Einstellungen, Tools und mehr

Windows 10: Sicherheit mit Bordmitteln verbessern

Neben der Installation des Anniversary Updates von Windows 10 sollten Sie sicherstellen, dass über Erweiterte Optionen, auch die Option Updates für andere Microsoft-Produkte bereitstellen, wenn ein Windows-Update ausgeführt wird aktiviert ist. Klicken Sie danach auf Übermittlung von Updates auswählen. Aktivieren Sie den Schieberegler, und setzen Sie die Option auf PCs in meinem lokalen Netzwerk.

Suchen Sie nach der Aktivierung erneut nach Updates, um alle verfügbaren Aktualisierungen zu suchen und zu installieren. Dadurch erhalten Sie häufig auch neue Sicherheitsfunktionen.

Tipp 1: Datenschutz verbessern

Um den Datenschutz in Windows 10 zu verbessern, werfen Sie einen Blick in die Einstellungen. Im Bereich Datenschutz (s. Bild unten) sollten Sie grundsätzlich alle Optionen deaktivieren, die irgendwelche Daten ins Internet senden. Das gilt vor allem für die Menüpunkte Allgemein und Position.

Datenschutz-Einstellungen

© Screenshot WEKA / PCgo

In den Datenschutz-Einstellungen lassen sich per Schieberegler Verbesserungen der Sicherheit in Windows 10 erreichen.

In den Menüpunkten Mikrofon, Kontoinformationen, Kontakte, Kalender und vor allem Hintergrund-Apps können Sie bedenkenlos Optionen deaktivieren und Sicherheitseinstellungen verbessern. Funktioniert eine App nach der Aktivierung oder Deaktivierung einer Sicherheitsoption nicht mehr ordnungsgemäß, ändern Sie die Einstellung wieder. In den meisten Fällen haben Sie nichts zu befürchten.

Tipp 2: Windows Defender optimal einstellen und nutzen

Wenn Sie kein externes Antiviren-Programm nutzen, schützt Windows Defender das Betriebssystem vor Viren. In diesem Fall sollten Sie über Einstellungen/Update und Sicherheit/Windows Defender überprüfen, ob die Optionen Echtzeitschutz, Cloudbasierter Schutz und Automatische Übermittlung von Beispielen aktiviert sind, genauso wie die Option Erweiterte Benachrichtigungen.

Windows Defender

© Screenshot WEKA / PCgo

Windows Defender kann Windows 10 vor Viren schützen, und bietet einen Offline-Modus an, mit dem sich auch hartnäckige Viren suchen, finden und entfernen lassen.

Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass Windows Defender über alle aktuellen Virendefinitionen verfügt. Die Installation der Definitionen erfolgt über Windows-Update. Natürlich gehört hier ein gewisses Vertrauen zu Microsoft dazu, mit diesen Daten und den Einstellungen sorgfältig umzugehen.

Zu guter Letzt sollten Sie die Schaltfläche Offline überprüfen klicken. Die Option steht erst ab der Aktualisierung zu Windows 10 Version 1607 (Anniversary Update) zur Verfügung. Dadurch startet der Rechner neu, bootet in einen speziellen Modus, scannt das Betriebssystem nach Viren und startet wieder. Dadurch können Sie recht sicher sein, dass kein Angreifer das System übernommen hat.

Mehr zum Thema

Notebook Sicherheit
Für Windows 10 & Co.

Für fast alle Online-Dienste von Microsoft, aber auch für die Anmeldung bei Windows 10 benötigt man heute ein kostenloses Microsoft-Konto. Wir…
Sicherheit und Virenschutz
Patch Day

Zum Patch Day Juni veröffentlicht Microsoft 16 Sicherheitspakete, die sich insgesamt über 40 Sicherheitslücken widmen - darunter wieder einigen…
Zahl zehn
Schutz vor Viren, Datenverlust und Co.

Das Thema PC-Sicherheit wirkt komplex und unübersichtlich. Dabei gibt es ein paar einfache Grundregeln. Wir verraten sie und geben Tipps.
Windows Updates im September 2016
Patch Day

Der Patch Day September 2016 ist da und Microsoft bringt kritische wie wichtige Sicherheitsupdates für Windows, den integrierten Flash-Player, Office…
Sicherheitslücken am PC
Sicherheit

Google machte Infos zu einer Windows-Sicherheitslücke publik. Das macht Microsoft nun zu schaffen, der kommende Patch Day am Dienstag soll Abhilfe…