Tipps & Tricks

Windows absichern: Tipp 5 & Tipp 6

5. Löschen Sie nicht benötigte Anwendungen und Tools

Je weniger Anwendungen und Tools in Windows installiert sind, desto weniger Angriffsflächen bieten Sie Schadprogrammen. Nicht mehr benötigte Software, die über keine eigene Deinstallationsroutine verfügt und sich auch nicht über die Systemsteuerung unter Programme deinstallieren entfernen lässt, werden Sie mit dem IObit Uninstaller​ umgehend los.

Deutlich radikaler geht das von Microsoft angebotene Windows Refresh Tool​ zu Werke, mit dem Sie ein kränkelndes Windows in einen stabilen Zusatz versetzen können. In Windows 10 ist es ab dem Anniversary Update in den Einstellungen unter Update und Sicherheit und Wi​ederherstellung ganz oben fest eingebaut. Es entfernt alle unter Windows 10 installierten Programme und Einstellungen – Ihre Software müssen Sie wieder neu einrichten.

Process Lasso

© Weka/Archiv

Process Lasso zeigt, welche Prozesse in Windows laufen und wie viel Systemlast sie verursachen.

6. Wichtige Systemdateien und Dokumente sichern

Funktioniert Windows nicht mehr wie gewünscht, hilft die Systemwiederherstellung​, Einstellungen und Systemdateien auf einen früheren Zustand zurückzusetzen. Hierzu nutzt sie Wiederherstellungspunkte, die funktionsfähige System- und Konfigurationsdateien festhalten. So können Sie Windows etwa nach einer fehlgeschlagenen Treiberinstallation oder einer Virenbereinigung wiederherstellen.

Tippen Sie Wiederherstellung ein, wählen Sie Wiederherstellung und Systemwiederherstellung konfigurieren. Unten sehen Sie, für welche Laufwerke der Schutz aktiv ist – das Systemlaufwerk sollte in jedem Fall dabei sein. Den Speicherplatz für die Sicherungen passen Sie mit Konfigurieren an, mit Erstellen erzeugen Sie eine Sicherung.

Sicherungskopien geänderter Dokumente erstellt der Dateiversionsverlauf​ auf einem zweiten Laufwerk. So können Sie ältere Versionen der Dateien wiederherstellen, falls diese versehentlich überschrieben wurden. Gesichert werden Dateien in Bibliotheken, am Desktop, die Favoriten und Kontakte. Um andere Ordner zu sichern, fügen Sie diese zu einer Bibliothek hinzu. Einrichten lässt sich die Funktion in den Einstellungen unter Update und Sicherheit, Sicherung.​

Mehr zum Thema

Screenshot
Systemfehler beheben

Um Systemfehler zu beheben, starten Sie Windows 10 in den abgesicherten Modus. Wir zeigen, wie Sie das beim Booten hinbekommen.
Netzlaufwerk: Sicherheitswarnung abschalten
NAS, eingebundene Freigaben & Co.

Nerven Sie bei Ihrem Netzlaufwerk Sicherheitswarnungen von Windows, wenn Sie Dateien kopieren oder ausführen wollen? So können Sie das abschalten!
Sicherheit und Virenschutz
Einstellungen, Tools und mehr

Windows 10 ist ein durchaus sicheres Betriebssystem. Doch mit diesen Einstellungen und Tipps lässt sich die Sicherheit weiter erhöhen.
Shutterstock Teaserbild
So geht's

Das kennt jeder: Auf einmal läuft Windows irgendwie anders und Systemeinstellungen wurden verändert. Doch wer ist schuld? Ein Update? Andere Benutzer…
Windows 10 Creators Update
Update

Mit dem Creators Update von Windows 10 wurden einige neue Sicherheitsfeatures eingeführt. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Einstellungen.