Funklöcher schließen

WLANs vor Hackern schützen

Keiner darf ohne Erlaubnis in Ihrem Netzwerk funken. Am Beispiel von zwei bekannten WLAN-Routern zeigen wir, wie Sie sich vor ungebetenen Gästen schützen.

Sicherheit - Hacker - Malware - Spionage

© Archiv

Sicherheit - Hacker - Malware - Spionage

Ein Fremder dringt in Ihr Büro oder Ihre Wohnung ein. Er verbindet sein Notebook mit Ihrem Router und surft auf Ihre Kosten durchs Internet. Das würde Ihnen sicher nicht gefallen. Wenn Sie ein WLAN betreiben und die Funkverbindung nicht zusätzlich sichern, hat der Fremde die gleichen Möglichkeiten. Ihre Wohnung muss er dazu nicht betreten. Er kann sich auch nach interessanten Dokumenten in Ihrem Netzwerk umsehen.

Dagegen lässt sich etwas unternehmen, denn die meisten modernen WLAN-Router besitzen wirkungsvolle Sicherungsmechanismen. Allerdings deaktivieren sie die meisten Hersteller, damit der Käufer keine Sicherheitseinstellungen konfigurieren muss. Auf diese Weise kann der Anwender den Router schneller anschließen und eine WLAN-Verbindung zum PC herstellen. Die Folge: Viele unterschätzen die Gefahr und verzichten auf die nachträgliche Sicherung.

Der folgende Workshop beschreibt anhand eines verbreiteten WLAN-Routers von Netgear, wie Sie Ihr Funknetz Schritt für Schritt gegen ungewünschte Zugriffe abschotten. "Drahtlos und sicher mit FRITZ!Box WLAN" zeigt die gleichen Einstellungen für einen WLAN-Router des Herstellers AVM. An den Beispielen sehen Sie, dass sich die WLAN-Router verschiedener Hersteller in ihrer Benutzeroberfläche deutlich unterscheiden. Deshalb finden Sie unter "Der Weg zum sicheren WLAN" noch einmal alle Schritte stichpunktartig zusammengefasst. Die entsprechenden Einstellungen für Ihren WLANRouter entnehmen Sie dem Handbuch, das jedem Gerät beiliegen sollte - häufig befindet es sich nur als PDF-Datei auf CD.

Achtung: Wir empfehlen ausdrücklich, das Service Pack 2 unter Windows XP nachzurüsten, falls noch nicht geschehen.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.