Justiermaschine

Teil 8: XP-Umgebungsvariablen

Alternativ können Sie Umgebungsvariablen auch an der Eingabeaufforderung (Start/Programme/ Zuberhör) einsehen, definieren, bearbeiten und löschen. Dazu nutzen Sie den Befehl SET. Sie lassen mit dem Befehl SET in der folgenden Syntax

XP-Umgebungsvariablen

© Archiv

SET [Buchstabe|Teilzeichenkette|Variable]

sämtliche öffentlichen Umgebungsvariablen (kein Parameter) oder lediglich ausgewählte Umgebungsvariablen anzeigen. Sie können wahlweise einen Anfangsbuchstaben, eine Anfangszeichenkette oder einen exakten Variablennamen angeben, um lediglich eine Variablenauswahl angezeigt zu bekommen. Wollen Sie die Informationen weiterverarbeiten, formatieren und drucken, bietet es sich an, die Informationen in eine Textdatei umzuleiten, die Sie anschließend mit einem Editor oder einer Textverarbeitung einlesen können.

SET [Buchstabe|Teilzeichenkette|Variable] > Dateiname.TXT

Obgleich Umgebungsvariablen immer einer Zeichenkette zugeordnet wird, können Sie die Wertzuweisung auch über einen Ausdruck vornehmen. Die zulässigen Operatoren für einen solchen Ausdruck ermitteln Sie, indem Sie SET mit dem Schalter /? aufrufen. Sie erhalten dann auch Informationen dazu, welche Besonderheiten sich bei der Formulierung von Ausdrücken ergeben. Der Wert des Ausdruckes ist dann auch der Wert, der der Variablen letztendlich zugewiesen wird. Die Anweisung

SET /A ABC = 5 + 7

entspricht demnach

SET ABC=12

Der Parameter /P erlaubt die Definition einer Bereitschaftsmeldung für die Eingabeaufforderung die unmittelbar angezeigt wird und auf eine Eingabe wartet.

SET /P Variable=[Zeichenkette]

Um den Wert einer bestehenden Variablen zu ändern, weisen Sie einfach der Variablen per SET einen neuen Wert zu. Soll eine bestehende Variable hingegen gelöscht werden, weisen Sie der bestehenden Variablen eine leere Zeichenkette zu, indem Sie einfach auf die Werteangabe verzichten.

SET /P Variable=

Ansonsten erlaubt der SET-Befehl die Erweiterung von Umgebungsvariablen und eine verzögerte Erweiterung. Beispiele zu der jeweiligen Syntax erhalten Sie ebenfalls, wenn Sie den Befehl SET mit dem Schalter /? aufrufen. Der SET-Befehl selbst kann auch innerhalb von Stapelverarbeitungsprogrammen (Batch-Dateien) genutzt werden.

TIPP

Ist beim Ändern einer Umgebungsvariablen bereits eine Eingabeaufforderung geöffnet, müssen Sie diese zunächst schließen und erneut öffnen, damit die gemachten Änderungen auch hier Gültigkeit erlangen!

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten
Mehr Kontrolle

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.
Lizenzschlüssel / Software-Produktschlüssel (Symbolbild)
Windows 7 Key & Co.

Sie wollen ein Programm neu installieren, finden aber den Lizensschlüssel nicht? Wir zeigen Ihnen wie Sie den Programmkey bequem auslesen können.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Explorer Alternative Dateimanager
Administrative Laufwerksfreigabe

Wir zeigen, wie Sie Admin-Freigaben unter Windows 10 und 8.1 einrichten. Damit greifen Sie unkompliziert auf Laufwerke im Heimnetzwerk zu.
Windows 10: Automatische Anmeldung ohne Passwort
Direkt auf den Desktop

Die automatische Anmeldung in Windows 10, 7 oder 8.1 spart Zeit. Wir zeigen, wie Sie Ihren PC oder Laptop nach dem Booten ohne Passwort nutzen können.