Wir machen Technik einfach
XP Minis

Teil 9: XP Minis: Tuning

Standardmäßig ist die Systemwiederherstellung bei Windows XP aktiviert. Damit wird der Zustand Ihres Systems regelmäßig gespeichert, alle Änderungen sind protokolliert. Falls Ihr Rechner abstürzt, können Sie zu einem funktionierenden Zustand des Systems zurückkehren. Diese Funktion verbraucht sehr viel Speicherplatz und Rechnerleistung, bei älteren Prozessoren sind deutliche Leistungseinbußen zu bemerken. Bei schnellen Rechnern sollten Sie die Systemwiederherstellung abschalten, wenn Sie mit einem anderen Image-Programm wie Drive Image arbeiten.

XP Minis: Tuning

© Archiv

Öffnen Sie dazu im Windows-Startmenü das Systemprogramm "Einstellungen/ Systemsteuerung/System". Wechseln Sie zum Register "Systemwiederherstellung" und setzen Sie per Mausklick ein Häkchen vor die Option "Systemwiederherstellung auf allen Laufwerken deaktivieren. Nach einem Neustart des Rechners ist die Funktion abgeschaltet.

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten
Mehr Kontrolle

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.
festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Lizenzschlüssel / Software-Produktschlüssel (Symbolbild)
Windows 7 Key & Co.

Sie wollen ein Programm neu installieren, finden aber den Lizensschlüssel nicht? Wir zeigen Ihnen wie Sie den Programmkey bequem auslesen können.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.