HD-Empfang par excellence

Test: HDTV-Receiver für Satellitenempfang - Kathrein UFS910

Vor das HD-Vergnügen haben die Götter den Schweiß der Installation gestellt. Der brandneue HDTV-Sat-Receiver UFS910 von Kathrein will dies ändern und dem Zuschauer den Weg in die hochaufgelöste Fernsehzukunft weisen.

HDTV-Receiver

© Archiv

Test: HDTV-Receiver für Satellitenempfang - Kathrein UFS910

Der brandneue HDTV-Sat-Receiver UFS910 von Kathrein weist den Weg in die hochaufgelöste Fernsehzukunft.

Vor das HD-Vergnügen haben die Götter den Schweiß der Installation gestellt. Aber die geht beim Kathrein einfach vonstatten. Zwar beschränkt sich die Multisat-Steuerung auf DiSEqC 1.0, sprich: es lassen sich nur Anlagen nutzen, die maximal vier Erdtrabanten anvisieren, und eine Motorsteuerung vermissen wir auch, doch gerade deswegen gelingt die Inbetriebnahme selbst Neulingen. Und die sind auch nach der Installation besonders angetan vom Kathrein, denn durch seine vorinstallierten Senderlisten sind die wichtigsten Kanäle bereits dort, wo sie hingehören.

Zusätzlich lässt sich die Bedienungskomplexität von "hoch" über "normal" bis "gering" umschalten. Ein Feature, das vielen Geräten gut zu Gesicht stehen würde. In Kombination mit den herrlich professionell aufgebauten und durch große Schriften hervorragend lesbaren Bildschirmmenüs erlangt der Kathrein in der Bedienung Bestnoten. Der einzige unschöne Umstand ist, dass sein Programmführer (EPG) lediglich die Sendungen eines Kanals - oder wahlweise mehrerer Kanäle, dann allerdings nur für einen Zeitpunkt - darstellen kann. Dafür ist die direkte Gerätesteuerung über das Multifunktionsrad eine tolle Sache - genau wie das große Displaymit seinen 16 alphanumerischen Zeichen.

USB-Eingang

© Archiv

Die direkte Menüaktivierung verbirgt sich wie die Videoformatumschaltung, ein USB-Eingang und die beiden CI-Slots hinter der Frontklappe.

Bild und Ton

HD-Bilder testen wir sowohl über den digitalen HDMI- als auch über den analogen Komponentenausgang. Beides konnte beim Kathrein voll überzeugen. Da momentan die deutsche HDTV-Szene von Premiere-HD dominiert wird, der Kathrein jedoch kein dafür zertifizierter Empfänger ist, leistet uns das CI-Modul "OmegaCrypt" wieder gute Dienste. Es entschlüsselt, natürlich mit der Hilfe unserer originalen Premiere- Smartcard, das sensationelle HD-Angebot des Pay- TV-Anbieters.

UFS910 von Kathrein

© Archiv

Der UFS910 von Kathrein ist die erste HDTV-Settop-Box mit Netzwerkschnittstelle. Genau wie die drei USB-Schnittstellen (2 hinten, 1 vorn) wartet sie darauf, durch zukünftige Betriebssystemoptionen zu multimedialem Leben erweckt zu werden.

Die Bilder sind extrem scharf, dabei nicht unruhig. Auch die vorhandenen, sonst gerne verschwimmenden, Codierungsfehler der Sender werden bei näherem Hinsehen deutlich und klar an unseren Full-HD-47"-LCD-Fernseher übermittelt.

HomeVision Wertung

© Archiv

Die Wertung der Redaktion

Noch schlimmer ist es mit herkömmlichen SD-Sendern. Der Kathrein skaliert hier aber sauber und messerscharf und verliert nicht die Farbauflösung wie viele Mitbewerber. Leider werden dann auch die MPEG-Artefakte besser sichtbar, denn Rauschen, Farbversätze, Quantisierungsfehler und Pegelprobleme kennt der Kathrein nicht. Insgesamt liefert der UFS910 eine vorbildliche Vorstellung im HomeVision-Messlabor ab. Sogar die kritischen Umschaltzeiten zwischen den Sendern hat der Receiver gut im Griff, die Empfangsempfindlichkeit ist hingegen nur guter Durchschnitt.

Ausstattung

Auch in puncto "traditionelle" Ausstattung muss sich die neue Box von Kathrein nicht verstecken und bietet (bis auf komplexe Sat-Anlagensteuerung) fürwahr all das, was das Herz eines HDTV-Fans wirklich begeistert. Doch bringt der UFS910 auch geradezu sensationelle Multimediaschnittstellen mit. Hier verlangt Kathrein zwar noch etwas Geduld - momentan sind nur Firmware-Updates möglich, doch die Entwicklung neuer Features läuft auf Hochtouren bis hin zu dem Anschluss einer Festplatte für Aufnahmefunktionen oder den Hochge- schwindigkeitsdatenaustausch mit dem PC.

Daten und Messwerte

© Archiv

Daten und Messwerte

Fazit

Kathrein hat es wieder geschafft, einen Sat- Receiver mit HomeVision-Referenzqualitäten zu entwickeln - diesmal in zukunftsweisendem HDTV. Dabei spielen die glasklaren Bilder, welche der UFS910 in HD wie SD empfängt, eine genauso wichtige Rolle wie die mit Spannung erwarteten zukünftigen Features, die die schon integrierten Multimediaschnittstellen mitbringen.

Interview

HomeVision: Der UFS910 besitzt mit dreimal USB- sowie LAN-Anschluss mehr Multimediaschnittstellen als jeder andere HDTV-Receiver. Diese werden jedoch noch nicht angesprochen. Sind Software-Updates mit funktionellen Erweitungen geplant, die die tollen Netzwerkmöglichkeiten nutzen, welche über diese Verbindungen möglich wären?

Michael Auer

© Archiv

Michael Auer, Kathrein- Produktmanagement Sat-Anlagen & Empfangsantennen

Auer: "Wir möchten den UFS910 Schritt für Schritt mit Software-Updates, welche sich der Kunde bequem vom Satelliten laden kann, zu einem Multimedia-Receiver ausbauen. Dabei soll an der USB-Schnittstelle eine USB-Festplatte für die Aufnahme von Filmen betrieben werden können. Der Ethernet-Anschluss des UFS910 könnte dann für den Anschluss des Receivers an einem PC genutzt werden und ermöglicht so beispielsweise das Anschauen der Urlaubsbilder respektive das Hören von MP3-Dateien, die auf dem PC gespeichert sind. Selbstverständlich kann diese Verbindung dann auch zu Servicezwecken wie dem Bearbeiten der Programmliste und dem Bespielen des Receivers mit einer neuen Betriebssoftware vom PC aus genutzt werden. Ein entsprechendes PC-Programm werden wir dann auch mit anbieten."

AUS DEM TESTLABOR

Sehr sauber geht Kathreins Bildverarbeitung mit HDSignalen um. Vorher pixelgenau und impulstreu aufbereitet, filtert der UFS910 ab 30 MHz (gelb) normgerecht ab. Zudem wird PAL außergewöhnlich gut skaliert.

Bildverarbeitung im Test

© Archiv

Bildverarbeitung im Test

Mehr zum Thema

Fernsehsteuerung via App
Übersicht

Unsere Tester haben im Labor die beste Konfiguration der Samsung-Fernseher sowie den optimalen Sehabstand ermittelt.
Heimkino-Projektor
Heimkino einrichten

Wer Filme wie im Kino erleben möchte, sollte sich ein Heimkino einrichten. video gibt Tipps für die richtige Planung und verrät, worauf Sie bei…
Fernseher: nur schauen, nicht kaufen!
Löst die IFA die Probleme der TV-Branche?

Deutsche kaufen weniger TVs. Kann die IFA 2015 das Problem lösen? video-Chefredakteur Andreas Stumptner kommentiert.
UHD HDR Test v11
Download-Special

High Dynamic Range hält auf immer mehr Fernsehern Einzug. Wir bieten einen Testfilm zum kostenlosen Download, mit dem Sie das HDR-Bild testen…
DVB-T2 HD
Ab Mitte 2016

In unserem Artikel erklären wir alles zu DVDB-T2 HD. Die neue Antennen-Technik bringt endlich Fernsehen in Full-HD.