Menü

Flirt mit Google & Co. Tipps zur Suchmaschinenoptimierung

Zugegeben: Die ersten Treffer bei Google muss keine Hobby-Website anstreben. Aber selbst die Spreizfuß-Selbsthilfegruppe sollte Suchmaschinenoptimierung betreiben. Schon mit einfachen Methoden sorgen Sie für ein gutes Ranking.

Tipps zur Suchmaschinenoptimierung © PC Magazin
Tipps zur Suchmaschinenoptimierung

Unvergesslich: Wen das betrifft, den beeindruckt eine HTML-Seite mit definiertem Seitentitel.

Tipp 1: Geschickter Seitentitel

Gestalten Sie Seitentitel optimal für Suchmaschinen und auch für Besucher.


Der Titel einer Seite gibt sowohl Besuchern als auch den Suchmaschinen einen wichtigen Hinweis auf den Inhalt der gesamten Website. Er gehört neben dem Seiten-Content zu den wichtigsten Faktoren für ein gutes Ranking der Suchmaschinen. Einen ausdruckstarken Seitentitel zu gestalten, ist denkbar einfach: Sie fügen einfach einen Eintrag im Head-Bereich der Seite hinzu. Dieser steht zwischen dem Anfangs-Tag <title> und dem End-Tag </titel>:

<head>
<title>Spreizfuß-Selbsthilfegruppe in ....</title>

Idealerweise wählen Sie für jede Unterseite einen eigenen Seitentitel. So schaffen Sie Unterschiede, die Ihre Seite für Google aufwertet. Außerdem erscheint der Titel auf dem Browser-Tab des Besuchers und beim Speichern auch in seiner Favoritenliste. Erscheint hier nur ein Untitled oder Seite1, zeugt das von mangelnder Sorgfalt und wird auch von Suchmaschinen abgestraft.

Bei aller Liebe zum Detail sollte die Seitenbeschreibung jedoch 100 Zeichen nicht überschreiten. Das World Wide Web Consortium W3C empfiehlt, sich auf 60 bis 80 Zeichen zu beschränken. Firmen- oder Markennamen sollten erst am Ende des Seitentitels stehen, um den wichtigen vorderen Platz für Schlüsselworte frei zu halten. Ein Beispiel zeigt das Prinzip:

<title>PC, Monitore, Technik| ICH GmbH</title>

Beachten Sie bitte, dass Sie den Inhalt der Seite in wenigen Stichworten zusammenfassen. Vergeben Sie verschiedene Seitentitel für jede einzelne Unterseite. Verwenden Sie kurze, aber anschauliche Titel, die dem Besucher sofort zeigen, wo er gelandet ist. Wer sich mehr Mühe machen möchte, kann die Seitentitel gleich auf die wichtigsten Suchbegriffe hin optimieren.

Entscheidender Vorteil: Wenn Sie Ihre Schlüsselworte einmal herausgearbeitet haben, optimieren Sie auch Ihre anderen Texte auf den Einzelseiten gleich auf diese Begriffe. Das bedeutet, dass Sie die Suchbegriffe und auch sinnverwandte Wörter bewusst im Text einbauen und über die gesamte Seite verteilen. Dabei sollten die Schlüsselworte allerdings nicht mehr als zwei bis vier Prozent des gesamten Textes ausmachen.

Ein Zuviel an Suchbegriffen wird von Google als Keyword-Spamming gewertet und als unseriös abgestraft. Eine nützliche Beschreibung für die persönliche Keyword-Analyse bietet der Blogger Marc Gutt unter der Adresse www.seowriter.de/optimale-seitentitel .

 
Anzeige
Anzeige
x