Gratis-Download

Windows XP: Aktivierung und Datenaustausch mit dem Host

Aktivierung des Systems

Nach der Installation von Windows XP ist eine Aktivierung des Betriebssystems notwendig. Dazu hat der Anwender 30 Tage Zeit, was für Testprojekte ausreichen sollte. Ist der dauer­hafte Einsatz von Windows XP geplant, benötigt man eine gültige Seriennummer zur Aktivierung des Systems. 

Diese wird im he­runtergeladenen XP Mode mitgeliefert. Den Code findet man nach dem Entpacken im Verzeichnis sources\xpm\. Mit dem Texteditor von Windows lässt sich die Datei KEY mit der Seriennummer öffnen. Bei der Aktivierung gibt es aber ein Handicap. 

Microsoft hat den Support für Windows XP eingestellt und so auch die Aktivierungs-Server abgeschaltet. Das Windows XP aus dem Internet kann man also offiziell nicht mehr aktivieren. Das gilt auch, wenn Sie eine Kopie des Betriebssys­tems mit gültiger Seriennummer besitzen. 

Für das Problem haben einige Hacker im Internet eine Lösung gefunden. Mit einer Änderung in der XP-Registry wird einfach die Abfrage der Aktivierung blockiert. Dazu öffnen Insider den Registry-Editor über das Startmenü. Geben Sie im Feld regedit ein, und bestätigen Sie mit der Eingabetaste. Dann suchen Sie nach dem Schlüssel:   

  • HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\
  • Microsoft\Windows NT\Current
  • Version\WPAEvents 

Unter WPAEvents führen die Hacker beim Wert OBETimer die Änderung bei den einge­tragenen Hex-Werten aus: FF D5 71 D6 8B 6A 8D 6F D5 33 93 FD

Außerdem werden die Zugriffsrechte für den Folder WPAEvents über das Kontextmenü manipuliert. Unter Berechtigungen für SYS­TEM wird die Checkbox verweigern aktiviert. Danach taucht die Meldung mit der Aktivie­rung nicht mehr auf. 

Über die Frage nach der Legalität des Eingriffs in die Registry wird in den Foren ausgiebig diskutiert. Viele Anwen­der sehen durch das Auslaufen des XP-Sup­ports kein Problem mit dem Hack. Sicher ist: Mit der Manipulation begibt man sich in eine rechtliche Grauzone.

Microsoft XP Registry anpassen

© Microsoft / PC-Magazin Screenshot

Mit einer Registry-Manipulation schalten Hacker die Aktivierung des Windows-XP-Image aus. Achtung: rechtliche Grauzone!

Daten mit dem Host austauschen

Für den Datenaustausch zwischen Ihrem Rechner und der Virtualisierung nutzen Sie einen speziellen Ordner. Diesen definieren Sie über das Geräte-Menü von Virtual Box und dem Eintrag geteilten Ordner. Klicken Sie rechts auf das Plus-Symbol, und vergeben Sie einen Namen. Navigieren Sie mit den Icon neben dem Eintrag zu einem Verzeich­nis auf Ihrem Rechner und bestätigen Sie. Bei den Optionen darunter aktivieren Sie au­tomatisch erzeugen und Permanent erzeugen.

Das Austauschverzeichnis öffnen Sie in Win­dows XP über die Netzwerkumgebung. Es wird als Freigabe durch das Betriebssystem angezeigt. Geben Sie in einem Explorer- Fenster die Adresse \\VBOXSRV ein. Windows sucht nun und zeigt das Austauschverzeich­nis als Freigabe.

Alternativ nutzen Sie ein USB-Datenträger als Austauschmedium. Über das Menü Geräte/USB-Geräte öffnen Sie eine Liste mit den verfügbaren USB-Laufwerken. Klicken Sie auf den gewünschten Eintrag. Kurze Zeit später erscheint er im Windows Explorer.

Mehr zum Thema

Windows XP macht Windows 8.1 Platz
Von Windows XP auf Windows 8.1

Windows XP Umstieg auf Windows 8.1: Bei systematischer Vorbereitung brauchen Sie keinen Tag für die Installation - mit Umzug Ihrer Dokumente und…
Unter Windows 8.1 können Sie XP sicher weiter betreiben.
Windows 8.1

Windows XP wird seit April 2014 nicht mehr unterstützt. Mit Windows 8.1 und VM-Tools können Sie das System dennoch weiter nutzen - in einer virtuellen…
Windows XP, Kopfhörer
Weiterhin Updates erhalten

Wir zeigen, wie Sie für Windows XP bis 2019 weiterhin Updates erhalten. Der verlängerte Support ist inoffiziell, dennoch kommen die Downloads von…
Symbolbild PC-Tuning
Windows-Tuning

Mit dem Gratis-Programm Winaero Tweaker optimieren Sie versteckte Windows-Funktionen ganz komfortabel. Wir stellen Ihnen das neue Tuning-Tool im…
Symbolbild PC-Tuning
Tabs, schneller kopieren & Co.

Wir haben Tuning-Tipps für den Windows Explorer: So ändern Sie Ordnersymbole, fügen Tabs hinzu, reaktivieren das Windows-7-Design, kopieren schneller…