Universelle Server

Webhoster-Porträt: Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom spezialisiert sich auf unkomplizierte Hosting-Lösungen und punktet mit professioneller Leistung und persönlichem Service.

Webhoster-Porträt: Deutsche Telekom

© Internet Magazin

Webhoster-Porträt: Deutsche Telekom

Seit der Übernahme von Strato ist die Deutsche Telekom der zweitgrößte Webhoster in Deutschland. Die Hosting-Angebote wurden dabei aber nicht fusioniert: Die beiden Unternehmensteile agieren eigenständig und adressieren unterschiedliche Zielgruppen mit maßgeschneiderten Dienstleistungen. Während Strato sein Angebot an erfahrene Anwender richtet, bedient die Deutsche Telekom Kunden, die eine schnelle und einfache Hosting-Lösung benötigen.

Schnell zum Webauftritt

Für die Gestaltung eines persönlichen Internetauftritts hat die Deutsche Telekom Pakete für jede Größenordnung und den jeweiligen Anspruch parat. Der Einstieg in die eigene Website ist ab 4,95 Euro im Monat möglich. Zum Paket Homepage Starter gehören schon zwei individuelle Domains. Und mit dem Homepage-Creator gelingt garantiert auch Nicht-Programmierern die Gestaltung einer Website nach ihren Vorstellungen.

Shops und Events

Wer eine Website mit einem Blog oder einem Content-Management-System (CMS) benötigt, um sich oder sein Unternehmen im Web vorzustellen, ist mit den Homepage-Paketen gut versorgt. Einen Schritt weiter gehen die Spezialangebote: Mit den Shops der Deutschen Telekom steigen Anwender ab 9,95 Euro monatlich ins E-Commerce ein. Die gehosteten Webshops liefern die nötige Shopsoftware schon vorinstalliert mit.Beim Event-Hosting handelt es sich um eine Aktionsseite mit einigen Zusatzfunktionen, um beispielsweise eine Produkteinführung oder eine Party zu begleiten. Die integrierten Planungstools sorgen dafür, dass der Event wie am Schnürchen abläuft. Für 6,95 Euro im Monat verwalten Nutzer über ihre Event-Seite auch Einladungen und Anmeldungen, organisieren Ressourcen und kalkulieren Einkäufe.

Universal Server

Die Serverlösungen der Deutschen Telekom umfassen virtuelle Server, die sich für unterschiedliche Einsatzgebiete eignen, beispielsweise für flexible Datenbankanwendungen und als Backup-Server für Datensicherungen. Unternehmen sichern sich die garantierte Leistung eines eigenen vServers ab 17,95 Euro monatlich: Beim Universal Server Starter sind für den Kunden 512 MByte RAM und 30 GByte Speicherkapazität reserviert.

Software-as-a-Service

Mit dem IT-Software- Service greifen Anwender überall auf gemietete Unternehmensanwendungen zu.

© Internet Magazin

Mit dem IT-Software- Service greifen Anwender überall auf gemietete Unternehmensanwendungen zu.

Immer öfter verlagern Unternehmen ganze IT-Bereiche ins Web, beispielsweise ihre Anwendungssoftware. Über den IT-Software-Service mieten Unternehmen beispielsweise Office-Anwendungen, CRM-Tools und kaufmännische Software oder nutzen Hosted Exchange für die E-Mail-Kommunikation. Der Vorteil für Firmen: Sie sparen sich die Lizenzkosten für die Unternehmenssoftware und überlassen die Einrichtung und Wartung ihrem Webhoster.

Persönlicher Service

Damit der Einstieg problemlos klappt, bietet der Provider zum Festpreis persönliche Unterstützung bei der Konfiguration an. Mit dem Easy Support für IT-Software-Service helfen Experten der Deutschen Telekom am Telefon mit Rat und Tat, und zwar so lange, bis die Hürden gemeistert sind und alle Anwendungen so laufen, wie sich der Kunde das vorstellt.

Mehr zum Thema

Cloud-Online-Speicher gratis: Wir stellen die besten Anbieter im Netz vor.
Cloud-Online-Speicher gratis

Wir zeigen Ihnen die besten kostenlosen Cloud-Dienste, die möglichst viel Online-Speicher gratis anbieten.
Deutsche Telekom: Logo
Weniger Malware und Phishing

Wer den Dienst Rechnung Online der Telekom nutzt, kann sich auf Änderungen einstellen, die der Sicherheit vor Malware und Phishing dienen sollen.
DSL-Symbolbild
Umzug, Ausfall & Co.

Sie wollen Ihren Provider für Internet und Telefon wechseln? Wir verraten, welche Rechte Sie bei Ausfall, Unterbrechung und Umzug haben.
Deutsche Telekom: Logo
Ausfälle und kaum Support

Telekom-Umstellung auf VoIP: Viele Kunden beschweren sich über Ausfälle. Eine Verbraucherzentrale bemängelt wenig Hilfe und eine schlechte…
Deutsche Telekom: Logo
Zu wenig Bandbreite & schlechter Service

Die Bundesnetzagentur folgt Verbraucherschützern und kritisiert die All-IP-Umstellung bei der Telekom. Bis zu 300 Beschwerden nehme die Agentur…