Mini-Workshop

Windows-Aktenkoffer mit Daten synchronisieren

Manche Windows-eigenen Programme haben es in sich, auch wenn sie nicht als Menüeintrag in der Benutzeroberfläche erscheinen. Mit dem Aktenkoffer von Windows synchronisieren Sie Dokumente ganz einfach und ohne zusätzliche Tools. Wir zeigen Ihnen wie es geht.

image.jpg

© pcgo

Windows-Aktenkoffer mit Daten synchronisieren

Schritt 1: Legen Sie einen neuen Aktenkoffer an

Legen Sie auf diesem in einem beliebigen Ordner oder am einfachsten auf dem Desktop einen Aktenkoffer an, indem Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle klicken und Neu/Aktenkoffer wählen. Bestimmen Sie für den Aktenkoffer einen Namen und drücken Sie die Eingabetaste.

Schritt 2: Passen Sie die Ansicht an

Standardmäßig zeigt die Detail-Ansicht im Aktenkoffer die Spalten Name, Letzte Änderung am und Größe. Weitere Informationen fügen Sie hinzu, indem Sie mit der rechten Maustaste in das Fenster des geöffneten Aktenkoffers klicken und im Kontextmenü Sortieren nach und Mehr wählen.

Die Spalte Synchronkopie in zeigt den Pfad zur Originaldatei, die Spalte Status enthält jeweils einen der Einträge Aktuell (das betreffende Dokument wurde nicht verändert) oder Aktualisierung erforderlich, wenn das Dokument verändert wurde.

Ratgeber: So siehtOffice 2013  aus

Schritt 3: Kopieren Sie die Dokumente

Kopieren Sie die Dateien, die Sie extern bearbeiten wollen, in den Aktenkoffer, z.B. indem Sie diese mit der Maus in den Ordner ziehen. Danach kopieren Sie den gefüllten Aktenkoffer auf einen externen Datenträger, etwa auf einen USB-Stick, und schließen diesen an Ihr Notebook an.

Schritt 4: Zu synchronisierende Dokumente festlegen

Möchten Sie nur bestimmte Dateien aktualisieren, selektieren Sie diese im Aktenkoffer und klicken anschließend auf Element aktualisieren (die Schaltfläche erscheint, wenn nur eine Datei ausgewählt ist) bzw. Ausgewählte Elemente aktualisieren.

Klicken Sie hier die Datei an, mit der Sie aktualisieren wollen. Mit der Option Überspringen nehmen Sie eine Datei nachträglich von der Aktualisierung aus. Wurde eine Datei gelöscht, erscheint im Kontextmenü zusätzlich der Befehl zum Löschen der verbliebenen Datei.

Schritt 5: Synchronisieren Sie die Dokumente

Nachdem Sie die Daten dort bearbeitet haben, verbinden Sie den USB-Stick wieder mit dem Heimcomputer und leiten die Synchronisierung im Aktenkoffer über die Schaltfläche Alle Elemente aktualisieren ein. Der Aktenkoffer merkt sich stets den Bezug zu den Originaldateien, sodass die Synchronisierung auch über mehrere Stationen hinweg funktioniert.

Tipp: Die Synchronisierung funktioniert in beide Richtungen. Das heißt, wenn Sie die Originaldateien ändern, können Sie wie beschrieben auch den Aktenkoffer aktualisieren.

Mehr zum Thema

Die 66 besten Windows-USB-Stick-Tools
Nie wieder installieren

Installieren war gestern: Wir stellen Ihnen die 66 besten portablen Windows- und Officeprogramme vor. Die Tools können einfach auf einen USB-Stick…
Excel-Tipp: Verwenden von Pivot-Tabellen
Microsoft Office

Pivot-Tabellen bieten ohne zusätzlichen Aufwand geniale Filtermöglichkeiten, Gruppierungen und Rechenfunktionen. Besonders bei größeren…
Windows 7
Tipps & Tricks

Selbst wenn Sie das Betriebssystem schon länger und vielleicht auch intensiv nutzen, kennen Sie sicher nicht alle Funktionen des Betriebssystems -…
Datensicherheit im Managed-Service-Modell
Energiesparmodus

Windows 7 und Windows 8 haben einen so genannten Hybrid-Standby. Dieser Standby-Modus vereint den Ruhemodus mit dem gewöhnlichen Standby und schafft…
PC mit Familie teilen
Benutzerkonten, History löschen & Co.

Soll Ihr PC für mehrere Benutzer bereitstehen und Sie wollen mehr Privatsphäre? Wir zeigen, wie Sie Benutzerkonten anlegen, Spuren löschen und…