Netzwerk Tipp

Tipp: So kontrollieren Sie die Netzwerkverbindung

Mit dem kostenlosen Tool Network Meter haben Sie Ihre Netzwerkverbindung unter Windows im Auge. Wie es geht, verraten wir in unserem Tipp.

Netzwerkverbindungen kontrollieren

© Hersteller

Netzwerkverbindungen kontrollieren

Das Gadget zeigt Ihnen eine Fülle von Werten: die externe und interne IP-Adresse, die Signalstärke einer WLAN-Verbindung, Upload- und Download-Geschwindigkeiten sowie die Menge der hochgeladenen oder heruntergeldenen Daten. Wer zum Beispiel auf seinem Netbook einen Mobil-Tarif nutzt, bei dem die Menge der heruntergeladenen Daten begrenzt ist, kann Network Meter dafür benutzen, die verbleibende Datenmenge zu berechnen.

Ratgeber: So richten Sie ein Heimnetzwerk ein

Schritt 1: Network Meter installieren

Laden Sie Network Meter herunter und entpacken Sie es in einen beliebigen Ordner. Doppelklicken Sie auf die entpackte Datei - das Tool wird installiert und erscheint auf Ihrem Desktop. Klicken Sie es jetzt rechts an und wählen Sie Optionen. Kontrollieren Sie unter dem Reiter Options, dass für Network Interface for Speed und Network Interface For Info And Int. Ip: Ihre Netzwerkkarte gewählt ist.

Schritt 2: Gadget einrichten

In diesem Menü stellen Sie auch ein, wie viel Bandbreite Sie in einem Monat oder einer Woche verbrauchen dürfen. Wählen Sie bei Remaining ON und stellen Sie unter Billing Cycle Quota die in Ihrem Tarif vorgesehene Datenmenge ein. Haben Sie im jeweiligen Abrechnungsmonat schon Daten verbraucht, können Sie die Menge unter Adjust Usage eingeben.

Mehr zum Thema

SSD: Optimale Windows 7-Einstellungen
SSD Einstellungen

Wir geben wertvolle Tipps, wie Sie Ihrer SSD unter Windows 7 zu noch mehr Leistung verhelfen und außerdem deren Lebensdauer verlängern.
Der Apfel im Windows-Netz
Perfekt verbinden

Laut einer Gartner-Studie liegt der Marktanteil der verkauften Windows-Betriebssysteme 2010 bei 78,6 Prozent, der von Apple bei 1,7 Prozent. Schon ein…
festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
SSD: Optimale Windows 7-Einstellungen
SSD-Tuning

Mehr Leistung, längere Lebensdauer: Wir zeigen Ihnen die idealen Windows-7-Einstellungen für Ihre SSD und geben wertvolle Tipps.
Die ersten Geräte mit
PC günstig kaufen

Microsoft bringt die ersten PCs mit kostenlosem Windows 8.1 auf den Markt. PCs und Notebooks auf "Windows 8.1 mit Bing"-Basis starten dabei ab 220…