Wir machen Technik einfach
Tipps & Tricks

Mini-Workshop und Alternativen zum Explorer

Mini-Workshop: Explorer-Kontextmenü erweitern

Viele Readme-Dateien von Freewareprogrammen verwenden die Dateiendungen .1st oder .diz. Dahinter verbergen sich reine Textdateien. Zahlreiche weitere, für Windows unbekannte Dateiarten, wie unter Protokolle und Konfigurationsdateien, liegen in reinem ASCII-Format vor und lassen sich mit einem Texteditor anzeigen.

  1. Leider fehlt bei vielen Dateiformaten der Kontextmenüpunkt Öffnen mit... entweder komplett oder es werden Ihnen keine geeigneten Programme zur Auswahl bzw. zum Öffnen angeboten.
  2. Mit zwei neuen Einträgen in der Registry zeigt Windows in den Kontextmenüs unbekannter Dateien automatisch den Eintrag Bearbeiten an, der die Datei im Editor öffnet. Legen Sie in der Registry unter HKEY_CLASSES_ROOT\Unknown\shell einen neuen Schlüssel mit dem Namen Edit an. Weisen Sie hier dem Parameter (Standard) die Zeichenkette Bearbeiten zu.
  3. Legen Sie unterhalb dieses Schlüssels einen weiteren Schlüssel mit dem Namen command an. Weisen Sie im Anschluss dem Parameter (Standard) die Zeichenkette notepad.exe %1 zu. 
  4. Wenn Sie lieber einen anderen Editor verwenden, können Sie natürlich auch diesen eintragen. Um den Menüpunkt wieder zu entfernen, löschen Sie einfach den Schlüssel aus der Registry.

Alternativen zum Explorer

Dass der Explorer mitgeliefert ist, heißt noch lange nicht, dass er wirklich gut ist. Alternative Dateimanager bieten teils deutlich mehr Möglichkeiten zur Dateiverwaltung. Die meisten dieser Programme nutzen die Zwei-Fenster-Technik des klassischen Norton Commanders, des Urvaters aller Dateimanager. 

In zwei Fenstern nebeneinander lassen sich zwei Verzeichnisse anzeigen und Dateien sehr einfach hin und her kopieren oder verschieben. Auch Vergleich oder Synchronisation zwischen beiden Fenstern sind möglich – Funktionen, die dem Explorer gänzlich fehlen. Die meisten Freeware-Alternativen verwenden sogar die Tastenkombinationen des Vorbilds, die viele bis heute kennen.

Total Commander

Alternativen zum Windows-Explorer: Total commander

© Total Commander

Bietet die meisten Funktionen und integrierte Betrachter, lässt sich durch Plugins erweitern.​​

Freecommander

Alternativen zum Windows-Explorer: Freecommander

© Freecommander

Favoritenlisten, optionale Baumansicht, Tastenkürzel und Optik frei konfigurierbar

xplorer2 Lite

Alternativen zum Windows-Explorer: xplorer2 Lite

© xplorer2 Lite

Nützliche Werkzeuge, vielfältig anpassbar, kann den Explorer im System ersetzen.

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten
Mehr Kontrolle

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.
Windows XP
Gratis-Download

Microsoft stellt Windows XP kostenlos zur Verfügung. Die Version ist voll lauffähig und kann in einer virtuellen Umgebung sicher genutzt werden
Windows 10 Creators Update
Wichtige Daten

Die Dateien auf Ihrem PC sind ständig in Gefahr. Regelmäßige Backups sind unerlässlich. Wir zeigen, welche Dateien Sie stets in Sicherheit bringen…
shutterstock Schreibmaschine Ende
Büro-Suite

Am 10. Oktober endete der Support von Office 2007. Ab diesem Zeitpunkt werden keine Updates mehr zur Verfügung gestellt. Wir geben Tipps, was Sie tun…
Fall Creators Update Windows Microsoft
Redstone 3

Wir geben Ihnen alle Infos zum Windows 10 Fall Creators Update auf einen Blick: Was bringt Version 1709 an Features, Änderungen und mehr?