Gratis-Tools von Microsoft

Windows Live Suite 2.0

Großer Schlag oder kleiner Knuff? Mit der Runderneuerung der kostenlosen Windows- Live-Tools kontert Microsoft mit Programmen für Mail, Messaging, Blogging, Fotogalerie, Suche und Security gegen die Google-Suite.

Windows Live Suite 2.0

© Archiv

Mit der Windows Live Suite 2.0 lagert Microsoft Applikationen in das Web aus

Microsoft veröffentlicht mit der Windows Live Suite 2.0 neue Beta-Versionen seiner kostenlosen Programme, die Marktanteile retten sollen, aber Anwendern auch echten Nutzwert bieten und Windows-XP-User mit Vista-ähnlichen Features ausstatten. Um zu einer Suite zu werden, müssen die fünf neuen Live-Tools allerdings erst noch zusammenwachsen.

Installation

Hinter der Windows Live Suite 2.0 verbirgt sich zunächst nichts weiter als eine Datei namens WLinstaller.exe, die lediglich 1,73 MByte umfasst. Vor dem Download ist ein Besuch auf Get.Live.Com nötig. Hier klicken Sie an, welche der Gratis-Tools Sie installieren möchten. Zur Wahl stehen: Windows Live Mail (Beta 2), Messenger 8.5 (Beta 2), Fotogalerie (erste Public Beta), Writer (Beta 3), Toolbar 3.01 und OneCare Family Safety (Beta). Daneben können Sie Live Search in die Browser-Adresszeile integrieren, MSN.com als Startseite einrichten und Microsoft erlauben, Ihre Nutzungsdaten zu sammeln. Die meisten Anwender dürften daran aber - im Gegensatz zu den Gratis-Tools - wenig Interesse haben. Ihre Auswahl fasst die Installer- Datei zusammen.

Windows Live Suite 2.0

© Archiv

Microsoft buhlt um registrierte Nutzer mit umfassenden Gratis-Tools wie den Windows Live Tools.

Für den Download und die Installation der Tools ist eine so genannte Live-ID notwendig. Das kann eine bereits existierende Hotmail-, MSN- oder Messenger-Adresse sein - Hauptsache, Sie sind bei Microsoft in der Datenbank verbucht. Mit dem Ausführen des Installers gibt Ihnen Microsoft einen 15seitigen Servicevertrag sowie umfangreiche Datenschutzbestimmungen zu lesen auf, die Sie mit einem Klick auf Annehmen akzeptieren müssen. Danach lädt der Installer die ausgewählten Programme - insgesamt 55 MByte - herunter und installiert sie. Im Test hat dies alles in allem nicht mehr als 10 Minuten gedauert. Als Systemvoraussetzungen empfehlen sich Windows XP SP2 oder Vista auf einem PC mit 1-GHz-CPU, 512 MByte RAM, 100 MByte Festplattenspeicher und Internet Explorer ab Version 6 SP1.

Kinderkrankheiten

Alle Windows-Live-Tools sind Beta-Versionen und können die Stabilität des Systems beeinträchtigen. So sorgen sie im Test auf einem Vista-Home-Premium-System auch wiederholt für Windows-Explorer-Abstürze. Daher empfiehlt es sich, vor der Installation ein Image zu ziehen, um bei schwerwiegenderen Fehlern den PC schnell wieder fit zu machen. Im Test zeigten sich eine ganze Reihe weiterer Bugs: Die erste Installation von Fotogalerie und OneCare Family Safety schlug fehl. Fotogalerie verweigerte den Dienst mit einer wenig hilfreichen Systemmeldung. Es stellte sich heraus: Trotz installiertem SQLServer verlangte das Tool nach SQLServer 2005 Compact Edition, den es manuell von der Microsoft-Site herunterzuladen und nachzuinstallieren galt.

Erst nach der Installation der Edition funktionierte es. Family Safety installierte sich nicht korrekt und musste manuell erneut aufgespielt werden - wieder über den Umweg Website. Und schließlich akzeptiert das Programm eine Live-ID nicht, die aber wohlgeformt ist und von allen anderen Tools anerkannt wird. Es folgen Hinweise, man möge Tou.Live.Com besuchen, was aber mit dem Problem nichts zu tun hat und auch nicht hilft. Schließlich meldet Family Safety, dass Windows Live weitere Daten benötige: Der Nutzer soll weitere Angaben zu Name, Kindern, Privat- und Dienstadresse machen. Aber das geht wirklich zu weit. Denn die wiederholte Einwahl mit Live-ID lässt sich ohnehin vortrefflich von Microsoft protokollieren.

E-Mail und mehr: Live Mail

Der Nachfolger von Outlook Express ist zugleich der Bruder von Windows Mail in Vista: Mit Windows Live Mail erledigen Sie nicht nur Ihre E-Mail-Kommunikation, sondern abonnieren RSS-Feeds, Newsgroups und verwalten Ihre Kontakte. Unter Extras/Optionen finden sich jetzt auch die Konfigurationseinstellungen für Spam-Filter und Phishing-Schutz, Whitelists und Blacklists. Der Kontaktmanager lässt sich leider nur per Windows-Adressbuch, VCF-Dateien, Outlook oder manuell befüllen, ein Import von CSV-Dateien ist nicht möglich. Per Live Mail lassen sich Kontakte jedoch in direkter Antwort auf eine E-Mail mittels VoIP und Videokonversation anrufen.

Windows Live Suite 2.0

© Archiv

Der Mail-Client liefert neben RSS-Feeds auch Newsgroups und überzeugt wie Vorgänger Outlook Express mit hervorragender Bedienung.

WYSIWYG-Blogging: Live Writer

Mit Live Writer ist jetzt bereits in dritter Beta- Version ein rundum gelungener Offline-Blog- Editor verfügbar. Automatisch lädt das Tool die Designs Ihrer Blogseiten und erlaubt bereits in der Weblayout-Ansicht eine Design-getreue Optik Ihres Beitrags. In der Webvorschau sehen Sie dann den Beitrag im Kontext der gesamten Webseite. Normal- und HTML-Code- Ansicht machen das Tool noch flexibler. Das Utility ist kompatibel mit Sharepoint- Weblogs, Wordpress, Typepad, Blogger, Live- Journal und weiteren Systemen. Auch Straßenkarten und Satellitenbilder von Live Search Maps (Virtual Earth) sind schnell integriert, ebenso Tabellen, Social-Networking- Tags und jetzt auch Videoclips.

Gratis-Einstieg in die Business-Welt: Office Live Basics

Für den geschäftlichen Einsatz bietet Microsoft als Hosting-Provider Office Live Basics in der Beta-Version kostenlos. Neben einer eigenen Domain erhalten Interessenten 500 MByte Websitespace und bis zu 25 E-Mail-Adressen mit je 5 GByte Speicherplatz.

Windows Live Suite 2.0

© Archiv

E-Mails, Domain und Webspace gratis: Office Live wendet sich an kleine Büros und Unternehmen. Mittelständler können kostenpflichtig upgraden.

Website-Berichte bieten gute Einblicke in Suchmaschinen- und Besucher-Analysen und ermöglichen die Erfolgskontrolle für Ihre Website. Starten kann jeder, der mindestens Internet Explorer 6, Windows XP/2003 Server oder Vista einsetzt. Notwendig ist auch eine Kreditkarte, von der zur Altersverifikation 1 Euro abgebucht wird. Gemessen an den Gratisleistungen ist dieser Euro leicht zu verkraften. Am Ende muss aber jeder User für sich entscheiden, ob er Microsoft seine Kreditkartendaten auch mitteilen möchte.

Office Live Essentials (1 GByte Websitespeicher, 50 E-Mail-Adressen, Business Contact Manager) kostet 17 Euro monatlich, die Premium-Variante (2 GByte Websitespeicher, 50 E-Mail- und 20 Benutzerkonten, Online- Geschäftsanwendungen) 33 Euro. In der Betaphase sind die Dienste noch kostenfrei. Mit Office- Live Basics besitzen Sie jetzt nicht nur eine Webvisitenkarte für Ihr kleines Büro, sondern zugleich einen kostenlosen E-Mail-Dienst.

Fotogalerie

Um schnell eine Übersicht zu bekommen, welche digitalen Bilder und Videoclips sich auf Ihrer Festplatte tummeln, eignet sich die Live Fotogalerie. Die Schwester von Photo Gallery in Windows Vista ist jetzt erstmals öffentlich als Beta für Windows XP verfügbar. Sortierte Thumbnail-Ansicht, Diashow mit Sound- und Überblendeffekten sowie umfangreiche Verschlagwortung und Management von EXIF-Daten schaffen schnell guten Überblick.

Windows Live Suite 2.0

© Archiv

Bildermanager für Ungeduldige: Live Fotogalerie eignet sich für schnelle Übersichten, Bildinfos und einfache Bearbeitungen.

Bildverbesserungen erzielen Sie manuell mit den Schiebereglern für Belichtungsoptionen (Helligkeit, Kontrast, Dunkle Flächen, Helle Flächen, Histogramm), Farbanpassungen (Temperatur, Sättigung, Farbton) und Schärfeanpassung. Die erzielbaren Ergebnisse reichen zwar nicht an die Bearbeitung mit Photoshop oder Paint Shop Pro heran, aber die umfangreicheren Bildbearbeiter lassen sich auch von Fotogalerie direkt aufrufen.

Live Messenger 8.5

Für Chatten, Filesharing, VoIP-Telefonie, Web- Conferencing, SMS und muntere Spielchen übers Web bietet sich der neue Messenger als Spaß- und Kommunikations-Tool an. Wem der Chat mit einer Person zu wenig ist, kann mit der Funktion 'Jemanden zu dieser Unterhaltung einladen' schnell eine Kleingruppe bilden. Chat- Sessions sind jetzt auch mit Yahoo-Kontakten möglich. Der Web-Messenger erlaubt Chats von jedem PC aus - ohne Installation. Videochats unterstützen eine Auflösung bis 640 x 480 Pixel.

Big Brother für Kids: Family Safety

Kinder- und Jugendschutz am PC schreibt sich Microsoft mit Family Safety auf die Fahnen. Das Tool ist in die OneCare-Reihe von Security-Tools eingemeindet: Eltern können damit das Online-Verhalten ihrer Kinder kontrollieren.

Mehr zum Thema

Youtube Sperre umgehen GEMA
Videos freischalten

So umgehen Sie die GEMA-Sperre bei Youtube. Was Sie dazu brauchen, und wie es am einfachsten geht.
Neue Fritzboxen unterstützen den AC-Standard.
WLAN-Geschwindigkeit verdoppeln

Mehr WLAN-Geschwindigkeit: Mit dem WLAN-Standard 802.11ac und den richtigen Geräten und Einstellungen verdoppeln Sie den Datendurchsatz.
Netflix auf dem TV
Programm in der Übersicht

Welche Filme und Serien gibt es bei Netflix eigentlich zu sehen? Was ist neu im Streaming-Angebot? Diese Antworten helfen weiter.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
E.T. – Der Außerirdische
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Instant Video lockt im Dezember 2016 mit Film-Highlights wie "E.T.", "Fast & Furious 7" und der Serie "Ku’damm 56​".