Windows 8.1

Die besten Tipps zum Update 1

Mit dem "Update 1" hat Microsoft Windows 8.1 noch einmal aufgewertet: Neue Funktionen und neues Design bedeuten mehr Bedienkomfort. PCgo stellt alle Verbesserungen ausführlich vor und erklärt, warum dieses Update zum Pflichtprogramm gehört.

Wir stellen alle Verbesserungen von Windows 8.1 vor und geben Ihnen hilfreiche Tipps.

© Microsoft

Wir stellen alle Verbesserungen von Windows 8.1 vor und geben Ihnen hilfreiche Tipps.

Wir haben die besten Tipps zum "Update 1" für Windows 8.1: Microsoft bastelt noch immer an Windows 8, um Windows 7- und natürlich auch XP-Anwendern den Umstieg schmackhaft zu machen. Nach dem ersten Service Pack mit der Titeländerung auf Windows "8.1" wurde später das "Update 1" nachgelegt. Dahinter verbirgt sich ein XL-Paket aus funktionalen Verbesserungen und Sicherheitskorrekturen. Die Installation erfolgt automatisch über das Windows Update oder manuell über über die Microsoft Homepage.

Tipp 1: Apps schneller schließen

Für Windows-8-Benutzer ohne Touchscreen war bislang einige Geschicklichkeit bei den Mausbewegungen notwendig, um geöffnete Apps per Wischer zu schließen. Microsoft hat sich das negative Feedback der Anwender zu Herzen genommen. Das aus PC-Programmen vertraute "X" im Fensterrahmen ist nun auch für Apps verfügbar und ermöglicht das Beenden der Apps mit einem einfachen Mausklick.

Um das Steuersymbol anzuzeigen, zeigen Sie einfach mit der Maus an den oberen Bildschirmrand. Das "X" erscheint in der rechten Ecke. Daneben finden Sie auch gleich den bekannten "Strich", mit dem Sie die App wie ein gewöhnliches Programmfenster minimieren. Übrigens: Noch schneller beenden Sie Apps und Programme mit der altbekannten Tastenkombination [Alt] + [F4].

Tipp 2: PC schneller herunterfahren

Im Startbildschirm erlebt ein durchaus bekanntes Symbol ein Comeback: Rechts oben sehen Sie ab sofort das Icon für den Windows-Shutdown. Ein einfacher Mausklick reicht, um das Menü für "Energie sparen", "Herunterfahren" und "Neu starten" aufzurufen. Wenn Sie sich hingegen lediglich "Abmelden" möchten, müssen Sie auf dem Desktop oder dem Startbildschirm mit der rechten Maustaste auf das Windows-Symbol klicken. Klicken Sie dann auf "Herunterfahren oder abmelden" und treffen Sie im folgenden Auswahlfeld Ihre Entscheidung.

Tipp 3: Schnelle Suche über den Startscreen

Ebenfalls in der rechten oberen Ecke haben Sie ab sofort ein Symbol für die Suche. Ihr Vorteil: Sie können sich für die Recherche nach Apps, Webinhalten, Einstellungen oder Dateien den Umweg über die Charms-Bar sparen.

Klicken Sie auf das Lupen-Symbol. Die Suchbox dewird geöffnet. Indem Sie dann auf den kleinen Schriftzug "Überall" klicken, können Sie die Recherche weiter einschränken, beispielsweise auf Webbilder reduzieren. In diesem Fall würden Sie auch noch den Einsatz des Browsers einsparen. Kleines Manko: Die Websuche findet standardmäßig über Bing statt. Ein Wechsel auf Google ist nicht vorgesehen.

Ab sofort schließen Sie jede App, wie Sie es auch von regulären PC-Programmen gewohnt sind - mit einem einfachen Mausklick auf das kleine Kreuz.

© Microsoft

Ab sofort schließen Sie jede App, wie Sie es auch von regulären PC-Programmen gewohnt sind - mit einem einfachen Mausklick auf das kleine Kreuz.

Tipp 4: Apps in der Taskleiste verankern

Bestimmte Apps benutzen Sie besonders gerne und möchten diese deswegen auch vom Desktop aus starten? Ab sofort kein Problem mehr. Öffnen Sie die App einfach und wechseln Sie dann zum Desktop. In der Taskleiste erscheint das Symbol der aktiven App neben den Programm-Icons. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Klicken Sie dann auf "Dieses Programm an Taskleiste anheften".

Künftig können Sie die App auch vom Desktop mit einem einfachen Mausklick starten. Übrigens: Auch nicht geöffnete Apps können Sie ganz einfach anpinnen. Klicken Sie auf dem Startscreen mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Kachel und wählen dann "An Taskleiste anheften".

Tipp 5: Die Taskleiste auf dem Startscreen

Sie haben die Desktop-Taskleiste mit ihren favorisierten Apps und Programmen bestückt? Dann können Sie ab sofort auch per Startscreen auf diese Anwendungen zugreifen - ganz gleich ob Modern UI-App oder PC-Programm. Und vor allem können Sie sehr schnell und ganz ohne Wischbewegungen oder [Alt] + [Tab]-Tastenkombination zwischen den geöffneten Apps wechseln. Fahren Sie einfach mit dem Mauszeiger auf dem Startscreen in einer zügigen Bewegung von oben nach unten über den unteren Bildschirmrand hinaus.

Zweite Möglichkeit: Wenn Sie vom Desktop aus über den Windows-Button in der linken unteren Ecke auf den Startscreen wechseln und den Mauszeiger dabei auf dem Schalter ruhen lassen, wird ebenfalls die Taskleiste im Startscreen eingeblendet. Auch die Infoleiste im rechten Bereich bleibt sichtbar, so lange Sie den Mauszeiger nicht nach oben verschieben.

Die Taskleiste findet nun auch auf dem Startbildschirm von Windows 8.1 ihren Platz, wenn Sie mit dem Mauszeiger von oben über den unteren Bildschirmrand hinausfahren.

© Microsoft

Die Taskleiste findet nun auch auf dem Startbildschirm von Windows 8.1 ihren Platz, wenn Sie mit dem Mauszeiger von oben über den unteren Bildschirmrand hinausfahren.

Tipp 6: Apps und Programme zusammen auf dem Desktop

Ab sofort können Sie Modern UI-App und PC-Programme zusammen auf dem Desktop starten und per Multitasking zwischen den Anwendungen hin- und herspringen, wobei die App entweder links oder rechts angepinnt wird. Öffnen Sie dazu den Desktop und die Programme, mit denen Sie arbeiten möchten.

Starten Sie dann eine Modern UI-App wie beispielsweise die "Kontakte". Diese erscheint zunächst im Vollbildmodus. Zeigen Sie mit der Maus auf den oberen Rand, bis die Steuerleiste erscheint. Klicken Sie dann auf das App-Icon im linken oberen Bereich und wählen Sie entweder "Links teilen" oder "Rechts teilen". Die App wird sofort entsprechend verkleinert und auf der gewünschten Seite auf dem Desktop platziert.

Die andere Hälfte ist für Ihre zuvor gestarteten Programme reserviert, wobei Sie über die Taskleiste bequem zwischen den bereits geöffneten Anwendungen wechseln. Über den App-Rahmen können Sie übrigens das App-Fenster jederzeit aufziehen oder auch verkleinern, sodass Sie auf dem Desktop Ihren PC-Programmen mehr Platz zur Verfügung stellen.

Tipp 7: Per OneDrive Dateien teilen

Microsoft hat den Online-Speicher-Dienst SkyDrive aufpoliert und umbenannt. Ab sofort heißen der Online-Service und die entsprechende Windows-8.1-App "OneDrive". Über die App können Sie auf OneDrive gespeicherte Dateien sehr einfach teilen, ohne den Umweg über den Browser zu nehmen. Klicken Sie eine oder mehrere Dateien in einem OneDrive-Ordner mit der rechten Maustaste an. Im unteren Bereich wird eine Bearbeitungsleiste eingeblendet.

Klicken Sie auf den kleinen Button "Teilen". Mithilfe von "Link abrufen" können Sie dann einen "Link erstellen", über den die Empfänger später auf die Datei zugreifen. Ob die Adressaten die Datei dann auch bearbeiten oder nur betrachten dürfen, entscheiden Sie über die Optionen "Nur anzeigen", "Bearbeiten" und "Öffentlich". Alternativ haben Sie aber auch weiterhin die Möglichkeit, den Empfängern einen direkten Zugang zu erteilen. Dafür klicken Sie auf "Personen einladen", tragen die E-Mail-Adresse(n) ein und treffen dann Ihre Auswahl im Feld für die Zugangsberichtigungen.

Einträchtig nebeneinander stellen Sie nun auch PC- Programme und Modern UI-App auf dem Desktop dar, wobei Sie bequem zwischen den Anwendungen wechseln.

© Microsoft

Einträchtig nebeneinander stellen Sie nun auch PC- Programme und Modern UI-App auf dem Desktop dar, wobei Sie bequem zwischen den Anwendungen wechseln.

Tipp 8: Systemsteuerung in den PC-Einstellungen

Die Systemsteuerung konnten Sie bislang auf zwei Wegen aufrufen: Zum einen über die Suchfunktion, indem Sie den gleichnamigen Befehl eintippen und dann [Enter] drücken. Zum anderen über den Start-Button: Ein Klick mit der rechten Maustaste öffnet das Menü mit den wichtigsten Befehlen und Einstellungen - darunter auch die Systemsteuerung.

Ab sofort ist der Aufruf für die Systemsteuerung auch in den PC-Einstellungen verankert. Dazu öffnen Sie die Charms-Bar mit einer Mausbewegung an den rechten oberen oder unteren Bildschirmrand und klicken dann auf "Einstellungen". In der folgenden Leiste klicken Sie ganz unten auf "PC-Einstellungen ändern". Im Navigationsbereich der "PC-Einstellungen" finden Sie den Menüpunkt "Systemsteuerung" ganz unten.

Tipp 9: Windows-Button universell verfügbar

Nicht ganz neu, aber vielen Windows-8.1-Anwendern unbekannt: Der Windows- oder Startbutton, den Sie in der linken unteren Ecke des Desktops oder Startscreens finden, steht Ihnen auch in den Apps zur Verfügung. Sichtbar wird der Schalter, wenn Sie mit dem Mauszeiger zur linken unteren Bildschirmecke wandern. Über einen Rechtsklick auf den Windows-Button können Sie die wichtigsten Funktionen und Programme des Systems aufrufen - inklusive Neustart, Shutdown und Systemsteuerung.

Mehr zum Thema

Windows 8 herunterfahren mit einem Klick
Shutdown

Wir erklären, wie Sie Windows 8 herunterfahren können - mit nur einem Klick! Möglich ist der Shutdown via Kachel-Verknüpfung oder…
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Startmenü, Apps im Vordergrund & Co.

Startmenü, Apps im Vordergrund, Cortana-Alternative und mehr: Wir zeigen, wie Sie Windows 10 Features in Windows 7 und Windows 8.1 nutzen können.
Festplatte
Windows 7/8/8.1

Eine erweiterte Partition fungiert als Container für sekundäre Partitionen. Wir zeigen, wie Sie diese unter Windows 7/8/8.1 anlegen.
Symbolbild PC-Tuning
Tabs, schneller kopieren & Co.

Wir haben Tuning-Tipps für den Windows Explorer: So ändern Sie Ordnersymbole, fügen Tabs hinzu, reaktivieren das Windows-7-Design, kopieren…
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.