Mini-Workshop

Windows 10: Grafik-Probleme nach Update lösen

Nach einem automatischen Windows-10-Upgrade kommt es immer wieder vor, dass der Bildschirm nur noch eine grobe Bildschirmauflösung hat, weil das Update den Grafiktreiber ungefragt durch einen anderen ersetzt hat. Hier ist die Lösung!

Windows10 Handwerkkasten - Shutterstock 118438609

© Tom Wang / shutterstock.com

Wir helfen, Probleme unter Windows 10 zu lösen!

Windows 10 kann auf manchen Rechnern nach dem Update für Grafik-Probleme sorgen. Der Bildschirm zeigt beispielsweise die falsche Auflösung und lässt sich partout nicht umstimmen. Wir zeigen, wie Sie den Fehler lösen.

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop, und wählen Sie im Kontextmenü Anzeigeeigenschaften. Klicken Sie im Einstellungen-Fenster auf Erweiterte Anzeigeeinstellungen. Wird im nächsten Fenster unter Auflösung die richtige Bildschirmauflösung nicht zur Auswahl angeboten, ist wahrscheinlich ein falscher Treiber über das Update installiert worden.

Lesetipp: Windows 10 – automatische Treiberinstallation deaktivieren

2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows-Logo in der linken unteren Bildschirmecke, und wählen Sie im Menü Geräte-Manager. Wählen Sie hier unter Grafikkarte die installierte Grafikkarte, und klicken Sie doppelt darauf.

3. Wird im nächsten Dialogfeld eine falsche Grafikkarte oder ein Microsoft Basic Display Adapter angezeigt, klicken Sie auf Deinstallieren, und lassen Sie die Hardware danach automatisch neu erkennen. Wird die richtige Grafikkarte angezeigt, passt nur die Auflösung nicht, klicken Sie auf Treiber aktualisieren.

Screenshot: Treiber

© Weka/ Archiv

Da der richtige Treiber bereits installiert war, wählen Sie die Liste installierter Treibersoftware.

4. Wählen Sie im nächsten Dialogfeld die Option Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer auswählen.

Lesetipp: Antivirus-Test 2016 – Das beste Antivirenprogramm

5. Achten Sie darauf, dass im nächsten Dialogfeld der Schalter Kompatible Hardware anzeigen eingeschaltet ist. In der Liste der Grafiktreiber finden Sie noch die ältere Version, die problemlos lief. Wählen Sie diese aus. Microsoft Basic Display Adapter ist dagegen keine gute Wahl. Dieser unterstützt nur schwache Bildschirmauflösungen.

Screenshot: Treiber

© Weka/ Archiv

Ältere Grafiktreiber laufen manchmal besser, als die aktuellsten, bei denen nicht immer alle Auflösungen funktionieren.

6. Nach einem Klick auf Weiter schaltet sich die Bildschirmauflösung ein paar Mal um, bis das System die zum Monitor passende Auflösung erkannt hat. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie in den erweiterten Anzeigeeinstellungen die gewünschte Auflösung wählen.

Mehr zum Thema

PC schneller machen: Tuning für RAM & CPU
Tipps und Tricks

Wer Windows 10 und andere Betriebssysteme parallel nutzt, kann die Namen in der Boot-Anzeige ändern. Wir zeigen, wie es geht!
Spionage
Sicherheit

Das Anniversary Update für Windows 10 brachte Änderungen an den Datenschutzeinstellungen. Wir zeigen, wie Sie Ihre Sicherheit erhöhen.
Glühbirne
So geht's

Windows 8.1 und Windows 10 lässt Sie ISO-Abbilder (Images) von CDs, DVDs oder Blu-rays direkt einbinden und bereitstellen. Wir geben Tipps zur…
Shutterstock Teaserbild
Updates loswerden

Mit dem Jahres-Update von Windows 10 treten bei vielen Anwendern Probleme mit Treibern und Geräten auf. Auch Updates älterer Windows-Versionen sind…
Shutterstock Teaserbild
Action Center

Im Action Center von Windows 10 melden sich häufig der Defender und andere Apps mit nervigen Benachrichtigungen. So deaktivieren Sie sie.