Home und Mobile Entertainment erleben
Marken, Qualität, Leistung und Service

TV-Kundenbarometer 2017: Design hat noch Potenzial

TV-Kundenbarometer 2017

© Monkey Business Images / shutterstock

Kundenservice ist für TV-Besitzer ein wichtiges Beurteilungskriterium. Daher spielte er beim Kundenbarometer 2017 eine besonders wichtige Rolle.

Bei den Schlüsselfaktoren stellen Samsung-Käufer dem Hersteller wieder die Höchstnote aus. 86,5 Prozent der Befragten sind mit der Bildqualität ihres Samsung-TVs zufrieden, mehr als bei allen anderen Marken. Doch auch Panasonic und Sony kommen mit jeweils über 84 Prozent auf einen erfreulich hohen Wert. In puncto Bedienerfreundlichkeit der Fernseher können indes alle fünf Topmarken nahezu gleichermaßen jubeln. Die Zufriedenheitswerte schwanken zwischen 78,7 und 85,5 Prozent. Das ist aller Ehren wert. Die Bedienerfreundlichkeit der Ferbedienung wird sogar bei allen Firmen mit über 80 Prozent positiv bewertet. Ebenso gnädig waren die Befragten bei der Beurteilung der Smart-TV-Funktionen, wie Apps, Mediatheken und Vernetzung der Flat-TVs. Hier sahnte Samsung mit 80,7 Prozent einmal mehr den Höchstwert seiner Kunden ab, vor LG mit 79,9, und Philips mit 76,4 Prozent.

Höchste Zufriedenheit herrscht im Lande insbesondere mit der Displayqualität der gekauften Fernseher. Den Spitzenwert liefern hier abermals die Samsung-Kunden mit 89,2 Prozent. Doch Sony (87,5 Prozent), Panasonic (86,1 Prozent), LG (85 Prozent) und Philips 84,2 Prozent) rangieren nur hauchdünn dahinter. Vergleichsweise geringere Noten vergaben die Besitzer hingegen für das Design ihrer Fernsehgeräte. Selbst für Inhaber eines Samsung-Geräts ist angesichts des Topwerts von 73,6 Prozent noch Luft nach oben.Produktdetails sind das eine, das Image einer Marke das andere. Jahr für Jahr vergeben wir auf Basis unserer Leserwahl den Preis für die „Brand of the Year“, die Marke des Jahres. Das Ergebnis basiert auf Einzelsiegen in mehreren Produktkategorien, von Fernsehern über Blu-ray-Player bis hin zu Lautsprechern. Hier im Rahmen des Kundenbarometers haben wir mit Research Now jedoch explizit die subjektive Wahrnehmung der Marken ergründet.

Panasonic innovativ

Das Gesamtimage der fünf Hersteller ist alles in allem sehr gut. Neben dem Spitzenwert von Samsung (88,8 Prozent) können auch die vier Mitbewerber mit großer Zustimmung glänzen. Interessant: Die größte Innovationskraft trauen die Panasonic-Kunden ihrem TV-Hersteller zu. Hier liegendie Japaner mit einem Wert von 74,2 Prozent vor den Landeskollegen von Sony mit 73,1 Prozent. Samsung dagegen hat in puncto Weiterempfehlungsrate wieder die Nase vorn. 88,8 Prozent der Samsung-Nutzer würden anderen zum Kauf eines Geräts der Marke raten. Sony schafft es in dieser Kategorie auf den zweithöchsten Wert, mit 87,5 Prozent. Und auch die Markentreue ist bei beiden Herstellern stark ausgeprägt. Über 88 Prozent der Samsung-Kundschaft halten es für eher oder sogar sehr wahrscheinlich, dass sie sich beim nächsten Gerätewechsel wieder für einen Samsung-TV entscheiden werden. In diesem Feld liegt Sony mit den Koreanern sogar gleichauf. Äußerst aufschlussreich auch dieZahlen hinsichtlich der Loyalität. Auf die Frage, von welchem Hersteller sich die jeweiligen Kunden ein neues Gerät kaufen würden, wenn Geld keine Rolle spielt, nannten alle Befragten mit großem Abstand den Hersteller ihres aktuellen Fernsehers.

Gesamtsieger des Kundenbarometersin Sachen Marken-Zufriedenheit wurde einmal mehr Samsung. Die Verbraucherumfrage fördertenoch einige weitere spannende Aspekte zutage. So fragten die Marktforscher ab, wie lange die Teilnehmer ihren aktuellen Hauptfernseher bereits ihr Eigen nennen. Die höchstedurchschnittliche Besitzdauer erreichte Panasonic, vor Sony und LG. Allein 17 Prozent der Panasonic- und 16 Prozent der Sony-Käufer haben demnach ihr aktuelles TV-Gerät schon mehr als fünf Jahre in Betrieb.

Sony-Fans kaufen teuer

Wesentlich differenzierter sind die Durchschnittskosten für den heimischen Fernseher je nach Marke zu betrachten. Während etwa bei Sony die Preisklasse zwischen 900 und 1400 Euro mit 34 Prozent den größten Anteil einnahm, lagen die meisten TVs der LG- und Philips-Käufer ebenfalls mit je 34 Prozent Anteil im Preisbereich von 400 bis 700 Euro. Bei den teureren Bildschirmen über1400 Euro am stärksten: Panasonic, vor Samsung und Sony. Sony-Kunden sind laut Kundenbarometer übrigens die aktivsten Influencer. Rund 40 Prozent gaben an, Familie und Freunde oft oder sehr oft bei Fragen rund um Fernseher zu beraten. Bei den Samsung-TV-Besitzern lag dieser Wert immerhin noch bei guten 33 Prozent, bei Panasonic-Freunden bei 31 Prozent.

Fun Fact zum Schluss: Die Käufervon Panasonic-TVs sollten uns in der video Redaktion nach dem Kundenbarometer nun wohl die Liebsten sein. 32 Prozent, mehr als die Käufer aller anderen Marken, gaben an, ihre Kaufentscheidung über Tests in Fachzeitschriften zu treffen. Ein Informationsweg, den wir uneingeschränkt empfehlen können. Doch weil – wenig überraschend – auch das Internet als Quelle stark abschnitt, sind wir froh, mit technite.video​ und video-magazin.de​ auch hier ein starkes Angebot zu betreiben.​

Mehr zum Thema

Soundbar oder Sounddeck
Vorteile, Nachteile und Tipps

Soundbars und Sounddecks überfluten den Markt. Unser Ratgeber erklärt, warum die Geräte so beliebt sind und worauf Sie beim Kauf achten müssen.
CES 2017
Messe-Highlights

Die CES 2017 startete erst am 5. Januar. Doch bereits jetzt nach den ersten Pressetagen zeichnen sich klare Trends der Unterhaltungselektronik-Branche…
Samsung UE65Q9F
QLED-TV

92,0%
Im Test beweist Samsungs neues Topmodell UE65Q9F, dass hinter dem großen „Q“ weitaus mehr steckt als nur farboptimierte…
Dolby Vision - Logo
Dolby Vice President im exklusiven video-Gespräch

video sprach mit Roland Vlaicu, Vice President Dolby Vision bei Dolby Laboratories in San Francisco darüber, wie es mit DV künftig weitergeht.
LG OLED 55B7D Test
55-Zoll-TV

90,0%
Man muss kein Pessimist sein, um mit diesem TV mit Wonne und gern Schwarz zu sehen. Dank OLED-Panel zeigt der LG OLED…