Kino gratis auf ihrem Heimrechner

Videos saugen

Video-Clips gehören zum Internet wie das WWW und E-Mail, aber leider fehlt fast jedem Clip der "Speichern unter"-Knopf. Wir zeigen Ihnen vier Tools, mit denen Sie Videos finden und auf die Festplatte herunterladen.

Videos saugen

© www.sxc.hu

Videos saugen

ClipFinder ist dabei die richtige Lösung, wenn Sie Videos möglichst komfortabel saugen wollen. Firefox-Fans freuen sich über die Erweiterung DownloadHelper und wer etwas technisches Geschick mitbringt, der bannt mit URL Snooper, NetTransfer und HyperCam auch die widerspenstigsten Clips auf die Festplatte.

Ashampoo ClipFinder: Video-Download de Luxe

ClipFinder durchsucht einen ganzen Schwung verschiedener Video-Dienste nach Stichworten, spielt Videos ab und bietet eine Lesezeichen-Funktion, über die Sie Lieblingsvideos bequem wiederfinden.

Zu den unterstützten Diensten gehören Promis wie YouTube , Google Video und Yahoo Video. Netterweise werden aber auch deutsche Dienste unterstützt, beispielsweise Clipfish und Sevenload.

Nach Wunsch durchsucht ClipFinder nur einzelne Video-Websites oder - über das Feld "Portalsuche" ganz oben - alle Angebote auf einmal. Um einzelne Websites von der Suche auszuschließen klappen Sie deren Eintrag einfach über das jeweilige Pfeilspitzen-Symbol rechts oben ein. Klicken Sie ein Video mit der rechten Maustaste an und gehen Sie auf "Video herunterladen", um einen Clip auf Dauer auf der Festplatte zu sichern.

ClipFinder installiert zwar zunächst lediglich eine auf zehn Tage beschränkte Demo-Version. Die Vollversion rückt Ashampoo aber gratis heraus, wenn Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren. Den überflüssigen Ebay-Link für den Desktop und den Download von Ashampoo-Werbung können Sie während der Installation abwählen. Dass Ashampoo Ihnen gelegentlich Werbung per E-Mail schicken wird ist dagegen unausweichlich.

Für Firefox: DownloadHelper

Die Firefox-Erweiterung DownloadHelper ist - trotz ihres unverdächtigen Namens - vor allem beim Herunterladen von Videos nützlich. Erkennt DownloadHelper ein Video auf einer Website, dann zeigt es das über eine animierte Schaltfläche in Firefox' Werkzeugleiste an. Ein Klick darauf bringt Sie direkt zum Download.

Noch als "Experimentell" haben die Entwickler die neue Konvertierungs-Funktion gekennzeichnet. Sie wandelt Clips, die meistens im Flash-Format vorliegen, in andere Formate um. Das erleichtert die Wiedergabe und ist Voraussetzung für das Brennen beispielsweise von Video-DVDs. Auf Wunsch konvertiert DownloadHelper Videos nach dem Herunterladen nach von Ihnen vorgegebenen Regeln auch automatisch.

Die Einrichtung der Konvertierung - zugänglich über die AddOn-Optionen unter "Extras > AddOns" - ist allerdings nicht ganz trivial. Alternativ verwenden Sie die Software Super, um Videos aus dem Netz in beliebige Formate umzuwandeln.

Geheimtipp: URL Snooper und NetTransfer

Mit ClipFinder und DownloadHelper knacken Sie viele, aber längst nicht alle Videos. Widerspenstigen Clips wie den Kino-Trailern auf Apples Quicktime-Website rücken Sie mit dem kostenlosen URL Snooper auf die Pelle. Das ist aber nur etwas für echte Video-Fans, die technischen Mehraufwand nicht scheuen.

URL Snooper belauscht den Datentransfer zwischen Ihrem Browser und beliebigen Websites, insbesondere natürlich solchen Seiten auf denen es Videos gibt. So fördert es die Download-Adressen der angebotenen Videos zu Tage - Infos die sich der Browser selbst kaum entlocken lässt. Damit Sie im Datenstrom den Überblick behalten bietet URL Snooper eine Filterfunktion, mit der Sie den kostbaren URLs schnell auf die Schliche kommen.

Für den Download verwenden Sie anschließend den Download-Manager NetTransfer. Die Shareware bietet speziell auf das Herunterladen von Video-Streams optimierte Funktionen an. Die Demo-Version von NetTransfer reicht dabei für fast jeden Zweck aus.

Brutalo-Methode: HyperSnap

Wenn gar nichts geht - HyperSnap geht immer. Die Shareware versucht gar nicht erst, Videos im Original herunterzuladen. Stattdessen arbeitet HyperSnap wie ein Videorekorder, der den Original-Clip während der Wiedergabe auf Ihrem PC in einer neuen Datei aufzeichnet.

Die Aufzeichnung geht in drei einfachen Schritten vonstatten. Als erstes zeigen Sie HyperSnap den Bereich des Bildschirms, in dem das Video angezeigt wird. Würde HyperSnap nämlich den gesamten Bildschirminhalt aufzeichnen, dann führt das zu einer unnötig großen Video-Datei. Die Größe und Qualität der Videokopie können Sie über verschiedene weitere Optionen beeinflussen.

Anschließend starten Sie zuerst die Aufnahme in HyperSnap und danach die Wiedergabe des Original-Videos. Lassen Sie es bis zum Ende abspielen und beenden Sie die Aufzeichnung. Nach kurzer Wartezeit steht Ihnen die fertige Video-Kopie zur Verfügung.

zm_timkaufmann

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Asustor-NAS, 2-TB-SSD von Samsung, Laptop-Kühler und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.