So geht's

Vielfältige Überwachung

Vielfältige Überwachung

Such-Engine im Eigenbau, Teil III  in Bildern

© Archiv

Ausgabe der gefundenen Dateien im Listenfeld lstBoxFound.

Jedes neu verarbeitete Verzeichnis wird über das Ereignis NewPath gemeldet. Die zugeordnete Ereignisprozedur sorgt dafür, dass der neue Verzeichnisname in das Listenfeld BoxInfo aufgenommen wird. Der Beginn einer neuen Suche wird über das Ereignis SearchBegin gemeldet.

Die entsprechende Information wird über die Funktion ShowInfoLine direkt in das Listenfeld lstBoxInfo geschrieben, in das allgemeine Informationen ausgegeben werden. Entsprechend dem Ereignis SearchBegin werden über das Ereignis SearchEnd Informationen zum Ende einer Suche in das Listenfeld lstBoxInfo geschrieben.

Wird bei der Zuweisung der Eigenschaft Suffix das Dateikürzel geändert, so wird dies über das Ereignis SuffixChanged gemeldet. Die zurückgegebene Information übernimmt im Beispielprogramm das Listenfeld lstBoxInfo. Alle Methoden selbst weisen zur Ausgabe der Teilinformationen einen Aufbau wie die Methode SuffixChanged auf.

Sub SuffixChanged(ByVal Suffix As String)
ShowInfoLine(lstBoxInfo,
"Vorgabesuffix geändert in: " & Suffix)End Sub

Die benutzerdefinierte Methode ShowInfoLine übernimmt Textinformationen des Parameters str in das per Parameter lstBox angegebene Listenfeld, ohne den darin bereits vorhandenen Inhalt zu löschen.

Sub ShowInfoLine
(ByVal lstBox As ListBox, ByVal str As String) ...

Auch die Suche und Rückgabe der Ergebnisse überwachen Ereignisbehandlungsroutinen, die die Formulardatei frmDemo codiert. Die Ereignisprozedur AnalyseFile wird aufgerufen, wenn ein neuer Dateieintrag verarbeitet wird. Sie wird genutzt, mit der benutzerdefinierten Funktion ShowInfoFile Dateinamen samt Suchpfad im Listenfeld lstBoxFiles der verarbeiteten Dateien auszugeben.

Jede neu verarbeitete Datei bei einer Dateisuche löst das Ereignis EntriesCounter aus. Die Ereignisprozedur erhält die Anzahl der aktuell verarbeiteten Dateien als Parameter übergeben. Im Beispielprogramm wird dieser Wert unmittelbar in das Bezeichnungsfeld lbNr übernommen.

Das Ereignis NewFile wird aufgerufen, wenn eine Datei gefunden wird, die alle angegebenen Suchoptionen erfüllt. Die zugeordnete gleichnamige Ereignisprozedur wird genutzt, um den gefundenen Dateinamen samt Suchpfad mit der benutzerdefinierten Funktion ShowInfoFile Dateinamen samt Suchpfad im Listenfeld lstBoxFound der gefundenen Dateien auszugeben.

Das Ereignis FoundEntriesCounter wird entsprechend dem Ereignis EntriesCounter dann ausgelöst, wenn eine neue Datei gefunden wurde, die den angegebenen Suchkriterien entspricht. Das Beispielprogramm nutzt die Ereignisprozedur dazu, die Trefferanzahl in das Bezeichnungsfeld lbFound zu übernehmen. Führen Sie das Beispielprogramm aus, werden die Informationen zur Suche, wie über den Ausgabedialog programmintern vordefiniert, ausgegeben.

Erweiterung, Entwicklung, Anpassung

Such-Engine im Eigenbau, Teil III  in Bildern

© Archiv

Dialog zur Festlegung der Assembly-Informationen.

Nachdem das Basisobjekt FileSearchObj für die allgemeine Suche von Dateien nach wahlfreien Kriterien definiert und über eine erste Anwendung getestet ist, verwenden Sie das Objekt in beliebigen Programmen. Besonders hilfreich ist dabei, dass das Suchobjekt über Ereignisse direkt mit Anwendungen kommuniziert und darüber alle wichtigen Informationen zur Verarbeitung und den gefundenen Treffern zurückliefert.

Wurden im Beispielprogramm alle Optionen programmintern vorgegeben und die Informationen in gesonderte Listen- und Bezeichnungsfelder ausgegeben, definieren Sie darauf aufbauend auch Dialoge, über die Sie die Optionen komfortabel und variabel festlegen.

Die Anwahl eines gefundenen Verzeichnisses oder eines Dokumentes lässt sich zudem dazu nutzen, den Windows Explorer oder eine zugeordnete Anwendung direkt zu öffnen. Lassen Sie einfach Ihren Ideen freien Lauf.

Mit dem kostenfrei erhältlichen Visual Basic 2008 Express oder #Develop (SharpDevelop) entwickeln Sie die Beispielanwendung weiter und statten diese nach Bedarf mit zusätzlichen Dialogen und Verarbeitungsfunktionen aus. Visual Basic 2008 Express erhalten Sie im Internet unter der Adresse www.microsoft.com/germany/Express/download/webdownload.aspx und #Develop unter www.icsharpcode.net/OpenSource/SD/Download.

Mehr zum Thema

HTML 5
Webgestaltung

Google Web Designer ist spezialisiert auf HTML5. Ein Vorteil dieses Standards ist das einfache Einbinden von Videos mit dem Element video. Wir zeigen…
Wir verraten, wie Sie Fritzboxen und andere Router vor Hackern schützen.
Fritzbox, Asus, Belkin und Co.

Fritzbox, Asus, Belkin oder DLink - die Liste der geknackten Router ist lang. Hacker stahlen Passwörter oder NAS-Daten. So machen Sie Ihren Router…
Wir führen Sie zur eigenen Windows-App - unserem PC-Magazin-RSS-Feed.
C# und XAML

Wir zeigen, wie Sie Windows 8.1 Apps selbst programmieren können. Lernen Sie das App erstellen an Hand unseres Beispiels: dem RSS-Feed von PC…
Windows Tipps & Tricks: Benutzerrechte unter Windows 8.1
Programme richtig installieren

Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich unter Windows 8.1 alle Benutzerrechte verschaffen und Programme richtig installieren.
Windows 8: Starbildschirm
Microsoft Project Siena

Erstellen Sie sich selbst eine App für Windows 8, die auf alle Funktionen Ihres Tablets zugreifen kann, inklusive Kamera, Mikrofon und Lautsprecher.…