Bedingt einsatzbereit

Windows 7 Beta im Praxistest

Im dritten Teil unserer Serie zur ersten Beta von Windows 7 wirft unser Autor einen Blick auf die mitgelieferten Anwendungen und installiert beliebte Programme wie Firefox, Thunderbird, OpenOffice.org und Skype.

  1. Windows 7 Beta im Praxistest
  2. Teil 2: Windows 7 Beta im Praxistest
Windows 7

© Tim Kaufmann

Windows 7

Abgespeckt: Viele Anwendungen fehlen

Ein Blick in die Liste der mit 7 mitgelieferten Anwendungen zeigt, dass Microsoft den Lieferumfang deutlich reduziert hat. Besonders schmerzlich dürfte der erzwungene Verzicht auf den E-Mail-Client Windows Mail und das erst in Vista hinzu gekommene Adressbuch fallen, sind solche Anwendungen doch von keinem Rechner wegzudenken. Weder Mac OS X noch Linux leisten sich solche Lücken. Andererseits hat man Microsoft in der Vergangenheit immer wieder unterstellt, durch die Vielzahl der mitgelieferten Anwendungen sein Monopol bei den Betriebssystemen zu missbrauchen. Und vermutlich ist man es in Redmond leid, deswegen immer wieder vor den Kadi gezerrt zu werden.

Auch der Windows Movie Maker und Windows Photo Gallery fehlen. Zwar finden sich alle Programme im per Download erhältlichen Windows Live wieder. Doch diese zu finden, herunterzuladen und zu installieren ist längst nicht jedermanns Sache.

Windows Media Player 12

Der neue Windows Media Player (WMP) macht das Dutzend voll - zumindest im Hinblick auf die Versionsnummer. Optisch kommt das Programm vor allem weniger schwergewichtig daher als sein Vorgänger.

Die größte Neuerung an WMP ist die Unterteilung in zwei Programmfenster. Die Verwaltung der Medienbibliothek ähnelt dabei dem alten WMP. Neu ist der "Now Playing"-Modus, in dem die Oberfläche auf ein Minimum zusammenschrumpft und nur noch die Playlist, das Album Cover/Video bzw. die ausgewählte Visualisierung anzeigt.

Bildergalerie

Windows Media Player 12
Galerie

Während ich ein paar MP3s via Netzwerk auf den Testrechner kopiere, zelebriert 7 den ersten Crash - mit Bluescreen und Neustart und allem was eben dazu gehört. Google verrät, dass ein Fehler im Netzwerktreiber Schuld ist, der auch andere Nutzer der Beta plagt.

Eine positive Überraschung erlebe ich beim Versuch, ein paar Videos abzuspielen. WMP 12 bringt endlich die Codecs für H.264, Xvid und DivX sowie AAC-Audio mit. Auch den bei Videocams beliebten AVCHD-Codec und Blu-ray beherrscht WMP 12, was dem Player insgesamt deutlich mehr Nutzwert verleiht.

Rechner & Co: Klassiker mit neuem Gesicht

Paint, der Rechner und Wordpad sind drei Anwendungen, an denen Microsoft in den letzten Jahren so gut wie nichts verändert hat und die unter Vista - vielleicht vom Rechner abgesehen - niemand mehr nutzt. Mit 7 soll das anders werden.

Bildergalerie

Rechner
Galerie
Software

Fangen wir beim Rechner an, der endlich auch Einheiten (etwa Fuß in Zentimeter und Pferdestärken in Kilowatt) umrechnet und Zeitabstände kalkuliert. Ein Fortschritt, aber irgendwie doch der Zeit hinterher.

Unter Mac OS X versorgt sich der Rechner via Internet mit aktuellen Währungskursen und leistet mir so beim Online-Shoppen im Ausland wertvolle Hilfe. Sehr nützlich ist die Verlaufsfunktion des Rechners in 7, die ähnlich wie ein Tischgerät mit Papierstreifen ältere Berechnungen protokolliert.

Weiter geht's auf Seite 2...

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
image.jpg
Windows 7 und 8

Wer Windows 7 oder 8 im langsameren IDE-Modus installiert hat, kann seine Festplatte mit Tricks nachträglich auf den AHCI-Modus umstellen.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.
Windows 10 - Erste Schritte
Startmenü, Edge & Co.

Zum Ende der Gratis-Update-Phase von Windows 10 gibt es noch einmal einen Schwung neuer Nutzer. Wir führen durch Funktionen, Apps und Einstellungen.