Frist verlängern

Windows 10 installieren, Lizenz sichern und Vorgänger wiederherstellen

  1. Windows 10: Gratis-Update sichern – Windows 7 weiter nutzen
  2. Windows 10 installieren, Lizenz sichern und Vorgänger wiederherstellen
Windows 10 - Erste Schritte

© shutterstock/ manaemedia

Sie müssen Windows 10 einmal vor dem Fristende installieren und aktivieren. Dann ist der Rechner für das neue Betriebssystem freigeschaltet.

Auf dieser Seite lesen Sie, wie Sie sich Ihre Lizenz für Windows 10 sichern können. Durch ein Wiederherstellen eines Backups des alten Systems können Sie auf das Ende der Frist pfeifen.

Schritt 2: Windows 10 installieren und Lizenz sichern

Nun können Sie Ihr System wieder normal hochfahren. Starten Sie das Windows 10 Update. Bei Problemen hilft unser verlinkter Artikel. Stellen Sie Windows 10 nach dem Setup nach Ihren Wünschen ein und stellen Sie unter „Einstellungen“, „Update und Sicherheit“,  „Aktivierung“ sicher, dass Windows 10, bzw. Ihre Lizenz für Windows 7, ordnungsgemäß aktiviert wurde.

Lesetipp: Windows 10 – erste Schritte und Einstellungen

Bemühen Sie zur Not den Telefon-Support. Ist Windows 10 aktiviert, haben Sie für Ihren Rechner eine digitale Berechtigung für Windows 10 erhalten.

An sich reicht das schon. Wenn Sie später Windows 10 neu installieren, brauchen Sie noch nicht einmal einen Lizenzschlüssel eingeben, da Microsoft die Hardware-Kennung Ihres Rechners in der Cloud gesichert hat. Alternativ und für zusätzliche Sicherheit können Sie wie im vorherigen Schritt vorgehen und ein zusätzliches Backup des frisch installierten Windows 10 machen.

Schritt 3: Altes Windows Image zurückspielen

Windows 10 wurde aktiviert und die digitale Berechtigung für den Rechner erteilt. Sollte Ihr Rechner in Zukunft Windows 10 verwenden, wird er aktiviert sein. Nun können Sie zurück zu Windows 7 oder Windows 8.1 kehren. Gehen Sie dabei vor wie in Schritt 1. Booten Sie das System mit dem Rettungs-Stick von Macrium Reflect Free. Anstatt Backup wählen Sie auf der Oberfläche jedoch Wiederherstellen aus. Wählen Sie Ihr Image und den passenden Datenträger aus, auf dem vorher Windows 7 oder 8.1 installiert war. Nach der Wiederherstellung folgt ein Neustart und Sie befinden sich wieder auf Ihrer vertrauten Windows-Oberfläche.

Möchten Sie in der Zukunft Windows 10 nutzen, spielen Sie entweder das zweite, angelegte Image auf oder machen Sie ein Clean Install von Windows 10. Durch die digitale Berechtigung wird Ihr Windows 10 automatisch aktiviert.

Mehr zum Thema

Windows10 Handwerkkasten - Shutterstock 118438609
Video
Datei-Backup

Mit dem Dateiversionsverlauf lassen sich Bearbeitungsstufen einer Datei festhalten, ohne sie mehrfach kopieren und jedes Mal umbenennen und…
Windows 10
Letzte Entscheidungshilfe

Nach Freitag ist die Chance vorbei, kostenlos das Windows 10 Update zu nutzen. Nutzer fragen sich: Ja oder nein? Wir geben eine letzte…
PC schneller machen: Tuning für RAM & CPU
Tipps und Tricks

Wer Windows 10 und andere Betriebssysteme parallel nutzt, kann die Namen in der Boot-Anzeige ändern. Wir zeigen, wie es geht!
Windows 10: KB2952664 ist ein alter Bekannter
Comeback des GWX-Tools?

Nachdem Microsoft das GWX-Tool für Windows 7 und 8.1 abgeschafft hat, kommt mit KB2952664 ein Update, das Windows-10-Verweigerern nicht schmecken…
Microsoft Update Catalog kompatibel mit Firefox und Chrome
ActiveX ade

Microsoft hat ActiveX als Voraussetzung für den Update Catalog entfernt. D. h., auch Firefox oder Chrome erlauben nun manuelle Windows Updates.