Gewusst wo

Weitere versteckte Funktionen

  1. Versteckte Tools in Windows 7
  2. Weitere versteckte Funktionen

ISO-Dateien und Datenträgerverwaltung

Eine neue Funktion von Windows 7 ist das Brennen von ISO-Dateien. Finden können Sie diese Funktion jedoch nicht. Ein explizites Brennprogramm hat Windows 7 nicht integriert. Erst wenn Sie eine ISO-Datei mit der rechten Maustaste anklicken, wird Ihnen im Kontextmenü die Funktion Datenträgerabbild brennen angeboten - egal, Hauptsache vorhanden.

Microsoft hält nach wie vor auch die Datenträgerverwaltung versteckt. Dabei benötigen Sie sie, um Partitionen anzulegen, zu vergrößern und zu verkleinern sowie virtuelle Festplatten anzulegen (nur Windows 7 Ultimate). Die Datenträgerverwaltung rufen Sie auf, indem Sie Computerverwaltung eingeben und dort unter Datenspeicher den Unterordner Datenträgerverwaltung auswählen.

Download-Ordner und Ressourcenmonitor

Microsoft hat auch den Download-Ordner (wie schon in Vista) versteckt. Das ist ärgerlich, da alle Dateien, die aus dem Internet herunter geladen werden, meistens in dem Download-Ordner landen. Aus Sicherheitsgründen ist das zwar sehr sinnvoll, schließlich sollen kein Browser und keine Website unkontrolliert und beliebig auf die Festplatte schreiben. Die herunter geladenen Programme will der Anwender jedoch meist sofort installieren.

Und dafür muss er in den Download-Ordner, da Windows 7 die Dateien für die Suche nicht sofort indiziert. Um sich den Arbeitskomfort zu erhöhen, sollten Sie deshalb eine Verknüpfung des Download-Ordners entweder auf dem Desktop oder im Startmenü anlegen. Ziehen Sie dazu den Download-Ordner auf das Startsymbol.

Nicht versteckt, aber gut gelungen ist der Ressourcenmonitor. Nach Eingabe im Suchfeld finden Sie ihn sofort. Ein Umweg über den Taskmanager ist nicht mehr nötig. Auf fünf Registerkarten informiert der Ressourcenmonitor ausführlich über CPU, Arbeitsspeicher, Datenträger und Netzwerk.

Administrator-Anwender und Boot-Manager

Gut versteckt ist der alte bekannte Anwender Administrator. Microsoft hat ihn zwar schon in Windows Vista standardmäßig deaktiviert, es ist trotzdem immer noch ein Schock, ihn unverhofft zu sehen. Die Empfehlung gilt immer noch, ihn umzubenennen und mit einem Passwort zu versehen, um ungebetene Gäste draußen zu halten.

Öffnen Sie dazu in einem mit Administrator-rechten ausgestatteten Account die Computerverwaltung und dort unter Lokale Benutzer und Gruppen den Unterordner Benutzer. Mit der rechten Maustaste geben Sie dem Administrator-Konto einen anderen Namen und ein sicheres Kennwort. Beachten Sie dabei den Warnhinweis auf Datenverlust bei verschlüsselten Dateien.

Bildergalerie

Gewusst wo: Versteckte Tools in Windows 7
Galerie
Versteckte Tools in Windows 7

Das Snipping-Tool aus Windows Vista hilft auch in Windows 7 dabei, Bildschirmausschnitte mit Kommentaren zu versehen.

Um Einträge im Bootmanager zu bearbeiten, gibt es nach wie vor das Programm BCDEDit. exe. Es ist jedoch recht kompliziert zu bedienen. Freeware-Programme wie EasyBCD (www.magnus.de) sind da eine bessere Wahl. Das Tool funktioniert schon in der Version für Vista sehr viel komfortabler.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
image.jpg
Windows 7 und 8

Wer Windows 7 oder 8 im langsameren IDE-Modus installiert hat, kann seine Festplatte mit Tricks nachträglich auf den AHCI-Modus umstellen.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.
Windows 10 - Erste Schritte
Startmenü, Edge & Co.

Zum Ende der Gratis-Update-Phase von Windows 10 gibt es noch einmal einen Schwung neuer Nutzer. Wir führen durch Funktionen, Apps und Einstellungen.