Die Saug-WM 2006

Teil 9: Illegale Download-Quellen im Vergleich

Der Fall FTP-Welt.com machte weltweit Schlagzeilen, da das von deutschen Raubkopierern unterhaltene Download-Portal seine Pforten nur gegen Gebühr öffnete. Bei der Berichterstattung übersehen wurde allerdings oft, dass FTP-Welt.com nicht das geringste mit Downloads von FTP-Servern zu tun hat.

Illegale Download-Quellen im Vergleich

© Archiv

Ganz im Gegenteil: Während FTP-Welt.com allen Internetnutzern offen stand, sind illegale FTP-Seiten einer winzigen Gruppe von Insidern vorbehalten. Grund für diese Abschottung ist die Tatsache, dass FTP-Server die Speerspitze in Sachen Raubkopien darstellen.

Bringt eine Cracker-Gruppe eine neue Iso in Umlauf, landet die Datei stets auf einem als Dump bezeichneten, streng abgeschirmten FTP-Server, der mit einer schnellen Leitung (10 MBit/s und mehr) an das Internet angebunden ist. Andere Mitglieder der Warez-Szene verschieben dieses Release per FXP (File Exchange Protocol) auf verschiedene - als Pubs bezeichnete - öffentliche Server. Die Bekanntmachung dieser FTP-Server erfolgt in geheimen Boards und den einschlägigen Kanälen des Internet Relay Chats (IRC).

Dateien ist groß, allerdings finden sich auf solchen FTP-Servern nahezu ausschließlich aktuell veröffentlichte Releases (so genannte 0-Seconds, kurz 0-Secs). Nach ein bis zwei Tagen löschen die Raubkopierer die Dateien und laden aktuelle Inhalte auf die Server. Die Lebensdauer der auf Pubs hochgeladenen Raubkopien ist - je nach Aufmerksamkeit des Administrators - ein wenig höher.

Illegale Download-Quellen im Vergleich

© Archiv

Die Inhalte von FTP-Servern lassen sich mit speziellen Suchmaschinen durchforsten. Geheime Download-Quellen sind hingegen ausschließlich Insidern vorbehalten. Dateiauswahl: Die Auswahl der

Um Dateien von FTP-Serven zu laden, muss der User einen speziellen FTP-Client, etwa das kostenlose Tool Smart FTP 2.0 (www.smartftp. com) einsetzen.

Dateisuche: Trotz spezieller Suchmaschinen wie File Searching (www.filesearching.com) ist das Auffinden von FTP-Servern, auf denen Raubkopien lagern, nahezu unmöglich. Zum einen schützen die Release-Gruppen solche Server mit allen Mitteln, zum anderen gelangen nur solche Personen an die Zugangsdaten, die entweder Mitglieder in einem einschlägigen Board sind oder die richtigen IRCChannels kennen. Um aber so einen Status zu erreichen, muss der User selbst aktives Mitglied der Community sein und beispielsweise FTP-Server scannen oder Dateien hochladen.

Geschwindigkeit: Anwender, die schon einmal Dateien von Unternehmens-FTP-Servern geladen haben, wissen, dass die Übertragungsgeschwindigkeit extrem schwankt. Bringt etwa eine Software-Schmiede ein wichtiges Update auf den Markt, kann der Downloadspeed durchaus in den einstelligen Bit/s-Bereich sinken. Von anderen Servern laden die Nutzer hingegen mitmaximaler Bandbreite herunter. Das Gleiche gilt auch für Downloads von FTP-Servern mit illegalen Inhalten. Liegen die Raubkopien auf Pubs, sind die Server meist so überlastet, dass oft nicht einmal eine Verbindung hergestellt werden kann.

Illegale Download-Quellen im Vergleich

© Archiv

Sicherheit: In Sachen Sicherheit liegen FTP-Downloads ganz weit hinten, da jede Aktion ines Users im Log protokolliertwird. Der Administrator kann quasi in Echtzeit nachverfolgen, welche Verzeichnisse ein eingeloggter Benutzer öffnet und welche Dateien er herunterlädt.

Hinzu kommt, dass Dumps ganz oben auf der Liste der Strafverfolgungsbehörden stehen. Sollten die Ermittler solche Dumpshochnehmen, geraten ausnahmslos alle Personen, deren IP-Adressen in den Logs aufgeführt sind, in das Visier von Polizei und Staatsanwaltschaft. Dies gilt selbst dann, wenn ein deutscher Anwender auf Server in Australien, Kanada oder den USA zugreift. Erfahrene Raubkopierer schreckt dies allerdings nicht ab, da sie ihre Identität mit allen Mitteln verschleiern. Sie greifen über anonyme Proxy-Server zu, tunneln die Verbindung oder nutzen öffentlich zugängliche Computer, etwa in Universitäten.

Fazit: Das Herunterladen illegaler Dateien von FTP-Servern geht in den meisten Fällen schnell vonstatten und die Auswahl ist groß. Dem steht allerdings das mit Abstand größte Gefahrenpotenzial gegenüber.

Mehr zum Thema

Youtube Sperre umgehen GEMA
Videos freischalten

So umgehen Sie die GEMA-Sperre bei Youtube. Was Sie dazu brauchen, und wie es am einfachsten geht.
Neue Fritzboxen unterstützen den AC-Standard.
WLAN-Geschwindigkeit verdoppeln

Mehr WLAN-Geschwindigkeit: Mit dem WLAN-Standard 802.11ac und den richtigen Geräten und Einstellungen verdoppeln Sie den Datendurchsatz.
Netflix auf dem TV
Programm in der Übersicht

Welche Filme und Serien gibt es bei Netflix eigentlich zu sehen? Was ist neu im Streaming-Angebot? Diese Antworten helfen weiter.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
E.T. – Der Außerirdische
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Instant Video lockt im Dezember 2016 mit Film-Highlights wie "E.T.", "Fast & Furious 7" und der Serie "Ku’damm 56​".