Wir machen Technik einfach
Mini-Workshop

Windows-Treiber für unbekanntes Gerät finden: So geht's

USB- oder andere im PC angeschlossene -Geräte können Probleme machen, weil scheinbar ein Windows-Treiber fehlt. Wir geben Tipps für Lösungen.

Google

© Screenshot WEKA / PCgo

Mit den richtigen Begriffen finden Sie mit Google den passenden Treiber für Ihre Geräte.

Die meisten externen Geräte werden über einen USB-Anschluss an PCs angeschlossen. Egal, ob Smartphone, Drucker, Maus, Tastatur, Mikrofone und vieles mehr, jedes Gerät kann dabei Probleme machen.​

Geräte, die Windows nicht erkennt, benötigen einen Treiber, damit sie funktionieren. Leider ist aus der Bezeichnung des Gerätes nicht immer zu erkennen, um welche Hardware es sich handelt. Das lässt sich aber herausfinden.​

Tipp 1:

Starten Sie über devmgmt.msc den Gerätemanager. Rufen Sie dort die Eigenschaften des nicht funktionierenden Gerätes auf. Sie erkennen das Gerät meistens an einem gelben Icon oder einer anderen Hervorhebung.​

Tipp 2:

Wechseln Sie auf die Registerkarte Details. Rufen Sie im Drop-down-Menü Eigenschaft die Option Hardware-IDs auf. Dadurch erhalten Sie die genaue Identifikationsnummer des Gerätes. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine der IDs, und wählen Sie Kopieren. Diese Information können Sie zur Recherche verwenden.

Tipp 3:

Über die Zwischenablage fügen Sie die ID jetzt in das Suchfeld einer Suchmaschine wie Google ein. In den meisten Fällen erhalten Sie direkte Links zum Treiber, zumindest die Information, um welches Gerät es sich handelt.​​

Tipp 4:

Laden Sie den Treiber beim Hersteller des Gerätes herunter (und nur da), und installieren Sie über das Kontextmenü des Gerätes im Gerätemanager, durch Auswahl von Treibersoftware aktualisieren / Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen den Treiber. Verfügt der Treiber über eine eigene Installationsroutine ist das nicht notwendig. In diesem Fall installieren Sie den Treiber wie ein herkömmliches Programm.​

Mehr zum Thema

Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Tipps Administrator
Anleitung

Unsere Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie Sie unter Windows 7, 8.1 und 10 Programme automatisch mit Administrator-Rechten ausühren.
shutterstock/Ivelin Radkov
Updates ohne Probleme

Nicht nur vor und nach dem Upgrade auf Windows 10 ist es sinnvoll, alle Treiber zu aktualisieren. Mit unseren Tipps gelingen die Updates.
Windows 10 Nachtmodus aktivieren
Augen schonen mit automatischem Blaulichtfilter

Mit der Nachtmodus-Funktion von Windows 10 schonen Sie Ihre Augen. Wir erklären, wie Sie den Blaulichtfilter aktivieren und wieder deaktivieren.
Verknüpfung mit Browser erstellen
Windows-Tipp

Manche Webseiten sind teils nur mit bestimmten Browsern kompatibel. So erstellen Sie auf dem Desktop eine Verknüpfung mit dem gewählten Browser.