Praxis

Windows-Tipps: Netzwerk komplett zurücksetzen

Auch bei der Konfiguration der Netzwerkkarten und der entsprechenden Einstellungen kann einiges schiefgehen. Manchmal kann es dann helfen, das Netzwerk komplett zurückzusetzen. 

Bereits unter Windows 7 und auch unter den Windows 8/8.1-Versionen war die Netzwerkkonfiguration der Windows-Client-Systeme recht übersichtlich gestaltet, sodass dabei im Prinzip wenig Probleme auftauchten. Das hat sich mit Windows nicht verändert und mit der aktuellen Version 1703 können Anwender die meisten Netzwerkeinstellungen auch direkt in der modernen Oberfläche vornehmen. Trotzdem kann es immer wieder mal vorkommen, dass bei der Netzwerkkonfiguration etwas schiefläuft und nach vielen Versuchen ein Neuanfang am sinnvollsten erscheint. Hier bietet Windows 10 die Möglichkeit, das Netzwerk zurückzusetzen.

Netzwerk zurücksetzen T&T Windows

© Microsoft

Wenn gar nichts mehr geht, kann es sinnvoll sein, die Netzwerkkonfiguration unter Windows 10 zurückzusetzen.
  1. Rufen Sie dazu die Windows-Einstellungen auf. 
  2. Wechseln Sie in den Abschnitt Netzwerk und Internet. 
  3. Wählen Sie unten auf der Seite mit einem Mausklick den Eintrag Netzwerk zurücksetzen aus. 
  4. Im folgenden Fenster können Sie dann durch einen Klick auf Jetzt zurücksetzen alle Netzwerkeinstellungen wieder auf Standardwerte zurücksetzen.

Danach wird der Computer neu gestartet, und entsprechende Konfigurationsprobleme auf der Seite des Windows-10-Cients sollten beseitigt sein. Achtung: Durch diesen Aufruf werden wirklich alle Einstellungen zurückgesetzt. Das bedeutet, dass beispielsweise etwaige feste IP-Adressen, VPN-Clients (auch von Drittanbietern) oder virtuelle Switches, die Sie zuvor konfiguriert hatten, nun neu eingestellt werden müssen. Hier ist es hilfreich, sich die bisherigen Konfigurationen vor einer solchen Aktion zu notieren.

Lese-Tipp: Windows 10: Desktop anpassen - 14 Tricks

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten
Mehr Kontrolle

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows 10 von Microsoft (Symbolbild)
Konfigurieren, Optimieren, Zurechtfinden

Explorer tunen, Autostarts anpassen und mehr: Mit unseren 15 Tipps passen Sie Windows 10 gezielt Ihren Wünschen an.
Sicherheit und Virenschutz
Microsoft

Microsoft hat zum Patch Day im Mai zahlreiche kritische Sicherheitslücken gefixt. Auch für den Adobe Flash Player steht ein wichtiges Update bereit.
Schraubenschlüssel
Windows 10, 8.1 & 7

Anmeldung, Austostarts und Co: Wir zeigen Ihnen 10 verschiedene Tipps & Tricks für Windows 10, 8.1 und 7, die Ihnen das Leben am Rechner erleichtern.