Schön-Schminken mit dem Photoshop

Tipp 8 + 9 + 10

Tipp 8: Masken-Bilder

Fantasievolle Überschriften erzeugen Sie mit einer Schnitt-maske.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie die farbenfrohen Überschriften etwa auf Plakaten entstehen, die zudem gestochen scharf sind? Der Trick ist eine Kombination aus Pixelbild und scharfer Schrift. Erzeugen Sie zunächst den Hintergrund in der gewünschten Auflösung, im Zweifel höher aufgelöst. Speichern Sie das Zwischenergebnis in einem verlustfreien Format wie TIFF.

Profitipps: Photoshop

© Archiv

Schrift-Bild: Mit einem einfachen Trick erzeugen Sie effektvolle Titel.

Platzieren Sie das Hintergrundbild in einem Zeichenprogramm, Photoshop arbeitet ausgezeichnet mit Illustrator zusammen. Suchen Sie die passende Schrift aus und legen Sie sie in passender Größe über das Hintergrundbild. Wählen Sie in Illustrator beide Objekte und Strg - 7 oder Objekt/Schnittmaske/Erstellen.

Tipp 9: Reparatur-Pinsel

Sie wollen Ihr Profilfoto für Facebook oder Xing um zehn Jahre verjüngen? In Photoshop lassen sich Falten flott glattbügeln.

Profitipps: Photoshop

© Archiv

Heilende Striche: Der Bereichsreparatur-Pinsel glättet lästige Falten.

Dazu gibt es gleich mehrere Optionen, von denen sich vor allem die folgenden anbieten:

Die traditionelle Methode ist das Stempelwerkzeug (= Klonpinsel). Verdoppeln Sie (wie grundsätzlich bei Retusche-Arbeiten) die Hintergrundebene. Wählen Sie das Stempelwerkzeug aus der Werkzeugpalette mit ausreichend großem Durchmesser und weicher Kante. Stellen Sie die Deckkraft stets auf einen deutlich niedrigeren Wert als 100 - bleibt noch etwas vom Original vorhanden, wirkt das Ergebnis natürlicher.

Drücken und halten Sie die Alt-Taste und klicken Sie mit dem Maus-(oder Stift-)zeiger auf die Stelle, von der Sie Pixel zum Klonen aufnehmen wollen und fahren Sie gleichmäßig über die zu reparierende Stelle. Für kleine Fältchen bietet sich der Bereichsreparatur-Pinsel an. Wählen Sie dazu einen um einige Pixel größeren Durchmesser als der zu reparierende Bereich und fahren Sie mit gedrücker Maustaste über die zu überarbeitende Stelle.

Schnelle und meist verblüffend gute Resultate verspricht das Ausbessern-Werkzeug. Umfahren Sie den zu reparierenden Bereich mit etwas Rand, die Option Quelle ist aktiv, und ziehen sie ihn auf den "intakten" Bereich. Lassen Sie die Auswahl los.

Tipp 10: JPEG-Artefakte beseitigen

Weichzeichnen hilft gegen hässliche Kompressions-Kollateralschäden.

Artefakte sind Darstellungsfehler durch verlustbehaftete Kompression. Sie entstehen unter anderem bei der Erzeugung und Öffnung von stark komprimierten JPEGs, da das JPEG-Verfahren blockweise verdichtet.

Die hässlichen Darstellungsfehler vermeiden Sie folgendermaßen:

Tipp 10

  1. Arbeiten Sie möglichst lange ohne verlustbehaftete Kompressionsverfahren. Als Arbeitsdatei empfiehlt sich das hauseigene PSD-Format. Erst das fertige Bild geben Sie zuletzt in den nötigen Formaten und Auflösungen aus.Es gibt auch für Photoshop die Option, das je nach Einstellung verlustfreie JPEG-2000-Verfahren (es ist extra nachzurüsten, siehe oben) zu verwenden; der Nutzen im Vergleich zu verlustfrei komprimierten TIFF-Dateien ist zu vernachlässigen: In unseren Stichproben wurden verlustfrei komprimierte JPEG-2000-Dateien größer und nicht kleiner.
  2. Nehmen Sie Fotos, sofern von Ihrer Kamera unterstützt, stets mit dem Camera-RAW-Dateiformat auf und sichern Sie stets das Ausgangsmaterial in einem eigenen Ordner vor versehentlicher Änderung.Ist das Foto dagegen in den Artefakte-Brunnen gefallen, hilft fein dosiertes Weichzeichnen in der Originalgröße der Aufnahme - die bei den heute preiswerten Kameras mit hoher Auflösung oft weit mehr Pixel als tatsächlich nötig enthalten.

Verkleinern Sie das Foto deutlich, also mindestens auf ein Viertel der zunächst vorhandenen Pixel, erhalten Sie automatisch eine natürliche Schärfung. Den Schärfeeindruck verstärken Sie zudem durch eine Erhöhung der Kontraste, etwa über Bild/Korrekturen/Helligkeit/Kontrast.

Mehr zum Thema

Gimp,Tricks,Bilderbearbeitung,Tipps,Tutorial
Photoshop-Alternative

Die freie Bildbearbeitung Gimp hat in der neuesten Version mächtig an Bedienkomfort gewonnen. Farben, Kontrast, Ausschnitt und Schärfe sind damit im…
Gimp kreativ erweitert
Photoshop-Alternative

Gimp ist kostenlos und eine gute Photoshop-Alternative. Mit diesen 5 Plug-ins lässt sich die Open-Source-Software sinnvoll erweitern.
Photoshop-Alternativen (Symbolbild)
Photoshop-Alternativen

Für Privatanwender muss es nicht immer das teure Adobe Photoshop sein. Wir stellen kostenlose Alternativen für PC und Mac vor.
Filme auf PC
Anleitung

Ob Stream, Video-DVD oder Blu-ray - mit den passenden Tools lassen sich Filme im Handumdrehen kopieren. Wir zeigen, wie.
Any Video Recorder
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können