Praxis

Windows-Tipps: DEP - Datenausführungsverhinderung einstellen

Die Datenausführungsverhinderung ist ein Feature, das dem Schutz des Arbeitsspeichers dient. Wir zeigen, wie Sie unter  Windows 10 diesen Schutz überwachen und einstellen können. Microsoft stellt DEP bereits seit Windows XP SP2 bereit. Wir beziehen uns aber in diesem Tipp vornehmlich auf die aktuellen Betriebssysteme Windows 10 und Windows Server 2016. 

Wichtiger Punkt bei DEP: Diese Technik zur Verhinderung von sogenannten Buffer Overflows muss auch von der Hardware, in diesem Fall von der CPU, unterstützt werden. Wer unter Windows 10/Windows Server 2016 sehen will, welche Prozesse mit DEP arbeiten, kann den Task-Manager entspechend konfigurieren:

  1.  Öffnen Sie den Task-Manager. 
  2. Falls erforderlich, wählen Sie zunächst  Weitere Details und dann die Registerkar- te Details. 
  3. Ein Rechtsklick auf die Überschrift der  Spalten – und Sie können Spalten aus- wählen (oder auch ausblenden) 
  4. Aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Datenausführungsverhinderung. 
  5. Mit OK übernehmen Sie die Einstellung. 
DEP Prozesse T&T Windows

© Microsoft

Welche Prozesse unter Windows 10 nutzen DEP? Der Task-Manager zeigt es Ihnen.

Die Menüs für die Einstellung von DEP haben sich seit Windows 7 nicht geändert.  

  1. Wechseln Sie durch Eingabe von Systemsteuerung in das Suchfeld auch unter  Windows 10 in die alte Desktop-App. 
  2. Dort wählen Sie System und Sicherheit/System und dort Erweiterte Systemeinstellungen aus. 
  3. Wählen Sie die Registerkarte Erweitert  und dort unter Leistung den Bereich Einstellungen...  
  4. Unter Leistungsoptionen können Sie  dann den Reiter Datenausführungsverhinderung wählen.  
  5. Sie wählen dann zwischen DEP nur  für erforderliche Windows-Programme  und -Dienste  (Standard bei Windows 10)  oder DEP für alle Programme und Dienste  mit Ausnahme der ausgewählten (Standard Windows Server 2016) und können  dort die entsprechenden Programme eintragen.

Mehr lesen

Windows 10 - Hilfe
Windows 10 fährt nicht hoch

Fehlerhafte Treiber, defekte Patches oder unvollständige Updates hindern Windows 10 am Hochfahren. So bringen Sie Ihr System wieder zum Laufen.

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten
Mehr Kontrolle

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows 10 von Microsoft (Symbolbild)
Konfigurieren, Optimieren, Zurechtfinden

Explorer tunen, Autostarts anpassen und mehr: Mit unseren 15 Tipps passen Sie Windows 10 gezielt Ihren Wünschen an.
Schraubenschlüssel
Windows 10, 8.1 & 7

Anmeldung, Austostarts und Co: Wir zeigen Ihnen 10 verschiedene Tipps & Tricks für Windows 10, 8.1 und 7, die Ihnen das Leben am Rechner erleichtern.
Glühbirne
Praxis

CPU-Auslastung, Edge Browser reparieren, Windows-Freigaben & Co.: Wir zeigen Tipps & Tricks für Windows 10 & Co., die Ihnen die Arbeit am Rechner…