Günstig einkaufen

Teil 8: Sparen im Netz

Call-by-Call-Tarife fürs Festnetz sind längst selbstverständlich. Mit den richtigen Angeboten im Web werden jetzt auch Handy- Gespräche wesentlich billiger.

Sparen im Netz

© Archiv

Clever und jederzeit preiswert telefonieren, das geht auch mit dem Handy: ohne Grundgebühren, ohne Vertragsbindung und immer zum aktuell günstigsten Tarif. Auch für Mobiltelefone gibt es jetzt verschiedene Möglichkeiten, mit dem Callthrough-Verfahren zu telefonieren und den jeweils günstigsten Telefon-Provider zu wählen. Bei Anbietern wie www.handy-callbycall.de wählen Sie vor der normalen Rufnummer einfach die Zusatznummer des Callthrough-Providers und die Gespräche werden per so genanntem "Flat-Optimizer" zu den günstigen Tarifen abgerechnet – mit teilweise bis zu 80 Prozent Ersparnis.

Eine weitere Möglichkeit, beim Handyfonieren zu sparen, sind die neuen Schnittstellen-Tools für Mobiltelefonate, die Sie über das Internet verbinden. Die Anwendungen erfordern zunächst die Eingabe der eigenen Mobil- oder Festnetznummer, dann wird man zurückgerufen und die Verbindung wird hergestellt. Diese Gesprächsvermittlung läuft im Prinzip über VoIP (Internet-Telefonie), wodurch die Kosten für alle Seiten niedrig gehalten werden. In der nächsten Ausgabe der PCgo erfahren Sie mehr über diese praktischen Tools, die als Schnittstelle zwischen Ihrem Mobiltelefon und dem Internet dienen und Ihnen so einiges ersparen können – bis zu 90 Prozent Ihrer Handykosten.

Die Telefonate mit dem Handy sind aber nicht das Einzige, woran Sie hier noch sparen können. Wussten Sie, dass sich über das Internet auch preisgünstig SMS versenden lassen? Nicht nur über die meist werbefinanzierten Dienste, die das Versenden von Gratis- Mitteilungen anbieten, wenn man sich durch einen Nutzungsvertrag bindet wie bei www.smsfree24.de und daraufhin ein Kontingent an "kostenlosen" Kurznachrichten versenden kann, sondern hier sind tatsächlich sehr preiswerte werbefreie SMS für wenige Cent gemeint. Zwar gibt es manche Handy-Tarife, in denen der Versand einiger Kurzmitteilungen bereits enthalten ist, doch wenn diese aufgebraucht wurden, wird der Versand von Kurzmitteilungen schnell teuer und kostet 15, 20 oder mehr Cent pro Nachricht.

Vielleicht bietet Ihnen Ihr Handy-Provider auch ein Paket mit 40 oder 50 SMS für fünf Euro an, damit Sie auf diesem Weg sparen können? Nicht schlecht, doch wir haben einen besseren Tipp: hundert Kurznachrichten im Monat für nur 3 Cent pro SMS. Denn Sie können als regelmäßiger Kurznachrichtenversender für nur 2,99 Euro im Monat das ProMail-Paket von www.gmx.de buchen. So lassen sich über das komfortable Web-Interface 100 SMS versenden, die im Preis enthalten sind und so kommen Sie auf den unschlagbaren Preis von 0,03 Euro pro Kurznachricht. Das ist dann aber noch lange nicht alles, denn in diesem Preis sind ebenfalls werbefreie Mail-Adressen und eine eigene Web-Faxnummer mit Voicebox für das Abhören von Mails am Telefon enthalten und Sie können sowohl per Mail-Programm zugreifen wie auch von jedem beliebigen Internetzugang aus mit dem Standard-Browser.

Nur um die SMS zu versenden, müssen Sie sich jeweils online einloggen, aber dann ist der Versand ungleich komfortabler und Sie sparen Zeit, weil Sie die Nachrichten einfach über die PC-Tastatur eintippen. Der Empfänger sieht Ihre Handy-Nummer ganz so, als hätten Sie die SMS über ihr Mobiltelefon verschickt, es ist für ihn kein Unterschied feststellbar.

Durch die im Tarif enthaltene Faxnummer sparen Sie sich dann auch noch die Anschaffung eines heimischen Faxgeräts und sind außerdem überall erreichbar, denn Ihre Voicebox lässt sich auch vom Handy aus abhören, sodass Sie keine Nachricht mehr verpassen können. Die SMS-Software im Web-Interface bringt auch noch die schicke Option mit, zeitverzögerte SMS zu senden – zum Beispiel, um pünktlich um Mitternacht zum Geburtstag zu gratulieren oder sich selbst an Termine erinnern zu lassen, zu denen man jemanden anrufen möchte oder sollte.

Günstig handyfonierenwww.callmobile.dewww.handycallbycall.dewww.cellity.comwww.smart2talk.comwww.jajah.comwww.jaxtr.comwww.smsfree24

So viel sparen Sie!Mit günstigen Vorwahlen, Internet-Diensten oder -Tools können Sie beim Telefonieren und SMS schreiben mit dem Handy viel sparen.Durchschnittliche monatliche Handy-Rechnung mindestens: 80,- EuroMonatl. Handy-Kosten durch günstige Callby-Call- und SMS-Tarife 24,- EuroErsparnis pro Monat: 56,- EuroErsparnis im Jahr: 672,- Euro

Insgesamt sparen SieUnsere Spartipps sind nicht umfassend. Vielmehr sollen sie zeigen, wie einfach es ist, via Internet, jede Menge Geld zu sparen. Viele Sparmöglichkeiten mussten unerwähnt bleiben:Notebook Samsung Q35-T5500 Calvin: 60,17 EuroKrankenkassenbeiträge: 420,- EuroInternet- und Telefonie-Komplettpaket: 840,60 EuroHandy: 672,- EuroGespart: 1.992,72 Euro!

Mehr zum Thema

LGs Touchscreenhandy Arena kommt im April
Rabatt aus dem Web

Lesen Sie hier, wie Sie mit den neuen Angeboten Ihre Mobilfunkrechnung gesund schrumpfen können.
gesichter, netzwerk
Ratgeber: "Soziale Netzwerke"

Ein unbedachter Mausklick reicht bereits, um seinen guten Ruf binnen Sekunden im Web zu verspielen. In Sozialen Netzwerken und Online-Diensten, wie…
Skype mit Videokonferenzen
Skype Videokonferenzen

Microsoft bietet seinen Skype-Usern ab sofort auch kostenlose Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern an. Dieser Schritt kann als Reaktion auf…
Skype: Microsoft will ältere Skype-Versionen sperren
Update-Zwang

Wer seine Skype-Version keinen Updates mehr unterzieht, soll sich laut Microsoft bald nicht mehr im VoIP-Dienst anmelden können.
Skype
Active Endpoint

Microsoft hat auf dem offiziellen Skype-Blog das neue Feature Active Endpoint angekündigt. Skype-Benachrichtigungen erhält man damit bald nur noch…