Tragfähige Lösung für Windows 7

USB-Stick formatieren

Manuelle Methode: USB-Stick formatieren und Daten kopieren

Einen USB-Stick können Sie auch komplett mit Windows-Bordmitteln in ein Installationsmedium verwandeln, indem Sie das System-Tool Diskpart verwenden. Gehen Sie dabei genauso vor wie im Teil 1 beschrieben. Nach dem Formatieren kopieren Sie sämtliche Daten von der Windows-Setup-DVD auf den USB-Stick. Dazu verwenden Sie das Konsolen-Kommando

xcopy [Laufwerksbuchstabe Windows-DVD]:\\*.* /s/e/f [Laufwerksbuchstabe USB-Stick]:\\

Wem das zuviel Tipperei ist, kann die Dateien natürlich auch bequem mit dem Windows-Explorer von der Setup-DVD auf den USB-Stick kopieren.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
image.jpg
Windows 8 Homeserver

Statt eines NAS-Geräts kann auch ein älterer PC mit Windows 8 als zentraler und günstiger Datenspeicher für das Heimnetzwerk dienen.
Windows-7-Hacks
Workshop

Geht das PC-Tuning schief und der Coomputer startet nicht mehr, muss häufig Windwows wiederhergetsellt werden. Wir zeigen Ihnen wie es mit Clonezilla…
Wir helfen beim RunDLL-Tuning Ihres Windows-Betriebssystems.
Im Kern von Windows

Das Windows-Systemprogramm RunDLL ist eher unscheibar: Doch wer weiß, wie es zu nutzen ist, bekommt auch bisher gut versteckte Windows-Funktionen in…
Cloud-Speicher
WebDAV und iSCSI

Unsere Anleitung verrät, Wie Sie Cloud-Speicher via WebDAV und iSCSI als virtuelle Festplatte in Windows einbinden können.