Alles klar?

TEST: 11 Gaming Headsets von Sennheiser & Co. im Vergleich

Gamer brauchen nicht nur eine schnelle Grafikkarte, denn neben einer besseren Visualisierung hilft ein gutes Headset, um sich besser in das Spiel hineinzuversetzen. Der Unterschied ist gewaltig, deswegen haben wir elf Headsets auf Herz und Nieren getestet.

Gamer brauchen nicht nur eine schnelle Grafikkarte, denn neben einer besseren Visualisierung hilft ein gutes Headset, um sich besser in das Spiel hineinzuversetzen. Der Unterschied ist gewaltig, deswegen haben wir elf Headsets auf Herz und Nieren getestet.

Der Anteil der Online-Spieler ist in den letzten vier bis fünf Jahren deutlich angestiegen. Gerade bei teambasierten Spielen wie World of Warcraft, Counter Strike, Call of Duty und Battlefield spielt dabei die Kommunikation mit den Mitspielern eine ganz wichtige Rolle. Bei den meisten Clans oder Gilden sind VoIP-Tools wie beispielsweise TeamSpeak oder Ventrilo Pflicht. Hersteller haben dies erkannt und überschwemmen den Markt mit Gaming-Headsets.Wer auf der Suche nach einem passenden Headset ist, steht vor der Qual der Wahl. Nicht nur die Wahl zwischen einem riesigem Preisspektrum, sondern auch zwischen Stereo, Virtual Surround und echtem 5.1 Surround, zwischen ohraufliegender und ohrumschließender Bauweise, zwischen geschlossenen oder offenen Kopfhörern sowie zwischen Klinke- und USB-Anschluss. Im Gegensatz zu Stereo-Headsets sind in den 5.1-Headsets in jeder Hörmuschel mehrere Lautsprecher eingebaut, die einen besseren Raumklang und eine bessere Ortung von Geräuschen ermöglichen sollen. Was der Profi Knut Isberner davon hält, lesen Sie unten im Kommentar. Tatsache ist, dass echte 5.1-Kopfhörer schon von Haus aus mit heftigen Nachteilen kämpfen:

Musik Frau Kopfhörer Rock

© Archiv

Das Gewicht ist spürbar höher, wodurch der Tragekomfort auf Dauer leidet. Die meisten brauchen eine externe Stromversorgung und der Klang ist schlechter, bedingt unter anderem dadurch, dass mehrere kleine Lautsprecher anstatt zweier größerer verbaut sind. Auch stellt sich die Frage: Klinken-Anschluss oder USB-Soundchip? Welche der beiden Techniken sinnvoller ist, hängt davon ab, wie gut die Onboard-Soundkarte ist und ob man eine Soundkarte eingebaut hat. Wer einen guten Raumklang haben will, benötigt eine Soundkarte, die Surround-Effekte simulieren kann. Dies ist zum Beispiel mit einer Asus Xonar oder Creative X-Fi möglich. Denn kein Headset mit USB-Soundchip kann es mit einer qualitativ hochwertigen Soundkarte aufnehmen, wie man auch deutlich im Test am Frequenzgang erkennen kann. Wer keine teure Soundkarte kaufen will, sich aber auch nicht mit dem oft mäßigen On-Board-Sound zufriedengeben will, kann dagegen auch zu einem USB-Headset mit guter integrierter Soundkarte greifen.

Fazit:

Wer sich etwas gönnen will, greift zu einer Soundkarte und einem Stereo-Headset. Nicht ganz so gut, aber billiger und ohne Bastelaufwand sind USB-Headsets.

Testverfahren

Die Messung des Frequenzgangs der Headsets wurde mit dem Audio-Analyser APx585 von Audio Precision durchgeführt. Dessen Signalgenerator erzeugt einen Frequenz-Sweep in mehreren Schritten von 20 Hz bis 25 kHz, der in den Eingang einer High-End-Soundkarte eingespeist wurde, um dieses Signal dann an das jeweilige Headsets auszugeben. Der erzeugte Ton wurde mit einem "Künstlichen Ohr" und dem passenden, Messmikrofon einschließlich Präzisionsvorverstärker des dänischen Audiospezialisten Brüel & Kjaer aufgenommen und vom APx585 ausgewertet. Im Frequenzgang-Diagramm wird der gemessene Pegel bei einer bestimmten Frequenz relativ in dB zu dem gemessenen Pegel bei 1 kHz dargestellt.

Testplattform labor

© Archiv

Die Testplattform für Headsets.

Gastkommentar von Knut Isberner: Mehrwege-Kopfhörer

Bei Kopfhörern ist der Abstand zwischen Trommelfell und Kopfhörermembran kurz und mehr oder minder definiert, eine so kleine und leichte Membran überträgt spielend Töne bis weit über die Hörgrenze hinaus. Von daher sehe ich Mehrwegesysteme in Kopfhörern kritisch. Sie erklären sich technisch nicht zwingend, erhöhen den Aufwand und die Gefahr von Wechselwirkungen zwischen Bauteilen. Es mag Eindruck schinden, wenn auf der Verpackung in satten Lettern: "Mehrwege-System" prangt. Doch bedenken wir eines: Die besten Kopfhörer der Welt arbeiten breitbandig - aus gutem Grund. (Knut Isberner leitet die Koordination bei der Zeitschrift Audio Video-HomeVision)

Den Auftakt zur Teststrecke macht das Genius HS O3U - und legt dabei leider keinen sonderlich überzeugenden Auftritt hin. Mehr dazu auf der Seite 2...

Modell/Hersteller Sennheiser PC350 Plantronics GameCom 777 Roccat Kave Logitech G35 Razer Carcharias Speedlink Medusa NX Sharkoon Xtatic Verbatim 5.1 Gaming Genius HS05A Sharkoon Rush Genius HS 03U
Preis in Euro 98 65 89 99 79 79,90 64,90 43 11 16,49 25
Ranking im Testfeld 1. Platz (Testsieger) 2. Platz 3. Platz 4. Platz 5. Platz 6. Platz 7. Platz 8. Platz 9. Platz 10. Platz 11. Platz
Gesamtwertung sehr gut gut gut gut befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend ausreichend ausreichend ausreichend
Preis/Leistung befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend gut sehr gut gut gut
Kopfhörer
Kopfhörer-Typ Ohrumschließend, geschlossen Ohrumschließend, offen Ohrumschließend, halb offen Ohrumschließend, geschlossen Ohrumschließend, offen Ohrumschließend, offen Ohrumschließend, offen Ohrumschließend, offen Ohrumschließend, offen Aufliegend, geschlossen Aufliegend, offen
Treiber Anzahl 2 2 8 2 2 8 8 8 2 2 2
Frequenzgang/Impedanz 10 Hz ~ 26 KHz/150 Ohm 20 Hz~20 KHz/32 Ohm 20 Hz~20 KHz/32 Ohm 20 Hz~20 KHz/32 Ohm 20 Hz~20 KHz/32 Ohm 20 Hz~20 KHz/32 Ohm 20 Hz~20 KHz/32 Ohm 20 Hz~20 KHz/32 Ohm 20 Hz~20 KHz/32 Ohm 20 Hz~20 KHz/32 Ohm 20 Hz~20 KHz/32 Ohm
Mikrofon
Verstaubar/entfernbar - ja ja ja - - ja - - - -
Frequenzgang 50 Hz-16 KHz 100 Hz-8 KHz 20 Hz-18 KHz 10 Hz-10 KHz 50 Hz-16 KHz 100 Hz-16 KHz k.A 100 Hz - 10 kHz k.A 30 Hz-16 KHz k.A
Sensitivität -38 dBV k.A -36 dBV -42 dBV -37 dBV -45 dBV k.A -54 dBV k.A k.A k.A
Allgemeines
Kabellänge/ Gewicht 3m/250g 2m/268g 3,4m/429g 3m/348g 3m/220g 3,8m/322g 3,2m/370g 2m/306g 1,8m/200g 2,3m/172g 1,5m/157g
Anschluss 3,5-mm-Klinkenstecker 3,5-mm-Klinkenstecker und USB 3,5-mm-Klinkenstecker USB 3,5-mm-Klinkenstecker 3,5-mm-Klinkenstecker 3,5-mm-Klinkenstecker USB 3,5-mm-Klinkenstecker USB USB
Zusammenklappbar ja - ja - - ja - - - - ja

Mehr zum Thema

iPhone, iPod oder iPad ohne iTunes
iTunes Alternativen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie iPhone, iPod oder iPad ohne iTunes benutzen können, und stellen Ihnen Alternativen zur Apple-Software vor.
ssd, hdd, hybrid, oder, ratgeber, empfehlung
Festplatten-Ratgeber

Sollten Sie eine SSD, eine HDD oder gar eine Hybrid-Festplatte kaufen? Wir nennen Vor- und Nachteile sowie Stärken und Schwächen der Massenspeicher.
Zahl zehn
Schutz vor Viren, Datenverlust und Co.

Das Thema PC-Sicherheit wirkt komplex und unübersichtlich. Dabei gibt es ein paar einfache Grundregeln. Wir verraten sie und geben Tipps.
IFA 2016: Aufmacher
Internationale Funkaustellung

Aktuell findet die Internationale Funkausstellung 2016 in Berlin statt. Wir zeigen Highlights, Bilder und geben weitere Eindrücke im Messe-Blog.
Gratis Sicherheits-Check
Leseraktion

Nur ein gut geschützter Rechner ist sicher vor Viren, Trojanern und anderen Eindringlingen. Erhalten Sie jetzt einen kostenlosen Sicherheits-Check!