- oder ausblenden können (Häkchen setzen oder entfernen).

Die Datenpunkte markieren interessante Stellen auf der Erde (Points of Interest, POIs), zu denen weitere Informationen abrufbar sind, indem man sie im Satellitenbild anklickt. Wollen Sie sich einen Datenpunkt merken, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Unter ,Meine Orte' speichern". In vielen Gebieten zeigt Google Earth auch fotorealistische 3D-Gebäude an. Dazu müssen Sie unter "Ebenen" den Ordner "3D-Gebäude" aktivieren.

Wie Sie das Google-Earth-Erlebnis noch mit "Street View" aufpolieren können, lesen Sie auf Seite 2...

Mehr zum Thema

Whatsapp auf PC
Mit oder ohne Download

Mit Whatsapp Web oder der Whatsapp Desktop-App nutzen Sie den Messenger bequem am PC. Wir erklären Download, Installation und Einrichtung.
Whatsapp Alternativen
Für Android, iPhone, iPad & Co.

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese 10 Messenger-Apps für Android, iOS und Windows Phone sind der perfekte Ersatz.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Cloud-Speicher
Meta-Cloud

Diese Meta-Dienste und Cloud-Tools fassen kostenlosen Cloud-Speicher von Google, Dropbox und Co. zusammen - oft besser als das Original.
Dropbox, Google Drive & Co.: Steckdose mit Logos
Verschlüsselung, Explorer-Zugriff & Co.

Wir haben Tipps für Add-ons und Apps für Google Drive und Dropbox. Damit kommen Verschlüsselung, Zugriff im Windows-Explorer und mehr.