Linux mit Microsoft

Windows 10 Linux: Ubuntu installieren - so geht's

Das Windows 10 Fall Creators Update bringt Linux mit. Wir zeigen, wie Sie schon heute Ubuntu Linux und Windows 10 gleichzeitig nutzen.

Ubuntu

© Ottfried Schmidt


Ubuntu Linux im Windows Store? Was noch vor ein paar Jahren wie ein Aprilscherz geklungen hätte, ist jetzt Realität. Unter Windows 10 können Sie Ubuntu und andere Linux-Distributionen ganz einfach aus dem Windows Store installieren. Seine Liebe zu Linux hat Microsoft schon im vergangenen Jahr bewiesen. Da brachte das Anniversary Update die unter anderem von Linux bekannte Kommandozeile Bash auf Windows 10. Dieses Jahr geht man noch einen Schritt weiter. Das für den Herbst 2017 erwartete Fall Creators Update vereint das weltweit am weitesten verbreitete Betriebssystem und Linux miteinander. Neben Ubuntu sollen auch Suse- und Fedora-Linux im Store erhältlich sein. Microsoft zufolge bietet das Windows Subsystem für Linux (WSL) vor allem drei Vorteile:

  • ​Schnelle und zuverlässige Downloads: Der Windows Store nutzt ein blockbasiertes Übertragungsverfahren, das zu kleineren Downloads führt, die sich schneller und mit geringerer Fehleranfälligkeit herunterladen lassen. 
  • Mehrere Distributionen lassen sich parallel installieren. 
  • Sie können verschiedene Distributionen gleichzeitig starten.

Mehr lesen

Windows 10 Creators Update
Neuerungen

Microsoft hat eine Liste von Apps und Tools veröffentlicht, die das Windows 10 Fall Creators Update entfernen wird: darunter auch das über 30 Jahre…

Ubuntu Linux schon heute installieren

Windows 10: Ubuntu installieren

© Tim Kaufmann

Bislang ist das Creators Update nur über das Windows Insider Programm erhältlich. Sie müssen also Beta-Tester werden, was mit einer gewissen Gefahr einhergeht, dass Sie Ihre Windows-Installation ruinieren. Am besten machen Sie deshalb ein Backup Ihres Systems, bevor Sie loslegen.

  • Schalten Sie das Linux-Subsystem ein. Dazu suchen Sie im Suchfeld in der Startleiste nach "Features" und klicken auf "Windows-Features aktivieren oder deaktivieren". Setzen Sie ein Häkchen bei "Windows Subsystem für Linux (Beta)" und bestätigen Sie mit "OK". Starten Sie den PC neu, wenn Windows Sie dazu auffordert.
Windows 10: Ubuntu installieren

© Tim Kaufmann

  • Starten Sie Ubuntu. Am schnellsten geht das, wenn Sie in der Windows Store App nach "Ubuntu" suchen. Die Installation beginnt automatisch, wenn Sie auf "Herunterladen" klicken. Ist Ihr Insider Preview zu alt, deaktiviert Windows Store die Download-Funktion. Stand August 2017 ist der Download übrigens knapp 200 Megabyte groß.
Windows 10: Ubuntu installieren

© Tim Kaufmann

  • Beim ersten Start nach dem Download wird Ubuntu installiert, Sie müssen also ein paar Minuten warten. Zum Abschluss setzen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort. Die entsprechende Abfrage erscheint automatisch am Ende der Ubuntu-Installation. Das Passwort müssen Sie ein zweites Mal eintippen, um es zu bestätigen.

Tipp: In unserem Gutschein-Portal finden Sie aktuelle PreiswertePC.de-Gutscheine und -Gutscheincodes.

Mehr zum Thema

Windows 10 Linux Dual Boot
Anleitung

Wer Windows 10 und Linux parallel nutzen möchte, verwendet am besten eine Dual-Boot-Konfiguration. Unsere Anleitung erklärt, wie es geht.
Windows 10 im lokalen Netzwerk
Heimetzwerk

Wer mehrere PCs mit Windows 10 betreibt, fasst diese in einem Netzwerk zusammenfassen. Wir geben Tipps für nützliche Funktionen und mehr Komfort.
Screenshot
Bug aktiviert Online-Suche

Windows 10 1803 nutzt für die Suche im System auch das Internet und liefert Ergebnisse von Bing. Mit einem Registry-Fix können Sie die Websuche…
Windows 10 Hintergrund
Installationsmedium individuell anpassen

Mit einem Klick nur die Komponenten zu installieren, die man wirklich braucht, ist ein Traum aller Administratoren – WinReducer macht es möglich.
Windows 10: Timeline aktivieren
Spring Creators Update

Das Spring Creators Update installiert die Timeline, die zuletzt geöffnete Windows-10-Inhalte anzeigt. So aktivieren Sie die praktische Zeitachse.