Ihre eigene Zeitschrift

Schematische Darstellungen

Die "schematischen Darstellungen" runden die Desktop-Publishing-Möglichkeiten von Microsoft Word ab. Sie decken alle gängigen Schemata wie Organigramme, Zyklus-, Radial-, Pyramiden- oder Zieldiagramme ab. Dabei können Sie bei Bedarf von einer Diagrammauswahl in eine andere wechseln, ohne die Daten zu verlieren. Die einzige Ausnahme ist das Organigramm, dessen Daten aber üblicherweise mit den übrigen Diagrammarten nichts zu tun haben.

Desktop Publishing mit Word

© Peter Schnoor

Wählen Sie unter "Einfügen" "Schematische Darstellung". Das Dialogfenster "Diagrammsammlung" wird eingeblendet. Klicken Sie auf "Zyklusdiagramm" und auf die Schaltfläche "OK". Der Bearbeitungsbereich des Zyklusdiagrammes wird eingeblendet.

In die vorbereiteten Felder "Text durch Klicken hinzufügen" fügen Sie Texte in das Zyklusdiagramm ein. In der eingeblendeten Symbolleiste "Diagramm" fügen Sie über die Schaltfläche "Form einfügen" neue Formen in das Diagramm ein. Die Diagrammgröße wird dabei automatisch dem vorhandenen Platz für das Diagramm angepasst.

Die Symbole "Form nach vorne verschieben" und "Form nach hinten verschieben" drehen die Einträge nach Ihren Wünschen. Das Symbol "Diagramm umkehren" verändert die Pfeilrichtungen und dreht damit den gesamten Zyklus um.

Ein Mausklick auf "AutoFormat" öffnet die "Programmtypsammlung", aus der Sie unterschiedliche Diagrammtypen, wie "Umriss", Primärfarben", "3-DFarben", auswählen können.

Mit Hilfe der Schaltfläche "Ändern zu" verwandeln Sie Ihr "Zyklusdiagramm" in ein "Radialdiagramm", in eine "Pyramide", in ein "Venndiagramm" oder in ein "Zieldiagramm". Die bereits eingegeben Daten gehen dabei nicht verloren.

Mehr zum Thema

Word - Text um Bild
Office-Tipp

In Word 2010 und 2013 gibt es Bilderrahmen mit einer pfiffigen Funktion für das Freistellen von Bildinhalten. Wir zeigen, wie es geht.
Wir zeigen den normgerechten Aufbau bei Briefen mit Microsoft Word.
Anleitung

Ein DIN-gerechter Aufbau erleichtert dem Lesenden die Übersicht. Word bietet dafür mit seinen Vorlagen und Funktionen alle Voraussetzungen.
Excel - Nettoarbeitstage
Office-Tipp

Wir erklären, wie Sie in Excel etwa für eine Arbeits- oder Urlaubsplanung die Wochenenden herausrechnen und die Nettoarbeitstage berechnen.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Outlook - Logo
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.