Tipp

USB-Stick an Android-Handy oder -Tablet anschließen

Dank USB-OTG können Sie Ihr Android-Smartphone oder -Tablet leicht mit einem USB-Stick verbinden. Unsere Anleitung zeigt, wie es geht.

InLine OTG Card Reader Dual Flex

© InLine

InLine OTG Card Reader Dual Flex: Mit USB-Adaptern wie diesem lassen sich USB-Sticks und SD-Karten leicht mit Android-Smartphones und -Tablets nutzen.

Sie wollen unterwegs auf Ihrem Android-Tablet mal einen Film anschauen oder Daten vom Smartphone per USB-Stick auf ein Notebook übertragen? Das gelingt das ganz einfach mit dem richtigen Adapter. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Ihr Mobilgerät OTG-fähig ist.? Wie erklären in diesem Ratgeber, wie es geht und worauf sie achten müssen.

USB-OTG am Android-Smartphone - so geht's

Ein an den microUSB-Anschluss Ihres Mobilgeräts angeschlossener OTG-Adapter (On-the-Go) oder ein angeschlossenes OTG-Kabel versetzt Ihr Smartphone oder Tablet in den Host-Modus, in dem sich das Mobilgerät wie ein Computer verhält. An das Android-Gerät lassen sich so USB-Sticks, Festplatten oder Speicherkarten anschließen. Die externen Laufwerke werden wie beim PC erkannt, und Daten lassen sich einfach übertragen. Ob Ihr Smartphone diese Funktion unterstützt, können Sie zum Beispiel mit der App USB-OTG-Checker? feststellen.

Prinzipiell von Android unterstützt wird der OTG-Standard ab der Version 4.0. Wollen Sie solch ein OTG-Kabel oder einen Adapter nutzen, müssen Sie nicht viel Geld investieren. Zu haben sind Kabel oder Adapter schon ab ca. vier Euro. Dabei gibt es bei Elektronikhändlern wie zum Beispiel Intos auch Modelle, bei denen zusätzlich zum USB-Anschluss ein Kartenleser für SD- und microSD-Karten verfügbar ist. So können Sie im Urlaub schnell Bilder etwa von Ihrer Spiegelre ex- Kamera ganz einfach auf Ihr Smartphone übertragen und per E-Mail oder über soziale Netzwerke an Freunde verschicken. Der InLine OTG Mobile Card Reader, USB 2.0, für SD und microSD, Android Smartphone und Tablet, kostet dabei knapp sechs Euro.

 

Je nachdem, über welche Android-Version Sie verfügen, werden Sie bei der ersten Nutzung des OTG-Adapters möglicherweise aufgefordert, das USB-Speichergerät einzurichten. Bestätigen Sie dabei einfach die Nutzung des USB-Anschlusses. Sollen Bilder oder Filme ausgetauscht werden, wählen Sie dabei die Option Als tragbaren Speicher verwenden.

 

Screenshot: Tipp

© Weka/Archiv

Mithilfe eines OTG-Adapters können Sie auf Ihrem Android-Gerät USB-Sticks nutzen.

Auf die Daten einer über OTG angeschlossenen Speicherkarte oder eines USB-Sticks können Sie mit einem Dateimanager zugreifen. Haben Sie keinen Dateimanager installiert, können Sie die USB-Ordner über die Einstellungen einsehen.

Mehr lesen

Android 6.0 Marshmallow
Android Marshmallow

Oft erkennt ein Android-Gerät eine SD-Karte nicht als Installationsort. Mit Android 6 können Sie Kartenspeicher und internen zu einem Datenträger…

Mehr zum Thema

WinSetupFromUSB Download Laufwerk aufsetzten kostenlos
Laufwerk-USB-Stick

Sie haben kein Laufwerk, aber bräuchten eins für eine bestimmte Installation? Auf einem USB-Stick installiert, trickst WinSetupfromUSB Ihren Rechner…
Neue USB-3.0-Specs auf der CES 2013: Der Universal Serial Bus wird doppelt so schnell wie zuvor.
USB 3.0 noch schneller

USB 3.0 wird noch schneller. Dabei werden keine neuen Protokolle, Stecker oder Treiber benötigt. Die neue maximale Transferrate von 10 statt 5…
Smartphone-Tuning (Symbolbild)
Handy langsam?

Fast so schnell wie am ersten Tag - mit unseren Tipps verwandeln Sie Ihr träge gewordenes Smartphone in ein blitzschnelles Neugerät.
E Zigarette - Malware Virus Warnung
Weltnichtrauchertag

Das BSI warnt davor, E-Zigaretten und E-Shishas am PC aufzuladen - denn der USB-Anschluss könnte als Einfallstor für Malware dienen.
Datenverschlüsselung auf USB-Sticks,USB-Stick,Software,FreewareHardware
Darauf müssen Sie achten

Aktuelle USB-Sticks gehen weit über den Einsatz am PC hinaus. Wir sagen Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten sollten und stellen besonders…