So geht‘s

Windows 10 Clean Install mit UEFI: Saubere Neuinstallation vom USB-Stick

Wir verraten, mit welchen Einstellungen Sie ein Windows 10 Clean Install vom USB-Stick auf einem PC mit UEFI-Oberfläche durchführen können.

Wir verraten Ihnen, wie Sie UEFI optimal nutzen können.

© Sergey Nivens - Fotolia.com

UEFI ist der Nachfolger des BIOS: Damit ändern sich viele bekannte Routinen. Doch mit den richtigen Kniffen läuft alles wie geschmiert.

Wer auf einem neuen PC mit UEFI-Oberfläche statt BIOS ein Clean Install von Windows 10 per USB-Stick durchführen will, kann auf Probleme stoßen. Mit den richtigen Einstellungen können Sie dies vermeiden und Windows installiert sich ordnungsgemäß. In diesem Artikel zeigen wir, welche Einstellungen Sie vornehmen müssen, um Windows 10 sauber neu zu installieren.

Windows 10 Clean Install: UEFI vs. BIOS

Wenn Sie auf der UEFI-Oberfläche lediglich den USB-Stick als Bootmedium einstellen und die Standardeinstellungen vieler neuer Mainboards belassen, kann zwar das Setup von Windows 10 starten und durchlaufen, das Betriebssystem fährt im Anschluss aber nicht hoch. Wenn Ihnen das passiert, dann unternehmen Sie folgende Schritte:

Lesetipp: Windows 8 bringt UEFI und Secure Boot

Fahren Sie den PC hoch und starten Sie die UEFI-Oberfläche durch Drücken der Taste „Entf“ oder je nach Hersteller auch „F2“. Wichtig sind folgende UEFI-Einstellungen:

  • Aktivieren Sie im Menü „Boot“ das „Compatibility Support Module“
  • Auf der gleichen Seite oder eine Ebene weiter können Sie dann Optionen für einzelne Boot-Möglichkeiten ändern. Stellen Sie alle Optionen von „Both, UEFI and Legacy BIOS Mode“ auf „UEFI only“ (oder entsprechend).
  • Im Boot-Menü finden Sie auch die Option „Secure Boot”. Stellen Sie sicher, dass diese aktiviert ist.

Dann können Sie die UEFI-Oberfläche nach dem Speichern beenden und den PC herunterfahren. Stecken Sie nun den vorbereiteten USB-Stick für ein Windows 10 Clean Install ein und schalten Sie den Rechner ein. Öffnen Sie wieder die UEFI-Oberfläche und wählen Sie im Boot-Manager den USB-Stick aus – dem Eintrag muss allerdings ein „[UEFI]“-Präfix voranstehen – wählen Sie nicht den Eintrag für den USB-Stick ohne die Kennzeichnung aus. Alternativ stellen Sie den USB-Stick mit „[UEFI]”-Präfix in der Boot-Reihenfolge auf die erste Position, speichern und starten den Rechner neu.

Dann läuft die Windows 10 Installation an und das Betriebssystem fährt anschließend wie gewünscht hoch.

Windows 10: Die besten Features

Quelle: Microsoft
Welche Features bringt Windows 10 mit? Microsoft verrät es Ihnen!

Mehr zum Thema

Screenshot
Systemfehler beheben

Um Systemfehler zu beheben, starten Sie Windows 10 in den abgesicherten Modus. Wir zeigen, wie Sie das beim Booten hinbekommen.
Microsoft Windows 10 Hintergrund
Windows Update

Wir zeigen, wie Sie bei Windows 10 automatische Updates ausschalten können. Somit sind Sie bei Problemen mit Windows Update fein raus.
shutterstock
In Dateien, Archiven, Texte in Bildern und mehr

Wir zeigen Profitipps für die Suche in Windows 10, Windows 7 & Co: So suchen Sie in Dateiinhalten, in Zip-Archiven, Texte in Bildern und mehr.
Windows 10 mit Windows 7 Oberfläche 07
Tipp

Den Windows 10 Sperrbildschirm deaktivieren Sie normal mit dem Editor für lokale Gruppenrichtlinien. Der fehlt in Windows 10 Home. So geht's…
Windows 10 Datenschutz optimieren
Gratis-Programme

Microsoft bessert mit dem Windows 10 Creators-Update oberflächlich beim Datenschutz nach – schützen müssen Sie sich weiterhin selbst!