Chrome-Politur für Firefox

Firefox: Die 5 besten Chrome-Funktionen

Als Firefox-Fan schielen Sie neidisch auf ein paar Funktionen, mit denen Googles Chrome seine Nutzer verwöhnt? Schluss damit! Wie zeigen Ihnen die 5 besten Chrome-Funktionen für Firefox.

Mozilla Firefox Logo

© Mozilla Foundation

Mozilla Firefox Logo

Downloads in der Statuszeile, neue Tabs mit Links zu den Lieblingswebsites, Domain-Highlighting für mehr Sicherheit - kein Zweifel, Chrome hat einige reizvolle Features, die den Google-Browser auch für eingefleischte Firefox-Nutzer attraktiv machen. Doch diesen Verlockungen muss man nicht einfach erliegen. Mit ein paar Gratis-Erweiterungen bringen Sie Firefox die wichtigsten Chrome-Funktionen bei.

Download Statusbar: Downloads in der Statuszeile

Dass die Anzeige von Downloads am unteren Rand des Browserfensters keine Google-Erfindung ist, das demonstriert die Erweiterung Download Statusbar. Die gibt es nämlich schon seit fünf Jahren und damit deutlich länger als Chrome.

Am Umgang mit Downloads ändert die Erweiterung zunächst einmal nichts. Wie gewohnt können Sie Links zu Dateien einfach anklicken und gehen dann auf "Speichern". Danach aber erscheint nicht das gewohnte Download-Fenster. Stattdessen erscheint der Download am unteren Rand des Hauptfensters von Firefox. In der Grundeinstellung zeigt Download Statusbar dort den Namen der übertragenen Datei, die bisher heruntergeladene Datenmenge und die aktuelle Geschwindigkeit an. Zeigt man mit dem Mauszeiger auf einen Download, erhält man weitere Infos. Über den rechten Mausklick stehen die gewohnten Funktionen zum Anhalten und Fortsetzen eines Downloads, zum Öffnen der Datei etc. zur Verfügung.

Download Statusbar

© Tim Kaufmann

Download Statusbar zeigt Downloads am unteren Ende des Firefox-Fensters an.

Lieblings-Websites auf neuen Tabs

Firefox' Verhalten beim Öffnen eines neuen Tabs ist ziemlich dürftig. Nach Wahl zeigt der Browser hier die persönliche Startseite oder einfach gar nichts an. Chrome verwöhnt seine Nutzer hier mit Links zu häufig besuchten Websites, den wichtigsten Suchfeldern und den kürzlich geschlossenen Tabs.

Mit der Erweiterung Speed Dial motzen Sie Firefox' neue Tabs auf. Das AddOn erzeugt ein Raster von 3 x 3 Schaltflächen, über die Sie zu Ihren wichtigsten Websites gelangen. Grafisch ist das ganze ein Fest. Für jede Website gibt es nämlich ein hübsches Vorschaubild, das SpeedDial automatisch regelmäßig aktualisiert.

Speed Dial

© Tim Kaufmann

Speed Dial befüllt neue Tabs und Fenster automatisch mit Links zu den Lieblings-Websites.

Beim ersten Firefox-Start nach der Installation der Erweiterung fragt Speed Dial, wie es sich künftig verhalten soll. Hier setzen Sie ein Häkchen bei "In leeren neuen Tabs laden". Die erste Schaltfläche zeigt standardmäßig die Wettervorhersage für Berlin an. Um den Ort zu ändern, klicken Sie auf das kleine Zahnrad, das rechts oberhalb der Schaltfläche erscheint, sobald Sie mit dem Mauszeiger darüber gleiten.

Mehr Platz dank Hide Menubar

Hide Menubar hat nur eine einzige Funktion. Das AddOn blendet die Menüleiste von Firefox aus, so dass der Browser Chrome noch ein bisschen ähnlicher sieht. Nebenbei gewinnen Sie etwas Platz in der Höhe, so dass Sie mehr von Ihren Websites sehen, ohne Scrollen zu müssen.

Natürlich benötigt man die Menüleiste gelegentlich, beispielsweise um Änderungen an den Firefox-Optionen vorzunehmen. Doch der Weg ist nicht weit: Drücken Sie einfach die Taste , um die Menüleiste zum Vorschein zu bringen. Noch mal drücken und die Leiste verschwindet wieder.

Damit das alles klappt, müssen Sie nach der Installation von Hide Menubar und dem obligatorischen Firefox-Neustart unter "Ansicht \ Symbolleisten" das Häkchen vor "Menüleiste" entfernen.

Domain im Adressfeld hervorheben

Viele Phishing-Attacken sind erfolgreich, weil dem Benutzer entgeht, dass er sich gar nicht auf der Website befindet, auf der er glaubt, sich zu befinden. Dieses Risiko minimiert Chrome dadurch, dass es im Adressfeld die Domain hervorhebt. Diesen Trick beherrscht auch Firefox, wenn Sie ihn mit der Erweiterung Locationbar ausrüsten.

Locationbar

© Tim Kaufmann

Locationbar hebt die Domain im Adressfeld hervor und beherrscht noch einige weitere Tricks.

Lesezeichen synchronisieren

Wer Chrome auf mehreren Rechnern verwendet, der kann seine Lesezeichen und die Einstellungen automatisch abgleichen, so dass er überall die selbe Arbeitsumgebung vorfindet.

Den gleichen Job erledigen Firefox-Nutzer mit der Erweiterung Firefox Sync. Neben Lesezeichen und Einstellungen kann Firefox Sync auch Passwörter, die Chronik und aktuell geöffnete Tabs via Internet synchronisieren. Firefox Sync und der Bedienung haben wir kürzlich einen eigenen Beitrag spendiert.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Asustor-NAS, 2-TB-SSD von Samsung, Laptop-Kühler und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.