Zeitreise

Weitere Anpassungen und newext

Die Konfiguration ist dabei sehr einfach. Sie verwenden die Methode configure-Plugin() der Hilfsklasse Tx_Extbase_Utility_Extension von extbase. Erster Parameter ist der Extension-Key, zweiter Parameter der eindeutige Name des Plugins. Hier wird oft die bisherige Nomenklatur Pi für Plugin und dann eine Nummer verwendet.

Die nächsten zwei Parameter registrieren, welche Controller und welche Actions das Plugin enthält. Der erste gibt alle Controller und Actions an. Die erste genannte Action ist dabei jeweils die Standard-Action für den Controller. Der zweite enthält alle Actions, die nicht gecacht werden sollen.

Tx_Extbase_Utility_Extension::
configurePlugin(
$_EXTKEY,
'Pi1',
array(
'Start' => 'index',
),
array(
'Start' => 'index',
)
);

Wenn Sie hier eigene hinzufügen möchten, sieht das dann so aus:

Tx_Extbase_Utility_Extension::
configurePlugin(
$_EXTKEY,
'Pi1',
array(
'Start' => 'index, new, list',
'MeinController' => 'index',
),
array(
'Start' => 'index, new',
)
);

Die Datei ext_tables.php enthält die Anmeldung des Plugins. Dies geschieht über eine Hilfsklasse von extbase. So können Sie auch mehrere Plugins registrieren. In diesem Falle reicht es, wenn Sie den Namen des bestehenden Plugins anpassen.

Tx_Extbase_Utility_
Extension::registerPlugin($_EXTKEY,'Pi1','Meine neue Erweiterung');

Wer auch noch kosmetische Korrekturen durchführen möchte, tauscht noch die Grafik ext_icon.gif aus. Sie wird beispielsweise im Erweiterungenmanager und in der Übersicht über Plugins bei der Inhaltsverwaltung angezeigt.

Typo3 mit Fluid

© Archiv

Vorhanden: Mit einfachen Änderungen haben Sie in wenigen Schritten ein eigenes Plugin erzeugt.

Sind alle Änderungen an der Konfiguration getätigt, muss die neue Erweiterung newext noch installiert werden. Dies klappt über den Erweiterungsmanager und dort Erweiterungen installieren. Die Erweiterung sollte dort nach dem Kopieren und Anpassen in der Liste auftauchen - wenn nicht, einfach neu laden.

Weiterentwicklung

Wenn die neue Erweiterung installiert ist, beginnt die eigentliche Programmierarbeit. Hier steht natürlich an erster Stelle die Architektur, sprich, Sie müssen entscheiden, welche Daten, sprich Models, Sie benötigen, welche Controller notwendig sind und wie die Templates aussehen.

Im ersten Schritt bietet es sich an, den bestehenden Controller anzupassen. Der Controller erbt von der Klasse Tx_Extbase_MVC_Controller_ ActionController. Sein Dateiname folgt immer der Konvention Controllername + Controller, also im Falle des Start-Controllers StartController.php.

Mehr zum Thema

HTML5: Quick Reference Guide
Ratgeber: "HTML5"

Die wichtigsten Tags auf einen Blick: In unserem praktischen Arbeitsblatt finden Sie einen wertvollen Begleiter für die Umstellung Ihrer Webprojekte…
internet, webdesign, google, content, ranking, seo, suchmaschine
Ratgeber: Urheberrecht

Einzigartige Inhalte bieten Lesern Mehrwert und sind ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Ärgerlich, wenn sich jemand durch Kopieren an fremden Ergebnissen…
Die besten HTML5-Tipps
Neue Tipps & Tricks für blitz.io

Wer die Leistung einer Applikation ermitteln möchte, braucht keine Skripte zu schreiben, sondern kann einen der zahlreichen Online-Dienste einspannen.…
image.jpg
Ratgeber: Webentwicklung

Die clientseitige Javascript-Entwicklung bietet fast keine Entwicklungsumgebungen und auch keine vernünftigen Werkzeuge zur Fehlersuche. Eine der…
internet, webdesign, meteor, webapplikationen
Ratgeber

Mit Meteor sollen Entwickler in kurzer Zeit Umgebungen für Webapplikationen erstellen können, ohne sich um lästige Details kümmern zu müssen. Wir…