Frischzellenkur für das LCD-Lineup

Toshibas neue ZV-LCDs - alle Features im Detail

Toshiba hat das Fernseher-Line-up überarbeitet. Besonders die Mittelklasse der ZV-Serie fällt mit neuartigen Funktionen für Bild und Ton auf. Ein Vorbericht.

  1. Toshibas neue ZV-LCDs - alle Features im Detail
  2. HDMI-Verbindung
  3. Alles scharf dank Resolution+
Toshiba ZV-Serie

© Archiv

Sollen für scharfes Sehvergnügen sorgen: Die neuen Modelle der Toshiba ZV-Serie.

Ab Mai soll die neue ZV-Serie von Toshiba erhältlich sein. Das Buchstabenkürzel steht für anspruchsvolle Bild- und Tontechnik, die in ein in ein formschönes Gehäuse verpackt ist. "Deep Lagoon" nennt Toshiba die Formgebung, bei der Bildfläche und Rahmen bündig ineinander übergehen.Der Rahmen erscheint in schwarzer Hochglanzoptik und hellt sich zum Gehäuserand hin auf. Das Helligkeitsspiel ist beabsichtigt und soll die TV-Geräte weniger wuchtig erscheinen lassen.

Die ZV-Serie bietet drei Modelle mit unterschiedlichen Bilddiagonalen: 55, 47 und 42 Zoll. Alle Geräte verfügen über ein FullHD-Panel, dass alle gesendeten oder zugespielten Bildsignale in voller Auflösung darzustellen vermag.

Bildergalerie

Report Fernseher: LCD-TV
Galerie
Frischzellenkur

Sollen für scharfes Sehvergnügen sorgen: Die neuen Modelle der Toshiba ZV-Serie.

Auf eine LED-Hintergrundbeleuchtung muss die ZV-Serie verzichten - die ist Toshibas Premium-Reihe mit dem Buchstabenkürzel SV vorbehalten. Dafür ist der selbst entwickelte Bildprozessor "Meta Brain" integriert, der eine Vielzahl an Bildverbesserungen erledigt. Dazu zählen Standardaufgaben wie die Verbesserung von Schärfe und Kontrast sowie eine Rauschunterdrückung, aber auch aufwendigere Funktionen: Autoview erledigt die automatische Einstellung der Bildparameter.

Resolution+ soll Videomaterial in Standardauflösung das Aussehen von hochauflösenden Bildern geben. Active Vision M200HD ist Toshibas Interpretation der 200-Hertz-Technik: Sie kombiniert 100 Bildwechsel pro Sekunde mit kurzzeitigem Ein- und Ausschalten der Hintergrundbeleuchtung.

Das Ergebnis soll eine besonders flüssige Bewegungsdarstellung zeigen. Bei Filmmaterial mit 24 Bildern pro Sekunde (24p) interpoliert "Meta Brain" auf Wunsch Zwischenbilder und beschleunigt die Bildfrequenz damit auf satte 120 Hertz.

Vielfältige Videoquellen stehen zur Auswahl: Die ZV-Serie empfängt neben analogem Fernsehen auch digitale Signale von der DVB-T-Antenne oder aus dem Kabelnetz, bei letzterem gelingt sogar der Empfang von HD-Kanälen. Das CI-Modul unterstützt nur den klassischen Standard ohne Plus-Zusatz. Die Zukunftssicherheit der DVB-C-Empfangssektion ist damit unsicher.

Beim weiteren Anschlussangebot gibt es auf den ersten Blick keine Überraschungen: Zwei Scart- Buchsen, eine davon RGB-tauglich, ein Komponenteneingang und die üblichen Front-AV-Eingänge für den einfachen Anschluss mobiler Geräte. Digitale Signale nehmen insgesamt vier HDMI-Buchsen entgegen, eine davon ist einfach erreichbar an der Seite platziert. Die "Quick-HDMI" getaufte Funktion soll helfen, die Umschaltzeiten zwischen digitalen Quellen zu verkürzen.

Im Normalfall vergehen bei einem Wechsel des HDMI-Zuspielers vier Sekunden, in denen die Geräte einen Handshake durchführen und Informationen austauschen. Diesen Prozess kürzt auch Quick-HDMI nicht ab, führt ihn aber bereits beim Einschalten des Fernsehers durch. So ist der Handshake im Idealfall bereits erledigt, wenn der Nutzer den Eingang wählt.

Regza-Link heißt bei Toshiba die Möglichkeit zur geräteübergreifenden Steuerung. Es ist die herstellereigene Markenbezeichnung für den Standard "Consumer Electronics Control", kurz CEC, der via HDMI-Verbindung Steuerinformationen austauscht.Andere Hersteller vergeben eigene Markennamen, etwa Philips mit Easy Link oder Panasonic mit Viera Link. Alle CEC-kompatiblen Geräte in der HDMI-Kette können miteinander kommunizieren. Der Vorteil beginnt bei der automatischen Eingangswahl am Fernseher, wenn der Blu-ray-Player zum Leben erwacht, und reicht bis zur Steuerung einzelner Zuspieler, ohne deren Fernbedienung zu nutzen.

Testprofil

Toshiba55ZV635D
www.toshiba.de
ca. 2.250 Euro

55-Zoll-LCD-Fernseher (CCFL)

Weitere Details

Was Toshiba Käufern der neuen ZV-Modelle noch bieten möchte, lesen Sie auf Seite 2...

Mehr zum Thema

LG 55EA9809
Übersicht

Wir zeigen die optimalen Einstellungen für LG-Fernseher. Im Labor haben unsere Tester die beste Konfiguration und den optimalen Sehabstand ermittelt.
Panasonic TX-P60ZT60E
Übersicht

Wir nennen die optimalen Einstellungen für Panasonic-Fernseher. Im Labor haben unsere Tester die beste Einstellung der Geräte sowie den optimalen…
Philips Fernseher
Übersicht

Wir zeigen Ihnen die optimalen Einstellungen für Philips-Fernseher. Im Labor haben unsere Tester die beste Einstellung der Geräte und den optimalen…
Fernsehsteuerung via App
Übersicht

Unsere Tester haben im Labor die beste Konfiguration der Samsung-Fernseher sowie den optimalen Sehabstand ermittelt.
Sony KD-65X9005A Fernseher
Übersicht

Wir nennen die optimalen Einstellungen für Sony-Fernseher. Unsere Tester haben im Labor die beste Konfiguration der Geräte sowie den optimalen…