Sonne für den Server

Teil 8: Version 10 von Sun Solaris

Der Download von Solaris 10 besteht aus fünf gezippten CD-Images, die sich mit jedem Brennprogramm auf die Silberlinge übertragen lassen. Nötig sind allerdings Rohlinge mit 700 MByte Kapazität. Die Dokumentation liegt als separater Download bereit.

Version 10 von Sun Solaris

© Archiv

Als Hardware sollte mindestens eine 1-GHz-Maschine (x86) mit 512 MByte Hauptspeicher bereitstehen. Die Vollinstallation benötigt rund 4 GByte Festplattenspeicher. Das interaktive Setup lässt sich in Deutsch durchführen und ist mit wenigen Mausklicks zu schaffen. Die Tastatur benötigt der Anwender nur bei der Eingabe des Root-Passworts. Nach der Standardinstallation kann der Anwender als grafische Oberfläche zwischen dem Common Desktop Environment (CDE) und dem auf GNOME basierenden Java Desktop System wählen. Die Basiseinstellungen nimmt der User mit der Solaris Management Console vor. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Desktop-Bereich und wählen das Programm aus dem Menü Tools aus.

Mehr zum Thema

image.jpg
Gut gebrüllt, Löwe!

"Gut gebrüllt, Löwe", heißt es, wenn jemand überzeugend wirkt, auch wenn weniger dahinter ist. Gut brüllen konnte Apple immer schon. Vor wenigen…
BSI-Browser
Mehr Sicherheit online

Überall lauern Trojaner, Würmer oder Phisher. Mit normalen Browsern ist wirklich sicheres Surfen kaum möglich. Spezielle gehärtete und gekapselte…
Das bringen die neuen Funktionen von Mac OS X 10.8
Mac OS

Welche der von Apple angekündigten "200 neuen Funktionen" von "Mountain Lion" bewähren sich in der Praxis?
Parallels Desktop für Mac 5
Betriebssysteme

Windows auf dem Mac: Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten und sagen, wie Sie die optimale Lösung für Ihre Zwecke finden.
Ubuntu, openSUSE oder RedHat: Wir verraten, welches Linux für Sie sinnvoll ist.
Welches Linux?

Ubuntu, openSUSE oder RedHat? Welches Linux für Anfänger ist sinnvoll? Welches für Fortgeschrittene? Unser Linux-Ratgeber hilft weiter.