Bildbearbeitung

Verlaufsfilter in Photoshop CC - neue Funktionen nutzen

Der Verlaufsfilter im RAW-Dialog von Photoshop CC hat ein wichtiges neues Talent: Sie können den Himmel gleichmäßig abdunkeln und dabei erstmals einzelne Bildzonen aussparen - Berge oder Gebäude verändern sich dann nicht mit. ColorFoto zeigt die neue Technik Schritt für Schritt.

Neue Filter in Photoshop CC

© Lucas Klamert

Neue Filter in Photoshop CC

1. Makel entfernen

Bei unserem Foto aus dem chinesischen Lijiang entfernen wir zuerst das Gestrüpp links unten. Klicken Sie oben im RAW-Dialog auf das Werkzeug "Makel entfernen". Achten Sie rechts auf "Art: Reparieren" und übermalen Sie den Strauch. Photoshop schlägt sofort eine Retusche vor. Verschieben Sie die Korrekturzone eventuell ein bisschen. Falls kleine Flecken übrigbleiben, setzen Sie dort ein zweites Mal mit demselben Werkzeug an.

Makel entfernen

© Lucas Klamert

1. Makel entfernen

Tipp: Blenden Sie die Umrisslinie mit der Taste H aus und wieder ein, um die Retusche besser zu beurteilen. Auch die Markierungen des Verlaufsfilters in den Schritten 2 bis 5 können Sie so verbergen.

2. Verlaufsfilter

Schalten Sie oben im Dialog zum "Verlaufsfilter". Rechts die "Belichtung" stellen Sie auf minus 1,3. Heben Sie "Kontrast" und "Sättigung" jeweils auf plus 30.

Ziehen Sie von der oberen Bildkante nach unten bis zum Seeufer. Dabei wird der Himmel oben deutlich dunkler, nach unten nimmt der Effekt gleichmäßig ab. Testen Sie, ob Sie "Belichtung" oder andere Werte ändern sollten; experimentieren Sie auch mit der "Farbe"-Überlagerung.

Verlaufsfilter

© Lucas Klamert

2. Verlaufsfilter

Tipp: Halten Sie, während Sie nach unten ziehen, die Umschalt-Taste gedrückt. So erzwingen Sie eine perfekte Gerade.

3. Wirkung aufheben

Der Himmel erscheint wie gewünscht kräftiger, doch der Hügel rechts und die Bäume links wurden schon zu dunkel. Da hilft Photoshops neue Funktion: Schalten Sie oben rechts den "Pinsel" ein, darunter achten Sie auf den Pinsel mit Minus-Zeichen und auf "Automatisch maskieren". Die "Größe" sollte hier etwa 7 betragen. Malen Sie über den dunklen Hügel rechts. Er erscheint wieder so hell wie zuvor. Dank "Automatisch maskieren" verändert Photoshop den Himmel nicht mit. Ziehen Sie noch über die Bäume links, um sie ebenfalls aufzuhellen.

Wirkung aufheben

© Lucas Klamert

3. Wirkung aufheben

Tipp: Malen Sie nicht über luftige Baumpartien, in denen viel Himmel durchscheint. Hier funktioniert das automatische Maskieren nicht richtig: Der Himmel hellt dann mit auf und hebt sich störend vom übrigen, abgedunkelten Himmel ab.

4. Volle Wirkung

Das Gebirge in der Mitte könnte dunkler herauskommen. Wir nutzen die neue RAW-Funktion nun andersherum: Klicken Sie rechts auf den Pinsel mit der Plus-Taste und übermalen Sie das Gebirge. Der mit dem Plus-Pinsel übermalte Bildteil erhält also die volle Veränderung, hier volle Abdunklung. Der Minus-Pinsel aus Schritt drei hat dagegen die Veränderung komplett unterdrückt. In diesen übermalten Bereichen gibt es keinen stufenlosen Übergang mehr, sondern nur volle Wirkung oder keine Wirkung.

Volle Wirkung

© Lucas Klamert

4. Volle Wirkung

Tipp: Klicken Sie vorübergehend unten rechts auf "Maske". So erkennen Sie, welche Bereiche wie stark erfasst sind und können mit dem Pinsel nacharbeiten.

5. Vordergrund

Nicht nur ein Himmel profitiert vom Verlaufsfilter, sondern auch allzu homogene Flächen im Vordergrund wie hier der Black-Dragon-See. Um also einen weiteren Verlauf anzulegen, klicken Sie oben rechts auf "Neu". Dann ziehen Sie diagonal von der linken unteren Bildecke nach oben. Die Abdunkelung im Vordergrund gibt dem Bild mehr Plastizität. Prüfen Sie, ob Sie rechts die Werte für "Belichtung", "Sättigung" und "Farbe" verändern sollten.

Bildbearbeitung, Vordergrund

© Lucas Klamert

5. Vordergrund

Tipp: Diese neue Maskierung für Bereiche innerhalb des Filterbereichs gibt es auch beim Radialfilter, mit dem Sie Hauptmotive betonen - auch hier können Sie nun genau definierte Bildzonen von der Veränderung ausnehmen oder mit voller Stärke bearbeiten.

Mehr zum Thema

Photoshop Farbsättigung korrigieren
Tutorial

Ihr Foto braucht knackigere Farben? Wir zeigen, wie Sie die Farben in Photoshop und Photoshop Elements so aufpeppen, dass es nicht quietschig wird.
Photoshop Tipps
Vom Anfänger zum Profi

Vom Anfänger zum Profi: Mit diesen Tipps und Tricks für Photoshop - meist auch Elements - geht die Bildbearbeitung schneller und komfortabler -…
Bildbearbeitung in Camera Raw 8.2
Raw- Update

Adobe hat die RAW-Bildbearbeitung in Photoshop CC verbessert. Wir zeigen, wie Sie die neuen Funktionen bei Fehlerretusche, Kontrastkorrektur und beim…
lightroom
Fotosammlung online

Mit Lightroom mobile könne Sie Ihre Fotos im Internet zeigen und per iPad, iPhone oder Android-Gerät bearbeiten. Wir zeigen, wie das geht.
Übersicht mit Lightroom
Bildbearbeitung

Wir zeigen, wie Sie die mitgelieferten Presets von Lightroom optimal nutzen und wie Sie Ihre eigenen 1-Klick-Vorgaben speichern.