CustomizerGod

Windows 10: Symbole ändern per Freeware - so geht's

Mit Windows 10 ändert sich vieles, doch die Symbole auf dem Desktop sind immer noch die alten. Wir stellen das Gratis-Programm CustomizerGod vor, mit dem Sie Icons und andere Teile der Windows-Oberfläche anpassen können.

Windows 10

© Screenshot WEKA / PC-Magazin

Sie können Windows 10 ganz leicht einen neuen Look verpassen!

Wenn Microsoft Windows überarbeitet, dann häufig nicht nur technisch, sondern auch grafisch. Aqua-Effekt, Kachel-Design, neue Programmsymbole - das alles geht auf das Konto der Microsoft-Designer. Bei Windows 10 gibt es aber eine Ausnahme, und das sind die Symbole, zum Beispiel für Ordner, den Papierkorb und vieles mehr. Die haben sich kaum verändert und sind in vielen Fällen noch die selben wie unter Windows Vista vor fast 10 Jahren. Dabei finden Sie im Internet viele Alternativen, zum Beispiel mit einer Suche nach "Icon Pack" auf Deviantart.com.

Windows 10

© Screenshot WEKA / PC-Magazin

Windows 10.

 Bislang gibt es nur wenige Programme, mit denen Sie das Aussehen von Windows 10 verändern können. Das kostenlose CustomizerGod ist eines davon. Mit seiner Hilfe können Sie Hunderte von Icons ändern, die Microsoft mit Windows liefert. Der große Vorteil von CustomizerGod liegt darin, dass dazu keine Änderungen an den Zugriffsberechtigungen auf systemkritische Dateien notwendig sind.

Lesetipp: Windows 10 oder Windows 7 – Entscheidungshilfe

Diese könnten die Sicherheit Ihres PCs gefährden. Im Gegensatz zu früheren Versionen funktioniert CustomizerGod sofort nach dem Auspacken des ZIP-Archivs und schleppt keine Installations-Routine mehr mit, die unerwünschte Zusatzprogramme einrichtet.

Windows 10

© Screenshot WEKA / PC-Magazin

Windows 10.

Neben Symbolen wie zum Beispiel denen für den Papierkorb und Ordner kann CustomizerGod den Startknopf ändern, außerdem die Knöpfe für den virtuellen Desktop ("Task View") und Cortana. Auch vor der Lautstärkeanzeige und dem Symbol für das Info-Center macht CustomizerGod theoretisch nicht halt.

Lesetipp: Windows 10 Startmenü von A bis Z

Allerdings sind diese Elemente (noch) mit dem Zusatz "Read only" (schreibgeschützt) gekennzeichnet und lassen sich demnach noch nicht modifizieren.

Windows 10

© Screenshot WEKA / PC-Magazin

Windows 10.

Nicht mal vor dem offiziellen Windows Logo zeigt CustomizerGod Respekt. Die Auswirkungen in der täglichen Arbeit sind zwar gering, bekommt man es in dieser Form doch selten zu Gesicht. Doch wer sein System perfekt styled, der wird auch hier Hand anlegen wollen.

Windows 10

© SCreenshot WEKA / PC-Magazin

Windows 10.

Bevor Sie etwas ändern bringt CustomizerGod die ursprünglichen Icons in Sicherheit. So können Sie bequem zum früheren Zustand zurückkehren, wenn Ihnen Ihre Änderungen doch nicht gefallen. Außerdem gibt es eine Funktion, die den Windows Icon Cache leert. Dort zwischengespeicherte Symbole können dafür sorgen, dass ein neues Icon nicht angezeigt wird, obwohl es von CustomizerGod korrekt geändert wurde. Dann leeren Sie den Icon Cache einfach.

Mehr zum Thema

PC schneller machen: Tuning für RAM & CPU
Tipps und Tricks

Wer Windows 10 und andere Betriebssysteme parallel nutzt, kann die Namen in der Boot-Anzeige ändern. Wir zeigen, wie es geht!
PC schneller machen: Tuning für RAM & CPU
Tuning

Eine der beliebtesten Tuning-Maßnahmen für Windows ist das Deaktivieren von Diensten. Wir haben nachgeschaut, ob sich der Aufwand heute noch lohnt.
Spionage
Sicherheit

Das Anniversary Update für Windows 10 brachte Änderungen an den Datenschutzeinstellungen. Wir zeigen, wie Sie Ihre Sicherheit erhöhen.
Glühbirne
So geht's

Windows 8.1 und Windows 10 lässt Sie ISO-Abbilder (Images) von CDs, DVDs oder Blu-rays direkt einbinden und bereitstellen. Wir geben Tipps zur…
Shutterstock Teaserbild
Updates loswerden

Mit dem Jahres-Update von Windows 10 treten bei vielen Anwendern Probleme mit Treibern und Geräten auf. Auch Updates älterer Windows-Versionen sind…