Word-Tipp

Word 2010: Feature Refresh nutzen

Wenn Dateien oder Objekte wie Diagramme zwischen Word 2010 und Vorgängerversionen ausgetauscht werden müssen, zeigt Ihnen dieser Tipp, wie das fehlerfrei mit Feature Refresh geht.

image.jpg

© Archiv

Müssen Dateien zwischen 2010 und Vorgängerversionen ausgetauscht werden? Dann sorgt der Feature Refresh für korrekte SmartArts, Diagramme, Formeln und Bilder.

Wird ein Word 2010-Dokument im .doc-Format gespeichert, werden alle Objekte wie SmartArts oder Formeln, die in den älteren Versionen nicht vorhanden sind, in scheinbar unveränderbare Bilder umgewandelt.

In der .doc-Datei lassen sich die Bilder zwar verschieben oder in der Größe anpassen. Weitere Änderungen sind unmöglich.

Wenn Sie eine .doc-Datei mit solchen Objekten in Word 2010 laden und dort im .docx-Format speichern, stehen die Objekte sofort wieder als echte 2010er Elemente zur Verfügung und können wie gewohnt bearbeitet werden.

Mehr zum Thema

Word - Text um Bild
Office-Tipp

In Word 2010 und 2013 gibt es Bilderrahmen mit einer pfiffigen Funktion für das Freistellen von Bildinhalten. Wir zeigen, wie es geht.
Wir zeigen den normgerechten Aufbau bei Briefen mit Microsoft Word.
Anleitung

Ein DIN-gerechter Aufbau erleichtert dem Lesenden die Übersicht. Word bietet dafür mit seinen Vorlagen und Funktionen alle Voraussetzungen.
Excel Zellenformatvorlagen
Office-Tipp

In diesem schnellen Office-Tipp zeigen wir Ihnen, wie Sie in Excel mit Zellenformatvorlagen eine Menge Arbeit sparen.
Excel - Nettoarbeitstage
Office-Tipp

Wir erklären, wie Sie in Excel etwa für eine Arbeits- oder Urlaubsplanung die Wochenenden herausrechnen und die Nettoarbeitstage berechnen.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!