SCHLÜSSELKLAU

Wie Keylogger Ihre Identität bedrohen

Keylogger sind der Alptraum jedes PC-Nutzers. Passwörter und wichtige Daten geraten durch sie an Fremde, oft auch in die Hände krimineller Banden. Neueste Keylogger arbeiten auf Hardware- Basis oder setzen Rootkit-Technologie ein, um ihre Arbeitsweise zu tarnen. Welche Chance hat der Privatanwender?

Wie Keylogger Ihre Identität bedrohen

© Archiv

Wie Keylogger Ihre Identität bedrohen

Nach Expertenschätzungen werden im Internet mehr als 6000 verschiedene Keylogger- Programme angeboten; manche sind offizielle Sicherheitsprodukte, andere Bestand diverser Trojaner und Malware. Immer jedoch ist ihr Zweck eindeutig: Je nach Funktionsumfang werden Tastatureingaben, Screenshots und Spracheingaben gegen den Willen und in Unkenntnis des aktuellen PCNutzers mitgeschnitten.

Der Schaden ist unübersehbar: Passwörter, Konto- und Einlogdaten, etwa für Bezahldienste, vertrauliche E-Mail-Informationen und Chat-Mitschnitte wechseln klammheimlich den Besitzer und führen zu hohen moralischen und finanziellen Einbußen seitens der Betroffenen. Durch den Identitätsklau kann es zu betrügerischen eBay-Transaktionen kommen oder der unschuldige PC-Anwender findet sich auf der Anklagebank wegen unerlaubten Spamversands. Der Gesamtschaden wird auf 4,5 Millionen Euro geschätzt - Tendenz stark steigend.

Nicht nur Privatanwender sind von diesen Praktiken bedroht, gerade und vor allem auch im Firmenumfeld steigt der Mißbrauch von Observierungs- und Überwachungstools. Noch nie war es so einfach, Firmengeheimnisse auszuspionieren und in unberufene Hände krimineller Organisationen zu schleusen.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.