Home und Mobile Entertainment erleben
Hilfe beim Einkauf

TV-Kaufberatung 2017: Größe, Features und mehr richtig auswählen

Wie viel Zoll? Braucht es HDR? In unserer TV-Kaufberatung 2017 lesen Sie, auf welche Features Sie beim Kauf eines Fernsehers achten sollten.

Trong Nguyen / shutterstock.com

© Trong Nguyen / shutterstock.com

Das TV-Angebot in Elektronikmärkten ist groß - welcher ist der richtige Fernseher für Sie?

Ein neuer Fernseher wird nicht alle Jahre angeschafft, und die Auswahl ist ja gigantisch. 2016 hat die Technik einen so großen Sprung gemacht, dass sich die Anschaffung jetzt besonders lohnt. Wir geben Tipps, worauf es wirklich ankommt.​

Fleißige Leser der video sind stets gut informiert, was die TV-Technik betrifft. Sie haben die Entwicklung von der Bildröhre über Plasma und LCD zu OLED mitverfolgt - gesehen, wie TVs erst immer flacher und immer größer, dann wieder gewölbt, aber umso smarter wurden und die dritte Dimension entdeckten. Sie mussten Quellen wie VHS über Scart abspielen, dann DVD über Komponente, Blu-ray mittels HDMI, und nun die Ultra-HD Blu-ray und Video on Demand. Die Anzahl an empfangbaren deutschsprachigen Programmen wuchs von drei auf über 100, was die TVs vor ganz neue Herausforderungen der Sendersuche und -verwaltung stellte.

Auch die Distributionstechnik änderte sich mehrmals grundsätzlich - und die Fernsehgeräte mussten mitziehen. Kurz gesagt wird jedes Jahr eine Innovation eingeführt, wegen der man sich ein neues Gerät kaufen könnte, der Preis für ein besonders tolles Gerät liegt aber auch seit Jahrzehnten im Bereich eines durchschnittlichen Monatsgehalts. Kluge Leser der video kaufen hochwertige Geräte und warten ab, bis es so viele Neuerungen gibt, dass sich die Anschaffung wirklich lohnt.

Jedes Jahr erzählen wir Ihnen, dass jetzt genau der richtige Zeitpunkt sei, zuzuschlagen und sich neue Technik ins Wohnzimmer zu stellen. Dabei sieht man im Markt ganz deutlich, dass die Geräte jedes Jahr billiger, größer und besser werden, sodass man eigentlich niemals eins kaufen dürfte. Aber Scherz beiseite: Jetzt ist wirklich der ideale Zeitpunkt für ein neues Spitzengerät. Während 3D, Smart-TV und Curved Design, die Pluspunkte der letzten Jahre, eher kontrovers diskutiert wurden, kamen jetzt die Grundfesten der TV-Qualität durch die größte Revolution seit 50 Jahren ins Wanken. Der Schärfegewinn von Ultra HD war nur der Anfang, aber in Kombination mit High Dynamic Range (HDR), erweitertem Farbraum (WCG) und höherer Bildrate entsteht ein Bildgenuss der Extraklasse.

Seit 20 Jahren sind Fernseher technisch deutlich besser als jede erhältliche Quelle und die Mittel- und Topklasse unterschied sich von Einstiegsgeräten eigentlich nur durch intelligentere Bildverbesserungen. Jetzt endlich wurden die Normen auf einen Standard angehoben, der deutlich Luft nach oben besitzt. Fernsehgeräte können wieder um das umwerfendste Bild buhlen und Spitzengeräte setzen sich auf den ersten Blick von der Mittelklasse ab, die viel besser ausschaut als Billig-TVs. Wer eine gut gemachte Ultra HD Blu-ray auf einem OLED-TV oder Quantum-Dot LCD gesehen hat, weiß wo die Reise hingeht ... und was er jetzt braucht.

Technik - LCD, LED, OLED, QUANTUM

Seit einigen Jahren schöpfen LCD-Fernseher die Bildqualität, die die Normen von HDTV vorschreiben, voll aus. Prinzipiell wurde die Bildqualität sogar schlechter, da der Preisdruck die Anzahl und Qualität der eingesetzten LED-Lampen für die Hintergrundbeleuchtung immer mehr senkte. 2016 war jedoch das Jahr der Bildqualität und des Kampfes gegen die aufkommende Konkurrenztechnologie OLED. Es musste nochmal das Maximum aus den LCD-Panels herausgeholt werden, um den neuen Farbräumen und HDR-Brillanzen gerecht werden zu können. Und das mit Erfolg. Die Lichtleistung von Spitzen-TVs wurde teilweise vervierfacht, der Farbraum entspricht der überlegenen Kinonorm DCI.

Lesetipp: Trends der CES 217 mit OLED, QLED und Dolby Atmos

All das wurde möglich durch neuartige LEDs und Lichtleitungsfolien, die auf Quantum Dots basieren. Durch diese Nanokristalle wird Licht nicht farblich gefiltert, sondern aktiv umgewandelt. Die Grundfarben werden superrein - bei weniger Abwärme und Stromverbrauch. Und wenn nicht nur beispielsweise acht dieser LEDs im unteren Rahmen, sondern Dutzende oder Hunderte im Rand oder besser noch direkt hinter dem Panel sitzen, passt auch der Schwarzwert zur hochdynamischen Bildquelle. Durch diese teuren Investitionen in Bildqualität unterscheiden sich die Darstellung dunkler Szenen, HDR-Brillanzen und Farbpotenz von Spitzen-TVs wieder deutlich von der Mittelklasse.

Die Basiseigenheiten der LCD-Panels bleiben jedoch erhalten. IPS-Panels (LG) besitzen erheblich bessere Farben bei seitlichem Blickwinkel, der Schwarzwert von VA-Displays (Samsung) ist aber deutlich überlegen, vor allem aus der Mittelposition. Bildfehler wie Clouding, Dirty Screen und Lichtleckagen bekommen die Hersteller immer besser in den Griff, Fertigungstoleranzen sind hier aber bei Top-TVs penibler und daher besser.

Jetzt kommt OLED

Samsung setzt eine Runde aus und will direkt in die Nachfolgetechnik QD-LED (QLED) investieren, doch LG schlägt mit sensationeller Schwarzdarstellung und makellosem Blickwinkel ihrer OLED-Panels ein neues Kapitel der Bildqualität auf, jetzt in High Dynamic Range mit erweitertem Farbraum. Und während die teuren Panels bisher fast nur für Eigenproduktionen freigegeben wurden, gehen sie jetzt auch an andere Hersteller. Die Bandbreite an OLED-Geräten steigt, die sehr hohen Preise werden etwas fallen. Aber wer diese umwerfende Bildqualität im Wohnzimmer haben will, gibt gerne etwas mehr aus - oder viel mehr. Ein nicht ganz geklärter Punkt der OLED-Technologie bleibt die Gefahr des Einbrennens.

In der folgenden Galerie zeigen und erklären wir Ihnen die aktuellen Features moderner TV-Geräte. Sehen Sie selbst, ob eine Funktion nötig ist und treffen Sie erst im Anschluss eine Entscheidung für ein bestimmtes Modell.

Mehr lesen

TV Beispiel Bildgröße
Galerie
TV-Kaufberatung 2017

Ein neuer Fernseher wird nicht alle Jahre angeschafft, und die Auswahl ist ja gigantisch. 2016 hat die Technik einen so großen Sprung gemacht, dass…

Mehr zum Thema

Bewertungen beim Online-Shopping: Händler sollten aufhören, Nutzer penetrant um Feedback zu bitten.
Apple-Nutzer zahlen mehr als mit PCs

Preise beim Online-Shopping richten sich nach den Kunden: Apple-Nutzer zahlen mehr als andere, Surfgewohnheiten und die Tageszeit drehen ebenso an den…
Tunnel DSC
VoD-Dienste

4K mit HDR auf dem Vormarsch: Die ersten TV-Sender kommen, die Mediatheken füllen sich, VoD-Dienste machen sich Konkurrenz. Unser Programm-Guide für…
Sky Sport News empfangen im Free-TV
Free-TV-Sender

Wer Sky Sport News HD/SD im Free-TV über Kabel oder Satellit empfangen möchte, bekommt hier die Frequenz, Infos zu Anbietern und Voraussetzungen.
DVB-T2 HD Logo
Antennen-TV

Neustart am 29. März 2017: DVB-T2 bringt HDTV-Qualität, mehr Programme und auch das Ende des kostenlosen Empfangs der Privatsender. Alle Infos!
Geldscheine
Echte Schnäppchen

Refurbished-Produkte, also etwa generalüberholte Notebooks oder Smartphones, werden beliebter. Wir verraten, worauf Sie bei den Schnäppchen achten…
News
Video
SciFi-Action mit Ryan Gosling und Harrison Ford
Video
Agatha-Christie-Verfilmung mit Johnny Depp
Video
Kinostart: 23.11.2017