WinToUSB

Windows auf USB-Medien installieren mit Freeware-Tool

Mit der Freeware WinToUSB erstellen Sie im Handumdrehen ein von USB-Datenträgern bootfähiges Windows 7 oder Windows 8. Wie das geht, verrät unsere Anleitung.

USB-SSD Verbatim Vx450 External SSD

© Verbatim

Kompakt und leicht: Die USB-SSD Verbatim Vx450 External SSD ist kleiner als eine 2,5-Zoll-Festplatte und wiegt kaum mehr als ein USB-Stick - eine portable Windows-Installation ist hier gut aufgehoben.

Windows auf einen USB-Stick oder eine USB-Festplatte zu installieren ist mittlerweile kein Problem mehr. Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Windows 7 nur mit ausufernden Konfigurationsorgien dazu bewegen ließ, von einem USB-Datenträger zu starten. Bei Windows 8 hat Microsoft sogar ganz offiziell eine USB-Installation vorgesehen.

Allerdings steht das Windows To Go genannte Tool nur auf der für Unternehmen gedachten Enterprise-Version von Windows 8 zur Verfügung. Die im Artikel vorgestellten Komplett-PCs mit einem vorinstallierten Windows 8 enthalten das Installationstool und lassen sich damit auch dazu einsetzen, Windows 8 über die virtuelle Maschine auf einem USBMedium zu installieren. Es geht jedoch wesentlich einfacher.

Schritt 1: WinToUSB laden

Mit dem Gratis-Tool WinToUSB kopieren Sie Windows 7 und Windows 8 innerhalb von wenigen Mausklicks auf einen USB-Datenträger und können das Betriebssystem anschließend davon booten.

wintousb

© pcgo

Die Freeware WinToUSB erstellt eine Windows- Installation, die von einem USB-Datenträger bootet.

Schritt 2: Installation

Starten Sie WinToUSB und wählen Sie im ersten Schritt das Installationsmedium aus. Dazu klicken Sie auf das ISO-Symbol oder das CD/DVD-Icon und teilen dem Programm den Speicherort der Quelldateien mit. Liegen auf dem Installationsmedium mehrere Windows-Versionen, wählen Sie eine davon aus.

Mehr lesen

Nachdem Sie im letzten Schritt das Ziellaufwerk angegeben haben, erledigt WinToUSB alle weiteren Installationsschritte automatisch und übernimmt dabei auch die Partitionierung des Laufwerks. Damit Windows anschließend vom USB-Datenträger startet, müssen Sie im BIOS/UEFI des Hostsystems nur noch die Bootreihenfolge anpassen.

Schritt 3: Vorsicht Aktivierung

Eine Einschränkung ist: Jedesmal, wenn Sie dieses Nicht-Enterprise-Windows an einem neuen Rechner einsetzen, fordert es unter Umständen eine erneute Aktivierung. Das geht ein paar mal gut, Microsoft ist hier großzügig, aber irgendwann sperrt die Firma die Lizenz.

Mehr zum Thema

Lizenzschlüssel / Software-Produktschlüssel (Symbolbild)
Windows 7 Key & Co.

Sie wollen ein Programm neu installieren, finden aber den Lizensschlüssel nicht? Wir zeigen Ihnen wie Sie den Programmkey bequem auslesen können.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows 8: Starbildschirm
Systemstart

Was tun, wenn Windows langsam startet? Unsere 6 Tipps für den Systemstart lassen Windows 7, Windows 8, Windows 10 und Co. schneller hochfahren.
Windows 10 Build 10159
Anleitung

Wenn Hersteller Installationsdateien im ESD-Format anbieten, lassen sie sich in eine ISO-Datei konvertieren. Wir zeigen am Beispiel Windows 10, wie es…
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.